Werbung

Nachricht vom 17.08.2017    

Westerwald Bank überreichte Scheck an Wissener Schützenverein

Die Westerwald Bank eG unterstützt den Wissener Schützenverein bei der Anschaffung einer neuen Vereinsfahne im Rahmen des Finanzierungsprojekts „Viele schaffen mehr“ mit 2.320 Euro. Die offizielle Scheckübergabe fand nun in der Wissener Bankfiliale statt.

Florian Marhöfer, Karl-Heinz Henn, beide vom SV Wissen und Geschäftsstellenleiter Georg Rödder (von links) bei der offiziellen Scheckübergabe. Foto: Verein

Wissen. Für Vereine und gemeinnützige Organisationen hat sich die Westerwald Bank eG eine ganz besondere Aktion einfallen lassen. Ganz nach dem Leitspruch Raiffeisens „Viele schaffen mehr“ können Vereine und Organisationen Projekte mit der notwendigen Finanzierungssumme einreichen. Der Clou an der Aktion ist, dass die Westerwald Bank eG jede Einzelspende ab einem Betrag von 5 Euro mit einem Zuschuss in Höhe von 10 Euro belohnt und somit eine reizvolle Finanzierungsalternative darstellt.

Der Wissener Schützenverein hat für die Anschaffung der neuen Vereinsfahne Gebrauch von dieser Möglichkeit gemacht, nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund, dass bereits die beiden Vorgänger der aktuellen Vereinsfahne als Zeichen der Solidarität und Vereinszugehörigkeit mit der Unterstützung der Mitglieder angeschafft wurden. Bis zuletzt hatten alle Unterstützer die Möglichkeit einen kleinen Anteil zur Anschaffung der Vereinsfahne zu leisten. Von der Resonanz des Projektes und den positiven Rückmeldungen ist der Vorstand des Wissener Schützenvereins nach wie vor überwältigt. Insgesamt gingen Spenden von 264 Unterstützern ein, sodass der zu Beginn veranschlagte Betrag von 2.500 Euro mehr als verdoppelt werden konnte und das Projekt mit einem Betrag von 5.826 Euro endete, wovon die Westerwald Bank eG einen Eigenanteil von 2.320 Euro trug. Die neue Vereinsfahne kann nun, auch dank weiterer Zuschüsse, die nicht über das Projekt verbucht wurden, zu 100 Prozent finanziert werden.

Zur offiziellen Scheckübergabe trafen sich nun der Vorsitzende des Wissener Schützenvereins, Karl-Heinz Henn, sowie Florian Marhöfer, der für die Betreuung des Projektes seitens des Vereins zuständig war, mit dem Wissener Geschäftsstellen- und Marktbereichsleiter, Georg Rödder in der Wissener Westerwald Bank.

Der Wissener Schützenverein bedankt sich herzlich bei der Westerwald Bank für die großzügige Unterstützung und empfiehlt auch anderen Vereinen, die eine Anschaffung planen, auf dieses Finanzierungsprojekt zurückzugreifen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Westerwald Bank überreichte Scheck an Wissener Schützenverein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Umbenennung vor 50 Jahren: Als Katzwinkel noch Nochen hieß

Heute heißt die kleine Gemeinde im nördlichen Rheinland Pfalz Katzwinkel (Sieg). Dies war jedoch nicht immer so, denn in früheren Zeiten muss das Kleinod Nochen einmal eine „Metropole“ im damaligen Sinne für die hiesige Gegend gewesen sein. Dies erklärt wohl auch, dass Nochen der Gemeinde früher den Namen gab. Aufzeichnungen belegen zur Ersterwähnung im Jahr 1557 die Ansiedlung von bereits drei Herrschaftshöfen. Am 1. Juli vor 50 Jahren wurde die Gemeinde Nochen dann umbenannt in Gemeinde Katzwinkel (Sieg).




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Weitere Artikel


16. Kräutermarkt in Limbach

Limbach. Mit zahlreichen Aktivitäten, Ständen, Darstellungen, Informationen und so weiter soll auf die (noch) intakte Landschaft ...

Jörg Schütz absolviert zum 13. Mal Ironman-Distanz

Zürich/Malberg. Das diesjährige „Highlight“ stand für den Triathleten Jörg Schütz, der für „Die MANNschaft e.V.“ an den Start ...

Neues Schuljahr an der Kreismusikschule beginnt

Altenkirchen. Es besteht die Möglichkeit, viermal auf Probe gegen eine geringe Gebühr teilzunehmen.

MUKI-Musik für Kinder ...

DB-Haltepunkt Brachbach wird barrierefrei

Brachbach. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Norbert Barthle ...

Team Franziskusmesse in der SWR-Ratesendung

Kreisgebiet. In der Sendung „Die Quiz-Helden“ treten Sven Markus Hellinghausen aus Birkenbeul und Vivien Campbell aus Ingelbach ...

Die neunte Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse nimmt Fahrt auf

Altenkirchen. Am Mittwoch, 16. August, hatten die Industrie- und Handelskammer (IHK) und die Handwerkskammer (HwK) zur Vorstellung ...

Werbung