Werbung

Nachricht vom 22.08.2017    

Kein Parteiausschlussverfahren gegen Fred Jüngerich

Fred Jüngerich ist Büroleiter in der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen, kandidiert als parteiloser Bürgermeisterkandidat, ist aber auch seit vielen Jahren SPD-Mitglied. Seine Partei war frühzeitig über die Kandidatur informiert worden und sagte ihm eigentlich Unterstützung zu. Die galt bis zum 2. August.

Symbolfoto

Altenkirchen. Kürzlich erfuhr der AK-Kurier, es sei ein Parteiausschlussverfahren gegen Fred Jüngerich beabsichtigt. Denn mittlerweile hat der SPD-Ortsverein Altenkirchen Bernd Lindlein als Kandidaten im Rahmen einer Mitgliederversammlung gewählt. Der Fraktionssprecher im VG-Rat war am 2. August gewählt worden.

Im Anschluss an die Versammlung war Jüngerich gebeten worden, seine Mitgliedschaft aufzugeben oder ruhen zu lassen. Auch schwebte das Parteiausschussverfahren in der Diskussion. Kreisvorsitzender Andreas Hundhausen befragt zu den Vorgängen, verneinte das Parteiausschlussverfahren.

Hundhausen bestätigte, er habe Jüngerich gebeten, seine Mitgliedschaft in der SPD ruhen zu lassen. Jüngerich gab auf Rückfrage an, dass er am 5. August per Mail dem Ansinnen, die Mitgliedschaft unter Wahrung seiner Beitragszahlungen ruhen zu lassen, zugestimmt hat.

Jüngerich erläuterte die Gründe, die zu dem Eklat führten. Man habe ihn auf die den Paragrafen 6 der Organisationsstatuten hingewiesen, speziell auf den Absatz 1c.

Hier der Wortlaut:
Die Organisationsstatuten der SPD regeln in § 6 die Unvereinbarkeit der Mitgliedschaft
1.Unvereinbar mit der Mitgliedschaft in der SPD ist:
a)die gleichzeitige Mitgliedschaft in einer anderen konkurrierenden politischen Partei oder Wählervereinigung,
b)Tätigkeit, Kandidatur oder Unterschriftsleistung für eine andere konkurrierende politische Partei oder Wählervereinigung,
c)Kandidatur gegen die von der zuständigen Parteigliederung bereits beschlossene Nominierung für ein öffentliches Amt oder Mandat.

2.Entsprechendes gilt für Vereinigungen, die gegen die SPD wirken. Die Feststellung der Unvereinbarkeit trifft der Parteivorstand. Er kann die Feststellung wieder aufheben. Diese Feststellung bindet auch die Schiedskommissionen.

3.das Verfahren richtet sich nach § 20 SchO.

Als Jüngerich seine Kandidatur intern bekannt gab und die örtlichen Genossen ihm die Unterstützung zusagten, dies wurde damals sogar öffentlich, gab es keinen Kandidaten der nominiert war. Am Abend der Nominierung von Lindlein bekräftigte Jüngerich seine Kandidatur als parteiloser Bewerber um das Amt des Bürgermeisters der VG Altenkirchen und sagte einen fairen Wahlkampf zu. Dass dies einmal zu den nun entstandenen Misstönen und für ihn nicht nachvollziehbaren Wunsch nach Ruhen der Mitgliedschaft führen würde, ahnte er nicht.

Auf die Fragen nach Einmischung des Kreisverbandes in die doch ungewöhnlichen Vorgänge in Altenkirchen wies dies Hundhausen entschieden zurück. „Bei den Vorbereitungen zu Bürgermeisterwahlen sprechen sich Kreisverband und Ortsvereine ab und es erfolgt ein enger Austausch. Dabei unterstützt der Kreisverband die Ortsvereine, gibt aber keine Entscheidungen vor. Innerhalb der Partei haben die Mitglieder des jeweiligen Ortsvereins, wie es gute demokratische Kultur ist, die letzte Entscheidung und nicht der Kreisverband“, stellt Hundhausen unmissverständlich klar. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kein Parteiausschlussverfahren gegen Fred Jüngerich

1 Kommentar
Das sind ja waschechte Demokraten die von der
SPD und das Geschwätz von letzter Woche interessiert nicht.


#1 von Joerg Dielmann, am 25.08.2017 um 07:18 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.


Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

„Eben noch in der Lanxess-Arena in Köln und jetzt bei uns in der Stadthalle!“ So könnte das Motto lauten, unter dem die Band Street Life zurzeit unterwegs ist. Bevor die beliebte Combo am Sonntag, den 22. Dezember, um 19 Uhr, in der „Guten Stube der Stadt Betzdorf“ Station macht, sind die Musiker um Frontmann Patrick Lück auf der Großen Bühne der Kölner Arena zu hören.


Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Nistet sich ein Marder oder ein Waschbär im Haus ein, fangen oft die Probleme an. Letztlich kann man den Tieren nur noch mit der Falle zu Leibe rücken. Doch hier gilt es, Regeln zu beachten. Bei der Fallenjagd ist der Nachweis einer entsprechenden Fachkenntnis erforderlich.


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

VIDEO | Viele bunt geschmückte Weihnachtsbäume, ein leuchtender Willkommensgruß, zahlreiche Buden und Menschenströme zeigen an: der Hachenburger Weihnachtsmarkt ist im Gang. Am dritten Advent lädt die Stadt traditionell zum historischen Weihnachtsmarkt von Donnerstag bis Sonntag. An allen Markttagen sorgt ein umfangreiches Bühnenprogramm auf der Bühne vor der Schlosskirche für Unterhaltung.




Aktuelle Artikel aus Politik


Ratsmitglieder aus dem Ortsgemeinderat Pracht verabschiedet

Pracht. Darüber hinaus hat er mehrere Jahre den Spielplatz in Wickhausen betreut. Buchen ist 2007 als Nachrücker für Heinz ...

AfD hatte zur Berlinfahrt eingeladen

Neuwied. Nach einer erholsamen Nacht ging es in das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. In einem Vortrag konnten ...

Geplante Grundrente stößt auf starken Widerhall

Hachenburg. Viele Anfragen zur Grundrente verzeichnet seit Tagen die Rentenversicherung in Rheinland-Pfalz - sowohl an den ...

Neue Wohngruppe für Kinder in Nister

Nister. Als Ende 2018 der Zustrom von geflüchteten Menschen nachließ, verhandelte MUTABOR mit den zuständigen Stellen eine ...

Betzdorfer CDU: Kita in Bruche muss dringend saniert werden

Betzdorf. Die vor 20 Jahren gebaute Erweiterung der Räume aus Glas und Metall (eine Art Wintergarten) ist undicht und soll ...

100 Tage im Amt: Landrat Dr. Enders zieht erste Bilanz

Altenkirchen. Das Gespräch im Wortlaut:

Haben Sie sich inzwischen daran gewöhnt, mit „Guten Morgen, Herr Landrat“ angesprochen ...

Weitere Artikel


Landkreise werben für Westerwälder Erträge

Region. Die Broschüre, die von den drei Kreisen in ihrem Verbund „Wir Westerwälder – Landschaft, Leistung, Leute“ neu aufgelegt ...

Stipendium der Westerwald Bank an der ADG Business School

Montabaur. Denn nur mit kompetenten Mitarbeitern, die die aktuellen Herausforderungen annehmen, Lösungen entwickeln und diese ...

Kirmesjugend Atzelgift überreichte 4000 Euro an FLY & HELP

Atzelgift. Mit vielen Aktionen, wie zum Beispiel einem großen Benefiz-Lebendkickerturnier oder der Beteiligung am Atzelgifter ...

Stadtrundgang mit Musik und Geschichte in Betzdorf

Betzdorf. Sechs Stationen in der Betzdorfer Innenstadt waren im Vorfeld ausgesucht worden, BGV-Vorsitzender Heinz Stock und ...

Tom Kalender aus Hamm/Sieg sichert sich vorzeitig den Meistertitel

Hamm. Mit viel Selbstvertrauen reiste Tom Kalender und sein Team am vergangenen Wochenende nach Hessen, um sich beim vorletzten ...

Badminton-Camp in Stuttgart machte viel Spaß

Gebhardshain. Kürzlich fand beim TuS Stuttgart 1867 ein professioneller Badmintonlehrgang statt. Das Trainerteam um den Nationalspieler ...

Werbung