Werbung

Nachricht vom 13.08.2017    

Neue Aktivitäten im Klosterdorf Marienthal

Für das Klosterdorf Marienthal in der Verbandsgemeinde Hamm und die touristische Vermarktung gibt es Ideen. Die stellte jetzt der Fördervereinsvorsitzende Dietmar Schumacher und Gastronom Uwe Steiniger vor. Am Sonntag, 20. August startet "Kunst im Klosterdorf" und das Konzert "Celtic Summer"

Bürgermeister Rainer Buttstedt, Uwe Steiniger, Dietmar Schumacher, Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Andreas Hundhausen (von links). Foto: SPD

Hamm-Marienthal. Über die Bedeutung als Wallfahrts- und Pilgerort hinaus ist das Klosterdorf Marienthal längst auch Anziehungspunkt für Wandergruppen und Tagesgäste. Dafür sorgt das große Angebot an Hotels, Gastronomie und Tagungsmöglichkeiten. Um den Status Quo zu erhalten und neue Zielgruppen anzusprechen, setzt man vor Ort auf Eigeninitiative.

Einige Konzepte wurden jetzt bei einem Besuch der Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Demografie, mit Küchenmeister Uwe Steiniger von der Klostergastronomie-Marienthal und dem Geschäftsführer des Klosterdorf-Fördervereins Dietmar Schumacher vorgestellt. Mit dabei waren Bürgermeister Rainer Buttstedt und der SPD-Kreisvorsitzende Andreas Hundhausen.

Mit Veranstaltungen wie „Kunst im Klosterdorf“ oder dem Open-Air „Celtic Summer“ am 20. August setzt man schon Akzent. Uwe Steiniger hat viele weitere Ideen in der Schublade. Eine davon zielt auf den Bereich der Gesundheit. So schwebt ihm beispielsweise die Ausrichtung eines „Kräuterfestivals“ als weiteres kulinarisches Highlight vor. Dietmar Schumacher würde gerne alte traditionelle Feste wie die „Kirchmess“ wiederaufleben lassen.

Sabine Bätzing-Lichtenthäler bescheinigte dem Dorf Potential. „Mit dem ehemaligen Franziskaner-Kloster, der schönen Umgebung, Musik und gutem Essen bietet Marienthal eine ideale Kombination für den sanften Tourismus“, erklärte Bätzing-Lichtenthäler.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Man war sich einig am Tisch, dass die Vorzüge des ländlichen Raums zu wenig beworben würden, gerade im Hinblick auf den Zuzug junger Familien. Dabei gehe der Trend aktuell wieder raus aus der Stadt. „Wir sollten auch mal über die eigenen Stärken sprechen und nicht alles schlecht reden“, lautete Bätzing-Lichtenthälers Appell.

Um das Klosterdorf weiter attraktiv für Gäste zu machen, müsse man auch über den ÖPNV angebunden sein, machte Uwe Steiniger deutlich. In diesem Zusammenhang stößt die Ankündigung des Schienenzweckverbandes Nord zur Stilllegung des Haltepunktes weiter auf massive Kritik – und das nicht nur bei dem Gastronom.

So hatte sich auch die Kreis-SPD der breiten Initiative für den Erhalt angeschlossen, erinnerte SPD-Kreischef Andreas Hundhausen. Man hofft hierbei noch auf eine Lösung, die allen Seiten entgegenkommt. So hat Steiniger einen abwechselnden Halt der Züge in Obererbach und Marienthal vorgeschlagen. „Es muss hier auch nicht zu jeder Tageszeit ein Zug halten“, zeigte sich Steiniger kompromissbereit.

Sabine Bätzing-Lichtenthäler versprach, gegenüber Verkehrs- und Tourismusminister Dr. Volker Wissing noch einmal das große Potential deutlich zu machen, dass man im Kreis Altenkirchen mit dem Klosterdorf Marienthal aufzuweisen habe. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Aktivitäten im Klosterdorf Marienthal

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Reise nach Berlin zu gewinnen - Weihnachtsaktion von Martin Diedenhofen

Neuwied/Altenkirchen. Der Abgeordnete erklärt: „Das Gewinnermotiv werde ich mir dann in mein Bundestagsbüro hängen und so ...

Land fördert Klimaschutzmaßnahmen im Kreis Altenkirchen mit 1,87 Millionen Euro

Kreis Altenkirchen. „Durch KIPKI kann der Landkreis Altenkirchen insgesamt 1,87 Millionen Euro an Förderung für Klimaschutzmaßnahmen ...

Martin Diedenhofen im Austausch mit der Polizei Neuwied

Neuwied. In der Neuwieder Polizeiinspektion sprach Diedenhofen mit Leiter Matthias Päselt, seinem Stellvertreter Peter Leinz ...

Erwin Rüddel bedauert Einstellung Baukindergeld für Familien

Region/Berlin. "Gerade in ländlichen Regionen wie meinem Wahlkreis planen viele Familien ein Eigenheim. Hier sind die Bauplätze ...

Erwin Rüddel: Wolfsbestände unbedingt regulieren

Region. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat in einem Schreiben an die EVP-Fraktion im Europäischen Parlament ...

Sandra Weeser empfängt Besuchergruppe aus Kreis Altenkirchen und Westerwald in Berlin

Region. Laut Pressemitteilung des Wahlkreisbüros von Sandra Weeser in Betzdorf standen unter anderem eine Stadtrundfahrt, ...

Weitere Artikel


Das Haus der offenen Tür in Wissen feiert 50. Geburtstag

Wissen. Das Kinder- und Jugendzentrum „Haus der offenen Tür“ (OT) in Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinde Wissen ...

Mobilität beim Männerfrühstück

Betzdorf. In einem kommunikativen Rahmen bietet sich bei einem reichhaltigen Frühstück ein an Männer adressiertes Forum, ...

Gründerpreis „Pioniergeist 2017“: Bewerbungsfrist endet bald

Region. Der Preis für das beste Gründungskonzept ist mit 15.000 Euro dotiert, der Zweit- und der Drittplatzierte erhalten ...

Gospels und Geschichten um den „Schrei der Armen“

Kirchen. Mitreißende Gospels, gefühlvolle Balladen und inspirierende Geschichten verspricht das Programm „The Cry of the ...

Ausstellung in der LJA Altenkirchen: "Starke bunte Frauen"

Altenkirchen. In der Evangelischen Landjugendakademie (LJA) findet am Mittwoch, den 30. August, um 18 Uhr die Eröffnung der ...

VHS Daaden stellte das aktuelle Programm vor

Daaden. Das aktuelle Fortbildungsprogramm für 2017/2018 wurde von Detlef Stahl, 1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf ...

Werbung