Werbung

Nachricht vom 31.07.2017    

Hans-Jörg Hoffmann heißt der neue Schützenkönig in Raubach

Am Sonntagnachmittag, den 30. Juli hatte die Schützengilde Raubach 1951 ihren neuen König ausgeschossen. Hans-Jörg Hoffmann erlegte den Adler. Erster Ritter wurde Dietrich Romich, zweiter Ritter ist Sascha Vohl. Einen Jugendprinzen gibt es in diesem Jahr nicht. Das Konzept des dreitägigen Festes kommt gut an.

Von links: Alter Koenig Martin Backhaus, 2. Ritter Sascha Vohl, Neuer Koenig Hans-Jörg Hoffmann, 1. Ritter Dietrich Romich. Fotos: AK/pr
Video: Wolfgang Tischler

Raubach. Los ging das Schützenfest am Freitagabend mit dem traditionellen Fassanstich, der musikalisch von dem Blasorchester Stebach & Maischeid begleitet wurde. Für die Jugend und die Junggebliebenen gab es dann im Zelt „Just the Best on Video!“, die größten Hits der letzten Jahrzehnte. Ein DJ sorgte für die Unterhaltung, während passende Musikvideos auf Leinwänden abgespielt wurden. Bei angenehmen Wetter stand viele Besucher auch vor dem Zelt und unterhielten sich, während drinnen eifrig getanzt wurde.

Der Samstag startete mit dem Schützenumzug durch das Dorf. Viele befreundete Schützenvereine aus den Kreisen Neuwied und Altenkirchen waren gekommen. Im langen Zug waren insgesamt vier Musikgruppen vertreten. Es waren die Spielmannszüge aus Kleinmaischeid und Heimbach-Weis, der Musikverein Siershahn und das Blasorchester Maischeid & Stebach. Bevor es ins Festzelt ging fand am Schmiedeplatz die große Königsparade statt.

Anschließend ging es ins Festzelt zur großen Party. In diesem Jahr waren mit ihrem Alpenrock die Wolpertinger Buam wieder zu Gast. Wie schon im letzten Jahr brachten sie eine tolle Stimmung ins Zelt. Nora Louisa - Ein neuer Stern am Schlagerhimmel, so wurde die junge Dame angekündigt. Sie ist neu, aber bereits erfolgreich auf dem Schlagermarkt. Eine Kostprobe über rund 40 Minuten lieferte sie in Raubach ab. In Raubach ist man sich sicher, von Nora wird man noch hören.

Bevor es zum großen Höhepunkt des Schützenfestes kam, ging es am Sonntag zuerst zum Festgottesdienst in die voll besetzte Kirche, mit dabei der Musikverein Siershahn. Nach der Kranzniederlegung ging es zum Frühschoppen in das Festzelt. Dort fanden eine ganze Reihe Ehrungen statt, über die wir in den nächsten Tagen berichten werden. Dann wurde es spannend, der neue König musste ausgeschossen werden. Bis der erste Flügel viel, war es zähflüssig berichteten die Schützen. Dietrich Romich war es, der den ersten Flügel erlegte. Dann ging es schnell, zweiter Ritter wurde Sascha Vohl und die neue Majestät von Raubach heißt Hans-Jörg Hoffmann. Für ihn ist es nach 2003 die zweite Amtszeit als König.

Als letzte Amtshandlung schritt der scheidende König Martin Backhaus an den Schützen und Fackelträgern der Feuerwehr Raubach vorbei. Dann musste er seine Amtskette abgeben, die nun Hans-Jörg Hoffmann bis zum nächsten Schützenfest tragen wird. Dessen erste Amtshandlung war das Abschreiten der Schützenformation.

Den großen Zapfenstreich spielten gemeinsam der Musikverein Siershahn und der Spielmannszug Heimbach-Weis. Nach dem Eröffnungstanz des neuen Königspaares ging es zum gemütlichen Teil mit Tanz und der Band Vinni Cooper über. In einer ersten Stellungnahme zeigte sich Pressesprecher Bernd Haberscheidt mit dem Verlauf des diesjährigen Schützenfestes sehr zufrieden. Viele haben tatkräftig mitgeholfen. Insbesondere die Dorfjugend hat sich stark engagiert. (woti)


Unser Video vom Schützenfest in Raubach






Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Hans-Jörg Hoffmann heißt der neue Schützenkönig in Raubach

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.




Aktuelle Artikel aus Vereine


SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Mit dem Sportabzeichen aus der Corona-Krise

Koblenz. Um einen reibungslosen Übungsbetrieb zu gewährleisten, hat der SBR einen Leitfaden für die Sportabzeichen-Prüfer/innen ...

Entscheidung gefallen: Betzdorf sagt Schützenfest ab

Betzdorf. „Es ist einfach unmöglich tausende von Gästen zu dokumentieren, auf ausreichende Sicherheitsabstände zu achten ...

Kreisheimatverein plant Jahrbuch – junge Autoren gesucht

Kreis Altenkirchen. „Die Seiten fürs neue Jahrbuch füllen sich derzeit recht gut“, gab die Schriftleiterin Dr. Kirsten Seelbach ...

Weitere Artikel


36-jähriger Mann aus Oberdreis vermisst

Oberdreis. Seit Samstagmorgen, 29. Juli, 9.30 Uhr, wird der erkrankte 36-jährige Christian Geyer aus 57539 Oberdreis vermisst. ...

Brand am Sportlerheim in Bruchertseifen

Bruchertseifen. Am Montag, 31. Juli, alarmierte die Leitstelle Montabaur gegen 12.40 Uhr die Feuerwehr Hamm. Die Meldung ...

Falsche Polizisten wurden in Elkenroth aktiv

Elkenroth. Am Montag, 31. Juli, kam es insbesondere in Elkenroth zu einer Mehrzahl von Anrufen, bei denen sich der Anrufer ...

Seniorenbeirat des Kreises ließ sich zum Modellprojekt informieren

Daaden. Im Sitzungssaal des Rathauses in Daaden begrüßte der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf, Detlef ...

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet Energie-Checks

Kreisgebiet. Die Energieberater der Verbraucherzentrale helfen bei der Klärung wichtiger Fragen: Wie hoch ist der Stromverbrauch? ...

Dr. Andreas Brühl vom SK Altenkirchen holt den City-Galerie-Cup

Siegen/Altenkirchen. Mit 104 Teilnehmern konnte der City-Galerie-Cup, der nun bereits zum 9. Mal ausgetragen wurde, seine ...

Werbung