Werbung

Nachricht vom 26.07.2017    

Waldorf-Kindergarten Betzdorf hat jetzt eine Kota

Eine Kota ist eigentlich ein Rundzelt aus Tierhäuten der Nomaden aus Lappland. In Betzdorf wurde jetzt am Waldorf-Kindergarten eine Kota fertiggestellt, die einem solchen Zelt nachempfunden ist, allerdings in stabiler Bauweise und gefertigt in Finnland. Mit viel Engagement und Eigenleistung und mit Hilfe des Crowdfunding-Angebotes der Westerwald Bank konnte das Projekt realisiert werden. Die kleinen Wichtel haben nun einen besonderen Raum für die Außenaktivitäten.

Spaß beim Abschluss, Martin Krombach (Mitarbeiter Westerwald Bank) und Christian Bauer (Geschäftsstellenleiter Westerwald Bank in Betzdorf) sowie die Erzieherinnen Kristina Wächter und Sarah Cancik mit Kindern (vorne). Foto: WW-Bank

Betzdorf. Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele – diese ebenso einfache, wie erfolgreiche Idee von Friedrich Wilhelm Raiffeisen ist die Basis für das Wirken der Volksbanken Raiffeisenbanken und ihrer Partner. Mit der Idee des Crowdfunding ist das genossenschaftliche Prinzip endgültig auch im Internet angekommen. Vor allem die Prinzipien Engagement, Nachhaltigkeit und Beteiligung werden hierdurch hautnah erlebbar.

Auch der Waldorf-Kindergarten Betzdorf kam nun in den Genuss dieser Idee. Das Crowdfunding-Angebot der Westerwald Bank hat einen nicht unerheblichen finanziellen Beitrag zur Verwirklichung des Projektes „Kota für kleine Wichtel“ geleistet. Insgesamt kam ein Betrag 8.160,50 Euro an Spenden zusammen, wovon die Bank 3.850 Euro aus ihrem Spendentopf hinzugefügt hat.

Die Kota ist einem Rundzelt der Nomaden aus Lappland nachempfunden und soll den Kindern bei Wind und Wetter Schutz in der Freispielzeit draußen gewähren. Durch ihren achteckigen Grundriss ist die Kota nicht nur in ihrer äußeren Form interessant, sondern innen sehr geräumig und fügt sich perfekt in die Umgebung.

Das Projekt begann im vergangenen Sommer mit den Erdarbeiten und dem Aufstellen der Kota. In den Herbstmonaten erfolgte die Gestaltung der Außenanlage. Durch eine witterungsbedingte Pause ging es erst im Frühjahr 2017 weiter. Im April konnte der Stromanschluss verlegt werden und im Anschluss daran folgte die Installation der Heizung und der Beleuchtung. Mit dem Außenanstrich im Juni wurde das Projekt beendet. Eltern und Freunde halfen tatkräftig mit ihren Fachkenntnissen mit.
Die Handwerkerleistungen führten schließlich örtliche Firmen aus. Die Kota selbst hat die Firma Ofen-Art Querbach GmbH (Andernach) aus Finnland importiert und aufgestellt.
So ist in einer großen Gemeinschaftsaktion ein interessanter Raum für die Außenaktivitäten der Kinder und ihre vielfältige Projektarbeit entstanden.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Waldorf-Kindergarten Betzdorf hat jetzt eine Kota

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptisten-Hochzeit: Stadtbürgermeister Gibhardt „fassungslos“

Matthias Gibhardt, Stadtbürgermeister von Altenkirchen, äußert sich am Mittwochmorgen, 21. Oktober, erneut zur Hochzeit in der Altenkirchener Baptistengemeinde, die für die Corona-Wanrstufe „rot“ im Landkreis gesorgt hat. In einem Statement spricht er von der Prüfung juristischer Folgen – und warnt gleichzeitig klar vor Stigmatisierung.


Beschränkungen im Raum Altenkirchen gelten ab Samstag

Auch am Donnerstag, 22. Oktober, sind die Infektionszahlen im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen: Im Vergleich zum Vortag verzeichnet man am Donnerstagnachmittag ein Plus von 14 Fällen, das sind kreisweit insgesamt 455 seit Beginn der Pandemie.


Region, Artikel vom 21.10.2020

Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Erst umgeht die Hochzeitsfamilie und die Gemeinde inklusive Pfarrer und sonstiger Verantwortlicher sinnvolle Verordnungen und Gesetze, die zu ihrem eigenen Schutz erlassen wurden, und meint dann noch, dabei schlau gewesen zu sein.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

Koblenz. „Informationen zu Preisanpassungen teilen wir nie am Telefon mit, sondern senden diese immer schriftlich zu“, erklärt ...

Ein sicherer Helfer: Coboter – Mensch Maschine Kollaboration

Gebhardshain. Vor einigen Jahren kamen die ersten – sicherheitsgerichteten Roboter – auf den Markt. Es waren ehemalige Mitarbeiter ...

Jetzt vormerken: „After-Work-Shopping“ in Wissen im November

Wissen. Zum After-Work-Shopping am 4., 5. und 6. November (Mittwoch bis Freitag) lädt die Aktionsgemeinschaft „Treffpunkt ...

Statt Weihnachtsmarkt: Hachenburger Weihnachtsdorf 2020

Hachenburg. Zum Beispiel Crepes, gebrannte Mandeln, Bratwurst, Räucherfisch und Wild werden die Gäste kulinarisch verwöhnen. ...

Darf der Stromverbrauch geschätzt werden?

Koblenz. Kleine Vermerke in der Fußnote der Rechnung verraten, ob der Zählerstand vom Kunden selbst abgelesen und dem Versorger ...

Mit Social Media Business und E-Commerce in die digitale Zukunft

Neuwied. Die 19 einzelnen Online-Module richten sich an die Wirtschaftszweige Hotellerie, Gastronomie, Handel und Industrie ...

Weitere Artikel


Kripo Betzdorf aktualisierte zu Projektilfund

Herdorf. Bei den in Herdorf auf einem Privatgrundstück aufgefundenen Kunststoffteilen handelt es sich nach den weiteren Ermittlungen ...

10.000 Euro gingen an vier Fußball-Rheinlandligisten

Malberg. Die traditionelle Spendenübergabe der Sparkasse Westerwald-Sieg findet jedes Jahr bei einem anderen Verein an einem ...

Drei neue Ärzte für Betzdorf

Betzdorf. Die Ärzte Thi Ngoc Bich Nguyen, Andrea Bastin und Dr. Johannes Rixe bieten montags bis freitags Sprechstunden an. ...

IG BAU kritisiert Schieflage am Arbeitsmarkt im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Immer mehr unsichere Jobs: Rund 19.200 Menschen im Kreis Altenkirchen arbeiten in Teilzeit, Leiharbeit ...

2. Schultreffen der „Uni Eupel“, in Niederhövels

Niederhövels. Für das 2. Niederhövelser Schultreffen der ehemaligen Schülerinnen und Schüler der damals noch konfessionell ...

Francis Cerny gewinnt Radrennen in Lustadt

Betzdorf/Lustadt. Beim Radrennen in Lustadt startete das Elite-Frauenfeld zusammen mit der männlichen Jugend U17. Nach einem ...

Werbung