Werbung

Region |


Nachricht vom 28.06.2007    

Hammer Volksbank zieht gute Bilanz

Die Volksbank Hamm hat in keineswegs einfachen Zeiten die aktuellen Herausforderungen bewältigt. Gemeinsam handeln und dabei erfolgreich wirtschaften lautet weiterhin das Leitmotiv der Genossenschaftsbank.

volksbank hamm ehrungen

Hamm. Gute Nachrichten hatte die Volksbank Hamm bei der Generalversammlung in der Hans-Mohr-Halle in Wickhausen für die 128 anwesenden Mitglieder. Im vergangenen Jahr gab es einen Bilanzgewinn in Höhe von 340462 Euro. Davon werden 6,25 Prozent Dividende an die Mitglieder ausgeschüttet und 280000 Euro den Rücklagen zugeführt.
Sachkundig wurde die Versammlung unter der Leitung des Aufsichtsratsvorsitzenden Heinz-Georg Schumacher in knapp zwei Stunden abgewickelt. Seit fast neun Jahrzehnten sei die Volksbank Hamm ein leistungsfähiger und bewährter Partner für die Menschen und die Unternehmer vor Ort und in der Region, bekundeten die beiden Bankvorstände Dieter Schouren und Uwe Lindenpütz. Kräfte bündeln und Hand in Hand arbeiten heiße das Erfolgsrezept. Diesbezüglich stellte Schouren den genossenschaftlichen Finanzverbund, Anlagestrategien sowie das Produkt- und Leistungsspektrum vor. "Gemeinsam sind wir stärker und können voneinander profitieren", sagte Schouren.
Ein besonderes Augenmerk legt die Hammer Volksbank auf ein Engagement im sozialen Bereich. Mit namhaften Zuschüssen wurden die Kinder- und Jugendarbeit, die regionale Kultur, Schulen und soziale Einrichtungen bedacht.
Erfreut zeigte sich Bankvorstand Lindenpütz darüber, dass im Geschäftsjahr 2006 die Bilanzsumme um 3,2 Millionen Euro auf nunmehr 103,9 Millionen Euro erneut gesteigert werden konnte. Die ausgereichten lang- und kurzfristigen Kredite beliefen sich auf 63,2 Millionen Euro, die Gesamtforderungen auf 73,9 Millionen Euro. Kundenverbindlichkeiten wurden mit 77,6 Millionen Euro bilanziert. Das betreute Kundenanlagevolumen beläuft sich einschließlich der eigenen Kundenverbindlichkeiten auf stattliche 90,6 Millionen Euro. Das Zinsergebnis lag mit 3,1 Millionen Euro knapp unter dem Vorjahresergebnis. Zum Jahresultimo hielten 2577 Mitglieder insgesamt 9508 Geschäftsanteile mit einem Geschäftsguthaben von 965000 Euro. 64 neue Mitglieder konnten begrüßt werden, die Geschäftsanteile erhöhen sich um 95 Anteile.
"Die Volksbank Hamm wird auch in Zukunft ein leistungsfähiger und wettbewerbsfähiger Partner in allen Geld- und Finanzangelegenheiten sein", sagte Lindenpütz zum Abschluss. Ein besonderer Dank ging an das engagierte Mitarbeiterteam, das maßgeblich zum Erfolg beitrage.
Vertreter benachbarter Genossenschaftsbanken sowie aus Politik, Handel und Wirtschaft dokumentierten durch ihre Anwesenheit die Verbundenheit zur Genossenschaftsbank. Aufsichtsratsvorsitzender Schumacher unterrichtete die Mitglieder über die gesetzliche Prüfung durch den Genossenschaftsverband Frankfurt, die keine Beanstandungen beinhaltete.
Einstimmig erfolgten auch die Genehmigung des Jahresabschlusses sowie die Entlastung von Vorstand und Aufichtsrat, die Wiederwahl von Reinhard Lindlein und Oliver Hermes für die nächsten drei Jahre in den Aufsichtsrat sowie eine Satzungsänderung.
Für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Maria Helene Birkenbeul, Werner Birkenbeul, Erhard Rötzel (alle Hamm), Fritz Hörster (Dünebusch), Herta Lindenpütz (Breitscheidt), Kurt Krämer (Niederhausen) und Rudolf Hees (Eichelhardt) den anerkennenden Beifall der Versammlung, eine Goldmedaille und eine Urkunde.
xxx
Foto: Mit einer Goldmedaille und einer Urkunde zeichneten die Bankvorstände Dieter Schouren und Uwe Lindenpütz sowie Aufsichtsratsvorsitzender Hein-Georg Schumacher (hintere Reihe von links) die langjährigen Mitglieder Rudolf Hees, Fritz Hörster, Kurt Krämer, Herta Lindenpütz und Erhard Rötzel (vorne von links) aus.



Kommentare zu: Hammer Volksbank zieht gute Bilanz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 02.07.2020

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Ein bisher unbekannter Autofahrer hat nach einem Unfall in Niederfischbach die Kennzeichen seines Wagens abmontiert und hat sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.


Für den Urlaub zwischendurch: Waldschwimmbad Hamm öffnet

Am Samstag, 4. Juli, ist es so weit: Auch in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) wird die Freibadsaison eröffnet. Gerade jetzt, wo bei vielen das Reisen flachfällt, bietet sich das Waldschwimmbad Thalhausermühle mit seinem chemiefreien Wasser und der riesigen Fläche für einen „kleinen Urlaub zwischendurch“ an.


Alle bekannten Fälle geheilt: Keine Corona-Infektion im Kreis

Gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Aktuell verzeichnet das Kreisgesundheitsamt keine Corona-Infektionen im Kreis. Insgesamt sind seit März 170 Personen im Kreis Altenkirchen positiv auf das Corona-Virus getestet worden.


Ein „surrealer“ Schulabgang an der IGS Betzdorf-Kirchen

Das war ein absolut ungewöhnlicher Morgen für die Schulabgänger der Jahrgangsstufen 9 und 10 der IGS Geschwister Scholl Betzdorf-Kirchen. Woraufhin sie so lange gefiebert hatten, auf den erfolgreichen Abschluss ihrer Schulzeit und die Aushändigung des Zeugnisses im feierlichen Rahmen – das konnte aufgrund der Corona-Pandemie nicht in üblicher Art und Weise erfolgen.


Unfall sorgt für Verkehrsbehinderungen auf der Schürdter Höhe

Auf der Kreuzung der B 256 und der L 276 bei Schürdt sind am Mittwochmorgen, 1. Juli, zwei Autos kollidiert. Die beiden Insassen, eine Fahrerin und ein Fahrer, wurden leicht verletzt. Der Unfall sorgte auf der viel befahrenen Strecke für Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.




Aktuelle Artikel aus Region


Gemeinsam aus der Krise mit dem „KulturGenussSommer“

Hamm. Gastronomen und das Tourismusbüro der Verbandsgemeinde Hamm haben gemeinsam ein Konzept entwickelt, das helfen soll, ...

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Niederfischbach. Am 1. Juli um 22.50 Uhr wurde die Polizeiinspektion Betzdorf über einen Verkehrsunfall auf der Landesstraße ...

Nach Verfehlungen: Lehrer klagt gegen Eintrag in Liste "Beschäftigungshindernisse"

Region. Der Kläger stand als Lehrer im Dienst des Landes. Wegen mehrfacher Kontakte zu Schülerinnen, mit denen er über WhatsApp ...

„Große Verlosung“ des DRK: Heimtrainer geht nach Fürthen

Altenkirchen. Volker Hammer (Geschäftsführer Intersport Hammer und Vorsitzender der DRK Ortsverein Altenkirchen-Hamm) stellte ...

Frauen geben Gas – Teilzeitausbildung zur Busfahrerin

Region. Jetzt fiel der Startschuss für die rund sieben Monate dauernde Ausbildung, die einen Theorie – und einen Praxisteil ...

Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf bald Ganztagsschule?

Betzdorf/Mainz. „Rheinland-Pfalz bietet ein qualitativ hochwertiges, vielfältiges und sozial gerechtes Bildungsangebot, das ...

Weitere Artikel


Arbeitsmarkt entspannt sich weiter

Region. Im Vergleich zu Mai ist die Zahl der arbeitslos gemeldeten Frauen und Männer im Agenturbezirk Neuwied um 152 oder ...

Wieder Einbruch in Poststelle

Hamm/Daaden. In der Nacht zu Donnerstag gegen 2.30 Uhr kam es zu einem Einbruch in die einem Tabakwarenladen angegliederte ...

Nachkomme der Raiffeisens in Hamm

Hamm. Bereits seit einigen Jahren befasst sich Michelle Kiras, geborene Spencer, mit Friedrich Wilhelm Raiffeisen, dem Begründer ...

Objekte Niederhöfers in Baumholder

Kreis Altenkirchen. Drei Objekte des Grafikers und Plastikers Volker Niederhöfer aus Hamm werden im Rahmen des diejährigen ...

Einsatzfahrer zeigen ihr Können

Kreis Altenkirchen. Zum Kreisentscheid im Geschicklichkeitsfahren für Einsatzfahrzeuge am 1. Juli in Langenbach lädt der ...

Schwerverletzter, hoher Sachschaden

Biersdorf/N´dreisbach. Am Dienstagnachmittag gegen 16.25 Uhr befuhr ein 54-Jähriger mit einem Kleintransporter die Betzdorfer ...

Werbung