Werbung

Nachricht vom 01.08.2017    

Luca Stolz beim größten GT3-Rennen der Welt auf Platz 8

Mit einer starken Vorstellung konnte Luca Stolz beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps auf den achten Platz im Gesamtklassement fahren. Der Brachbacher lieferte während des prestigeträchtigen Langstreckenklassikers in den belgischen Ardennen eine fehlerfreie Leistung ab und wurde dafür am Ende mit einer Top-Platzierung im größten GT3-Rennen der Welt belohnt.

Luca Stolz (Mitte) aus Brachbach mit den Teamkollegen. Foto: Max Bermel

Brachbach. „Das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps zählt zu den härtesten Langstreckenrennen überhaupt. Nicht nur die beeindruckende Anzahl von insgesamt 63 GT3-Fahrzeugen, sondern auch das enorm starke Teilnehmerfeld mit vielen Topstars aus dem Motorsport zeigt die Wichtigkeit und den Stellenwert dieser Veranstaltung. Mich freut es sehr, dass wir mit unserer Performance überzeugen konnten und ohne größere Probleme über die Distanz gekommen sind. Mein Dank gilt dem Mercedes-AMG Team BLACK FALCON für die hervorragende Arbeit über das gesamte Wochenende“, bilanzierte Luca Stolz nach dem Rennen zufrieden.

Vom 22. Startplatz aus nahm er gemeinsam mit seinen beiden Teamgefährten Yelmer Buurman (Niederlande) und Adam Christodoulou (Großbritannien) den Kampf zweimal rund um die Uhr in Angriff. Während man sich in der Anfangsphase des Rennens noch zurückhielt, um sich mit einer bedachten Fahrweise erst einmal aus allen Turbulenzen herauszuhalten, drehte man im Anschluss umso mehr auf. Dank einer fehlerfreien Leistung auf der Strecke, konstant schnellen Rundenzeiten und einer guten Teamstrategie ging es für die Mannschaft rund um Luca Stolz immer weiter nach vorne. Kurz vor Sonnenuntergang hatte man bereits den Anschluss zu den Top-10 des Gesamtklassements hergestellt.

„Taktisch gesehen haben wir meiner Meinung nach wirklich alles richtig gemacht. Es ist schließlich alles andere als einfach, in diesem stark besetzten Feld nach vorne zu kommen. Neben der gesamten GT3-Elite waren auch viele aktuelle DTM-Profis sowie einige ehemalige Stars aus der Formel 1 im Teilnehmerfeld vertreten“, so Stolz.

Als die Nacht über dem 7,004 Kilometer langen Kurs in den Ardennen hereingebrochen war, konnte die Aufholjagd mit dem Mercedes-AMG GT3 von BLACK FALCON erfolgreich fortgeführt werden. Denn auch der zwischenzeitlich einsetzende Regen brachte das Fahrergespann nicht aus der Ruhe. Bis zum Sonnenaufgang hatte man die achte Position im Gesamtklassement erreicht, die man schließlich auch erfolgreich ins Ziel bringen konnte.



„Wir hatten ein gutes Tempo, leider aber auch einen Reifenschaden, der uns zwischendurch wieder zurückgeworfen hat. Ansonsten wäre sicherlich noch mehr für uns möglich gewesen. Bei der Dichte des Feldes entscheiden oft solche Kleinigkeiten. Trotzdem können wir insgesamt stolz darauf sein, was wir hier als Team geleistet haben. Im nächsten Jahr kommen wir sicherlich noch stärker zurück“, sagte Stolz, für den es bereits am kommenden Wochenende auf dem Nürburgring weitergeht. Hier steht für den 22-Jährigen der nächste Lauf des ADAC GT Masters auf dem Programm. (Text: Media-DaCo, Daniel Cornesse)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Luca Stolz beim größten GT3-Rennen der Welt auf Platz 8

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.


Busfahrer-Streik: Westerwaldbus GmbH versucht, Schülerverkehr aufrecht zu erhalten

Verdi ruft wieder die Beschäftigten von Busunternehmen zum Streik auf. Von den Arbeitskampfmaßnahmen am 12., 17. und 18. Mai soll ebenfalls der Schülerverkehr betroffen sein. Doch die verantwortliche Westerwaldbus GmbH bemüht sich, dass die Schülertransporte trotzdem stattfinden - und kritisiert gleichzeitig den Streikaufruf.




Aktuelle Artikel aus Sport


DFB-Pokal: TuS Rot-Weiß Koblenz trifft im Entscheidungsspiel auf VfB Linz

Koblenz/Linz. Die Partie soll am Samstag, 29. Mai, im Koblenzer Stadion Oberwerth im Rahmen des Finaltags der Amateure ausgetragen ...

Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

Wissen. Mit Eugen Anetsmann ist ein leidenschaftlicher Ehrenamtler und Fußballer verstorben, der auch in den anderen Wissener ...

Nach Lockdown-Pause: Ball rollt wieder bei Jugendspielgemeinschaft Siegtal/ Heller

Region. Endlich dürfen die jungen Kicker der Jugendspielgemeinschaft Siegtal/Heller, in der 14 Mannschaften aus dem Oberkreis ...

Personelle Veränderungen bei Herren-Fußballabteilung der SG Honigsessen/Katzwinkel

Birken-Honigsessen/Katzwinkel. Die Herren-Fußballabteilung der SG Honigsessen/Katzwinkel (HoKa) präsentiert für die neue ...

Motorsport-Legende aus Altenkirchen kommentiert bald GT-Meisterschaft

Altenkirchen. Für Adorf kommt diese Verpflichtung einem Ritterschlag gleich, erklärt er im Gespräch mit dem AK-Kurier. Bei ...

Entscheidung über Fortführung des Bitburger Rheinlandpokals

Region. Demnach soll am Samstag, 29. Mai, im Koblenzer Stadion Oberwerth im Rahmen des Finaltags der Amateure ein Entscheidungsspiel ...

Weitere Artikel


Erneut Doppelsieg für Tom Kalender aus Hamm/Sieg im WAKC

Hamm/Harsewinkel. Als Top-Favorit und Halbzeitmeister reiste Tom Kalender aus Hamm mit seinem Team vom DS-Kartsport mit einer ...

Ferienstart mit vielen Aktivitäten

Niederfischbach. Das Betreuungsangebot in den Schulsommerferien in Rheinland-Pfalz, das die Jugendpflege der Verbandsgemeinde ...

Ring Of Fire kommen nach Hachenburg

Hachenburg. Ring Of Fire überzeugt mit eigenen Interpretationen von Rock-Klassikern genauso wie mit dem ursprünglichen Sound ...

Gedenkstunde im Ruheforst Wildenburger Land

Friesenhagen. Im Gedenken an die Verstorbenen wird am Freitag, 8. September, um 17 Uhr eine ökumenische Andacht gehalten. ...

Siegperle genoss Ausflugstag in den Tälern von Lahn und Aar

Kirchen/Limburg. Diesmal wurden südlich von Limburg im unteren Aartal die Wander- und Sportschuhe geschnürt, ehe sich die ...

Heimat- und Verkehrsverein Horhausen lädt ein

Horhausen. Auf dem Programm für die Sonntagswanderung (bzw. Ausflug) des Heimat- und Verkehrsvereins Horhausen am Sonntag, ...

Werbung