Werbung

Nachricht vom 19.08.2017    

Wasser ist Leben - Lebendige Gewässer gemeinsam gestalten

Bäche und Flüsse sind die Lebensadern unserer Landschaft. Sie bereichern Vielfalt, Eigenart und Schönheit unserer Heimat in besonderer Weise. Die Bachpatentage 2017 unter Leitung der "ARGE Nister" liefern neue Ideen und Impulse für Bachpaten und Interessierte, denn Bäche sollen natürlich erhalten und entwickelt werden, für Menschen, Tiere und Pflanzen.

Die Nister. Fotos: Arge Nister

Region. Das Land, die Landkreise, Städte und Gemeinden, aber besonders auch die ehrenamtlichen Bachpaten kümmern sich auf vielfältige Weise um unsere Gewässer. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag für den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Lebensgrundlagen und deren nachhaltigen Schutz für spätere Generationen.

Vielen Bächen und Flüssen fehlen heute die natürlichen vielfältigen Strukturen, die Lebensraum, Wohnraum und Kinderstube für Fische und viele andere Wassertiere sind. Bachpaten haben ehrenamtlich Verantwortung und Fürsorge für einen Bachabschnitt übernommen. Sie achten mit viel Engagement auf den Erhalt und die Reparatur der natürlichen Funktionen des Lebensraumes Bach.

In Rheinland-Pfalz wirken derzeit etwa 720 Bachpatenschaften tatkräftig im Schutz und der ökologischen Verbesserung der Gewässer. Naturinteressiert und naturverbunden, betreuen sie derzeit rund 2.760 Kilometer Gewässer. Damit sind sie wichtige Partner der „AKTION BLAU PLUS.“

Das Aktionsprogramm des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz fördert seit 1995 erfolgreich die Wiederherstellung naturnaher Gewässer. Ministerium und Landesamt für Umwelt laden 2017 zur Veranstaltungsreihe „Bachpatentage" an sechs verschiedene Gewässer in Rheinland-Pfalz.

Die Tagesveranstaltungen bieten Gelegenheit, benachbarte Gewässer, Bachpaten und Projekte vor Ort kennenzulernen, in moderierten Gesprächsrunden am Vormittag Erfahrungen und Ideen auszutauschen und aktuelle Themen zu diskutieren. Nach dem gemeinsamen Mittagessen führen die gastgebenden Bachpatengruppen Exkursionen zu ihren jeweiligen Projekten am Bach.
Nach den Veranstaltungen in Trier-Quint und Bruchmühlbach-Miesau gestaltet nun die „ARGE NISTER“ den Auftakt der Reihe im Westerwald. Seit 1997 organisieren und engagieren sich in der Arbeitsgemeinschaft Pächter und Privatpersonen, um die malerische und ökologisch hochwertige Nister naturnah zu entwickeln. Nebengewässer der Nister wie Kleine Nister, Schwarze Nister und Hornister sind einbezogen. Die „ARGE Nister“ übernimmt hier für über 45 Kilometer Gewässerverlauf die Patenschaft, seit 2004 ebenfalls für den oberen Teil der Wied.

Die „ARGE Nister“ fördert praktisch, ideell und erfolgreich im Programm Lachs 2020 den ehemals heimischen Atlantischen Lachs und arbeitet neben anderen mit der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, den UniversitätenKoblenz-Landau, Greifswald und der TU München, der Verbandsgemeinde Hachenburg, den Ortsgemeinden und Landkreisen, der Unteren Wasserbehörden des Westerwaldkreises und des Kreises Altenkirchen, lokalen Unternehmen und Forschungseinrichtungen effektiv und erfolgreich zusammen.

Thema der Exkursion ist die Gewässerökologie der Nister. Manfred Fetthauer zeigt den Einfluss der Fischfauna auf die „Algenblüte" im Gewässer und thematisiert den Einfluss des Kormorans auf die Fischbestände der Nister.

Thema: Bachpatentage 2017 – Neue Ideen und Impulse für Bachpaten und Interessierte.
Termin und Ort: Samstag 9. September, 9.30 bis 16.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, 57629 Stein-Wingert.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen inklusive Verpflegung ist kostenfrei.
Um Anmeldung bis zum 26. August wird gebeten per Post oder E-Mail an bachpatentage@50nord.de. (PM Landesamt für Umwelt)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Wasser ist Leben - Lebendige Gewässer gemeinsam gestalten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Am 30. Juni wurden die „Großen“ der Kita „St. Elisabeth“ Birken-Honigsessen in das Abenteuer Schule entlassen. Trotz der derzeitigen Corona-Auflagen verabschiedete sie der Kindergarten mit einer kleinen Feier.




Aktuelle Artikel aus Region


Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Freibad „Schinderweiher“ öffnet am Samstag

Mudersbach. Mindestabstände von 1,50 Meter sind durch die Besucher einzuhalten. Sprungtürme, Sprungsteg und die Badeinsel ...

Lockerer Start in Kita und Schule dank „Maskentrallala“

Altenkirchen. „Als Leiterin einer Kindertagesstätte gehört es u.a. zu meinen Aufgaben mich mit dem Thema 'Gelungene Beziehungen' ...

Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Betzdorf. Beide sind erst seit wenigen Monaten in ihrer jeweiligen Funktion in der Region, haben sich nach eigenem Bekunden ...

VG Hamm verabschiedet langjährigen Werkleiter Greb

Hamm. Hans-Joachim Greb trat nach einem Ingenieursstudium und Tätigkeit als Bauleiter bei einem Tiefbauunternehmen im Frühjahr ...

Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zur Erinnerung an die schöne Zeit fand vorab ein Fotoshooting statt. Hier präsentierten sich sowohl die ...

Weitere Artikel


OT Wissen feierte 50-jähriges Jubiläum

Wissen. Das Haus der offenen Tür bietet seit Jahrzehnten zahlreiche Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche, aber auch ...

Anlieferung von Wertstoffen weiterhin geduldet

Horhausen. Bereits seit vielen Jahren nutzen Bürgerinnen und Bürger sowie Kleingewerbe-treibende aus dem Bereich des sogenannten ...

Info-Veranstaltung zu Wohnungsbauförderung für den Kreis

Hamm/Kreis Altenkirchen. Auch in manchen Orten des Kreises Altenkirchen sind Wohnungen knapp – zumindest die mit den erschwinglichen ...

Für Wissener Jahrmarktslauf ist Online-Anmeldung möglich

Wissen. Ab sofort können sich die Läuferinnen und Läufer für den 15. Wissener Jahrmarktslauf, der am Samstag, 23. September ...

BvS-Realschule plus Betzdorf empfing die neuen Fünftklässler

Betzdorf. Herzlich willkommen hieß Rektor Thomas Giehl die neuen Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und wünschte ...

Billigfleisch und Massentierhaltung im Fokus

Neitersen. In jüngster Zeit spielen die Themen „Billig-Fleisch“, Massentierhaltung, Tierschutz in der Landwirtschaft in der ...

Werbung