Werbung

Nachricht vom 26.07.2017    

Nachfrage an Ferienbetreuungen im Kreis Altenkirchen steigt

Der Bedarf an Ferienbetreuungsplätzen steigt auch im Kreis Altenkirchen weiter an. Das erfuhr der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer jetzt bei einem Besuch im "KOMPA", Evangelisches Kinder- und Jugendzentrum Altenkirchen, vom Leiter der Einrichtung, Matthias Gibhardt. Beim Infobesuch ging es auch um Fördermittel.

Matthias Gibhardt vom "KOMPA" Altenkirchen sprach mit MdL Heijo Höfer (rechts) über die wachsende Nachfrage nach Ferienbetreuungsangeboten. Foto: Büro Höfer

Altenkirchen. Im "KOMPA" nehmen in dieser Woche 35 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren an einer Ferienbetreuung teil. Insgesamt sechs Wochen pro Jahr bietet die Einrichtung die Ferienbetreuung an und kommt damit aktuell auf 1.050 Betreuungstage. Obwohl man das Angebot seit 2014 mehr als verdoppelt habe, seien innerhalb von zwei Stunden alle Plätze für das komplette Jahr ausgebucht gewesen, erklärte Gibhardt. Aufgrund der hohen Nachfrage habe man zur Betreuung der Kinder neben den Ehrenamtlichen auch Honorarkräfte hinzugezogen.

Ein Vorteil des Jugendzentrums seien die vorhandenen Räumlichkeiten in der Wilhelmstraße. Dadurch habe man flexibel auf das Regenwetter reagieren und die eigentlich für diesen Tag geplante Wanderung nach Obererbach kurzerhand in einen Spiel- und Basteltag umwandeln können, erläuterte Gibhardt. Besonderen Wert legt man im "KOMPA" auf ein gesundes Frühstück und Mittagessen als Teil der Ferienbetreuung. Für die komplette Woche zahlen Eltern 51 Euro pro Kind. Nochmal rund die Hälfte des Betrages komme an Zuschüssen hinzu. Eltern mit geringem Einkommen könnten bei entsprechendem Nachweis ihre Kinder zu einem deutlich geringeren Beitrag anmelden. Der entstandene „Fehlbetrag“ werde durch die zur Verfügung stehenden Fördermittel aufgestockt.

Gibhardt betonte in diesem Zusammenhang die reibungslose Zusammenarbeit mit Horst Schneider vom Kreisjugendamt bei der Weitergabe der Fördergelder. Diese seien notwendig, um auch Fahrten für die Kinder anbieten zu können, wie beispielsweise zum Hof Hagdorn in Wissen oder dem Hofgut Dapprich bei Seck/Westerwald.

Die Landesregierung habe aufgrund der zunehmenden Bedeutung der Betreuungsangebote ihr Förderkonzept weiterentwickelt, berichtete Heijo Höfer. So seien die Zuschussmittel in diesem Jahr von bisher 300.000 Euro auf 750.000 Euro landesweit erhöht worden. Für das kommende Jahr sei eine weitere Aufstockung auf eine Million Euro fest eingeplant. Außerdem könnten jetzt auch Veranstaltungen an einzelnen Tagen gefördert werden. Die Gestaltung der Maßnahmen und die Auswahl der Träger blieben grundsätzlich in der Hand der Jugendämter. Auf die Weise sei sichergestellt, dass das Angebot auch zu den Bedürfnissen der Familien und Schulkinder in den jeweiligen Regionen passe.

Jedes Jugendamt erhalte pauschal 7.400 Euro. Das Förderbudget werde um eine Summe erhöht, die sich aus der Anzahl der im Jugendamtsbezirk wohnenden sechs- bis 13-jährigen Kindern errechnet. Im Bereich des Jugendamtes Altenkirchen seien in diesem Jahr 24 Maßnahmen mit insgesamt 460 teilnehmenden Kindern beim Land beantragt worden. Die Fördersumme dafür belaufe sich auf knapp 23.000 Euro.

Auch Matthias Gibhardt begrüßte die neuen Förderrichtlinien. Damit sei es möglich, das heute schon qualitativ hohe Niveau der Ferienbetreuung zu sichern und das Angebot im Landkreis zukünftig weiter auszubauen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Nachfrage an Ferienbetreuungen im Kreis Altenkirchen steigt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Seit Wochenbeginn wurden insgesamt vier Personen positiv getestet, bei ihnen handelt es sich jeweils um Reiserückkehrer aus Südost-Europa.


Westerwälder Rezepte: Fruchtiger Nudelsalat für warme Tage

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Fruchtigen Nudelsalat. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Starke Regenfälle forderten die Feuerwehren im AK-Land

Da kam was runter! Am Mittwochabend, 12. August, hat es in weiten Teilen des Kreises Altenkirchen heftig geregnet und gewittert. Zum Teil waren die Feuerwehren durch überflutete Straßen und Keller stark gefordert.


Zeugen gesucht: Täter greifen 19-Jährigen vor Supermarkt an

In Herdorf ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung gekommen. Ein 24-Jähriger griff zunächst einen 19-Jährigen an, dann traten er und eine weitere Täterin auf ihn ein. Die Polizei sucht Zeugen.


Schulen des Kreises: Konzept für mehr Reinigungen wird erarbeitet

Die Herausforderung für die verschiedenen Schulträger im Landkreis Altenkirchen ist vor dem Beginn des neues Schuljahres identisch: Sie müssen dafür sorgen, dass in Zeiten der Covid-19-Pandemie der nunmehr für alle Jungen und Mädchen zwingend vorgeschriebene Präsenzunterricht von Montag, 17. August, an gewährleistet ist. Vorbei sind die Zeiten, in denen Schüler einer in zwei Hälften geteilten Klasse jeweils im wöchentlichen Wechsel unterwiesen wurden.




Aktuelle Artikel aus Politik


CDU-Ortsverband Friesenhagen zieht Jahresbilanz

Friesenhagen. Der neue CDU Vorstand legte zu Beginn den Fokus auf mehr Bürgernähe und Erreichbarkeit, nicht nur für Parteimitglieder, ...

In Norken atmen Tagesstätten-Klienten nach anstrengenden Monaten durch

Norken. Das vertraute Haus in Westerburg ist wegen der Hygienebestimmungen viel zu klein für die 21-köpfige Gruppe, und die ...

Digitalisierung auch in der Tourismusentwicklung dringend fördern

Region/Montabaur. Eines der Strategieprojekte sieht eine grundlegende Optimierung der touristischen Strukturen und eine klare ...

Freigabe der Wege auf dem Stegskopf zügig angehen

Stein-Neukirch. Um die Freigabe erreichen zu können, haben die SPD-Politiker mit Marius Keite von der Deutschen Stiftung ...

Grüne Kreistagsfraktion tagt in Klausur

Altenkirchen. Grundsätzlich gelt, so alle Anwesenden, dass die Fraktion als eigenständige Kraft im Kreis auftrete und soweit ...

Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Betzdorf-Gebhardshain

Betzdorf. Bei den Delegiertenwahlen war als Besonderheit zu beachten, dass nach der Fusion der Ortsvereine in der noch jungen ...

Weitere Artikel


Francis Cerny gewinnt Radrennen in Lustadt

Betzdorf/Lustadt. Beim Radrennen in Lustadt startete das Elite-Frauenfeld zusammen mit der männlichen Jugend U17. Nach einem ...

2. Schultreffen der „Uni Eupel“, in Niederhövels

Niederhövels. Für das 2. Niederhövelser Schultreffen der ehemaligen Schülerinnen und Schüler der damals noch konfessionell ...

IG BAU kritisiert Schieflage am Arbeitsmarkt im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Immer mehr unsichere Jobs: Rund 19.200 Menschen im Kreis Altenkirchen arbeiten in Teilzeit, Leiharbeit ...

Holz- und Musikwerkstatt Wald ging zu Ende

Mittelhof. Stolze Holzwerker zeigen die Instrumente, die sie während der Woche unter Anleitung und mit der Unterstützung ...

Kreisjugendpflege fährt in die Toskana

Neuwied. Erneut bietet die Kreisjugendpflege Neuwied in Kooperation mit der Kreisjugendpflege Altenkirchen, Jugendpflege ...

H&S-Racing-Duo Frank Höhner und Oliver Schumacher auf Rang 2

Fluterschen/Nürburgring. Der fünfte Lauf zur RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring lockte erneut 150 Teams auf die legendäre ...

Werbung