Werbung

Nachricht vom 29.07.2017    

Fledermausnächte begeistern durch faszinierende Naturerlebnisse

Die "Batnights" des NABU finden jedes Jahr statt und begeistern Kinder und Jugendliche ebenso wie Erwachsene. Die Fledermausexkursionen in der Dunkelheit lassen einen Blick auf die Flugakrobaten mit ihrer Sonartechnik zu und sie dienen auch der Erfassung der Tiere. Passend zu den "Batnights" erschien nun ein spannendes Buch.

Fotos: Rainer Nahrendorf

Daaden. Die Fledermausnächte, genannt "Batnights", die alljährlich vom NABU deutschlandweit angeboten werden, finden in diesem Jahr am 26. August, ab 20 Uhr am alten Förderstollen in Daaden-Biersdorf statt. Der NABU Daaden veranstaltet die Exkursion und führt eine Netzfangaktion durch. Die geheimnisvollen Jäger der Nacht werden untersucht, vermessen und eine Artenbestimmung durchgeführt.

Veranstalter ist der NABU Daaden. Treffpunkt ist in Biersdorf, Parkplatz beim Autohaus Bohn, Betzdorfer Str. 177. Bitte mitbringen: an die Witterung angepasste Kleidung und eventuell Verpflegung. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, verschiedene Fledermausarten aus nächster Nähe zu sehen. Nach einer kurzen Wanderung erreicht man vom Parkplatz aus den Förderstollen. Mit Fledermausdetektoren werden die Jäger der Nacht geortet und mit einem Netz gefangen, dies dient der Bestimmung und Untersuchung. Bei starkem Regen wird die Veranstaltung verschoben. Die Teilnahme ist kostenfrei, um eine Spende wird gebeten. Informationen zu den Batnights gibt es bei NABU.Daaden@NABU-RLP.de, 0171/4685255 und 0175/5994524.

Passend dazu gibt es ein Buch von Rainer Nahrendorf: „Kalle und die Nachtjäger der Eifel“. Nicht nur für Kinder geeignet, es ist spannend, lehrreich und lässt völlig neue Sichtweisen zu.
Kurz zum Inhalt:
Kalle, ein neunjähriger Eifeler Junge, ist ein Fledermaus-Fan. Die mit den Händen fliegenden Flugakrobaten faszinieren ihn. Er lädt Kinder und Jugendliche ein, ihn auf seinen abenteuerlichen Fledermausexpeditionen zu begleiten. So fährt er mit seinem Mountainbike die Windräder auf den Eifeler Höhen ab, um verletzte Fledermäuse zu retten. Sein blinder Freund Micha begleitet ihn auf einer seiner Expeditionen in einen Fledermaustunnel und in ein Bibertal. Der Freund „sieht“ - wie die Fledermäuse - mit den Ohren. Micha beherrscht die Klick-Sonartechnik. Er orientiert sich mit seinem feinen Gehör an dem Echo seines Zungenschnalzens.



Kalle besucht die Terra Vulcania und das Grubenfeld in der deutschen Fledermaushauptstadt Mayen. Den Höhepunkt von Kalles Expeditionen bildet ein Besuch der Dinosaurier im Berliner Naturkundemuseum und der Blut trinkenden Vampirfledermäuse im Berliner Zoo.

Leser des Buches können ihr Wissen durch einen Besuch der Fledermausakademie überprüfen und erweitern. Die Akademie bildet das Schlusskapitel des Buches. Sie verleiht ihren erfolgreichen Absolventen den Titel eines „Bat-Masters“. Das Buch ist ein spannender Lesestoff. Es erschließt und veranschaulicht mit vielen Fotos die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse.

Info:
„Kalle und die Nachtjäger“ ist als E-Book mit vielen farbigen Fotos zum Preis von 2,99 Euro erschienen (ISBN: 97837450602949).
Das Buch gibt es auch im Format DIN-A5 gedruckt. Die Schwarz-Weiß-Ausgabe kostet 9,50 Euro (ISBN: 9783745064520).


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Fledermausnächte begeistern durch faszinierende Naturerlebnisse

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Nachdem in der Verbandsgemeinde Hamm zahlreiche Corona-Infektionen auftraten, fällt die für Lockerungen oder Verschärfungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tage-Inzidenz wieder. Betrug der Wert am 10. Mai noch 160,7 ist er nun auf 145,2 gefallen. Derweil dürfen sich Genesene und Geimpfte auf Post vom Gesundheitsamt freuen.


Dr. Olaf Kopitetzki erwirbt DALEX Schweißmaschinen

Mit sofortiger Wirkung tritt Dr. Olaf Kopitetzki als neuer Geschäftsführer der DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG in Wissen ein. Am Dienstag, 11. Mai, fand die offizielle Übergabe statt. Die Belegschaft der weltweit tätigen Firma nahm coronabedingt per Videoschaltung teil.


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Der Räuberweg bei Wissen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Der Räuberweg der Naturregion Sieg ist ein besonders schöner Erlebnisweg mit vielen Mitmachstationen für Groß und Klein. Über teils schmale Wald- und Wiesenwege sowie Pfade geht es unter anderem durch das Osenbachtal und auf den Steckensteiner Kopf, von wo aus man einen herrlichen Ausblick genießt.


Mutmaßlicher Randalierer erscheint nicht vor Gericht

Der Prozess gegen einen mutmaßlichen Randalierer vor dem Altenkirchener Amtsgericht ist vorläufig geplatzt: Der Angeklagte erschien nicht vor dem Richtertisch. Ohne Folgen wird das für den Mann nicht bleiben.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Region/Mainz. In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die Bundesnotbremse nicht greift, soll mit Wirkung ab Mittwoch, ...

Mutmaßlicher Randalierer erscheint nicht vor Gericht

Altenkirchen. Die Staatsanwaltschaft Koblenz wirft dem Angeklagten vor, im Sommer 2020 vor einem öffentlichen Gebäude in ...

Zukunftsforum Digitalisierung: Fördermittel nutzen und von Praxisbeispielen lernen

Altenkirchen. Über das Förderprogramm „go digital“, das Beratungsleistungen autorisierter Berater bezuschusst, informiert ...

Der Räuberweg bei Wissen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Mittelhof. Der mit guten viereinhalb Kilometern eher kurze bis mittellange Rundweg Räuberweg bei Wissen bietet ein absolutes ...

Dr. Olaf Kopitetzki erwirbt DALEX Schweißmaschinen

Wissen. Seit 110 Jahren gibt es die Firma Dalex in Wissen. Die weltweit tätige Gesellschaft produziert mit ihren 144 Mitarbeitern ...

Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Kreis Altenkirchen. Noch belegt das AK-Land im Ranking der Inzidenz-Werte den zweiten Platz. Laut den Zahlen des Landesuntersuchungsamts ...

Weitere Artikel


Im Ziel ankommen lautete die Devise

Betzdorf/Bad Salzdetfurth. Kürzlich trafen sich Deutschlands Mountainbiker im niedersächsischen Bad Salzdetfurth zur Deutschen ...

Pastor Georg Koch soll mit Straße geehrt werden

Die SPD-Fraktion im Stadtrat Betzdorf beantragt eine Straße oder ein Teilstück einer Straße nach Pastor Georg Koch zu benennen. ...

Schützen- und Kirchweihfest in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Der Abend war schon fortgeschritten, als am Samstag, 22. Juli, um kurz nach 21.59 Uhr Torsten Hake den ...

KVHS bietet berufsbegleitende Fortbildung zum Mediator

Altenkirchen. Mit dem ersten von insgesamt vier Präsenzmodulen in der Zeit von Freitag, den 1. September bis Sonntag, den ...

Gelungener Ausflug des Bürgervereins Opperzau/Oppertsau

Fürthen-Oppertsau. Der Vorstand des Bürgervereins Opperzau/Oppertsau lud seine Mitglieder zu einer Halbtagesfahrt ein. Rund ...

Wildkatzensymposium in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Auf diesem Symposium werden bundesweit renommierte Wildkatzenexperten unter anderem zu folgenden Themen referieren: ...

Werbung