Werbung

Nachricht vom 29.08.2017    

Bauarbeiten am Fontenay-le-Fleury-Platz laufen auf Hochtouren

Zu einem Informations- und Beratungsgespräch trafen sich am vergangenen Donnerstag Vertreter des rheinland-pfälzischen Innenministeriums und der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Nord (Koblenz) mit Daadens Stadtbürgermeister Walter Strunk und Weitefelds Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler. Die Behördenvertreter waren auf Einladung der ISEK Programmkommunen ins Daadener Rathaus gekommen.

Besichtigung der laufenden Bauarbeiten am Fontenay-le-Fleury-Platz:
Daadens Stadtbürgermeister Walter Strunk, Referatsleiter Christoph-Josef Böhle und Sachbearbeiter Hubertus Gibbert vom rheinland-pfälzischen Innenministerium, Dr. Volker Spangenberger und Stephanie Scheppach von der ADD, Fachbereichsleiter Wolfgang Märker sowie der Weitefelder Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler. Foto: Privat

Daaden/Weitefeld. Zunächst gab Stadtbürgermeister Strunk einen Überblick über den Maßnahmenstand in seiner Stadt. Aktuell laufen die Bauarbeiten am Fontenay-le-Fleury-Platz auf Hochtouren. Er bedankte sich für die ausgezeichnete Betreuung der laufenden Maßnahme bei den Mitarbeitern der ADD und des Innenministeriums.

Dr. Volker Spangenberger von der ADD und Referatsleiter Christoph-Josef Böhle vom Innenministerium waren erfreut, dass die Bauarbeiten aktuell im Zeitplan liegen. Die Großbaustelle in Daadens Zentrum soll bis Ende November fertig gestellt sein. Fachbereichsleiter Wolfgang Märker gab einen Überblick über die im kommenden Jahr geplanten Maßnahmen. Als nächste Schwerpunkte im Städtebauförderprogramm steht die Generalsanierung des Bürgerhauses und die Umfeldgestaltung am Heimatmuseum/Alte Post auf der Daadener Agenda. Gleichzeitig soll auch der Günter-Wolfram-Platz eine Aufwertung erhalten.

Innenminister Roger Lewentz hatte Stadtbürgermeister Walter Strunk vor wenigen Tagen in einem persönlichen Gespräch die Förderung der Vorhaben zugesagt. Wie Dipl.-Ing. Ingo Breitenbach berichtete, plant die Stadt noch im September die Auswahl der Architekturbüros.

Grundsatzfragen zur Beitragserhebung bei Städtebaufördermaßnahmen wurden zwischen Innenministerium sowie ADD mit Beitragssachbearbeiter Günter Thiel von der Daadener Verwaltung beraten. Die geplanten Weitfelder Maßnahmen stellten Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler und Dipl.-Ing. Volker Höfer (Büro Bauplan Siegen) vor. Bereits in 2018 soll der Dorfmittelpunkt in Oberdreisbach hergestellt werden. In dem Zug wird die Straße geringfügig in Richtung Dorfplatz verlegt um die Verkehrssituation in der Einfahrt zum Baugebiet Dreisbachtal zu verbessern. Die Planung wird in Kürze im Weitefelder Rat beraten, so dass anschließend die Ausschreibung auf den Weg gebracht werden kann.



Anschließend wurden die Baumaßnahmen am Fontenay-le-Fleury-Platz in Daaden, das Bürgerhaus Daaden und die geplanten Platzgestaltungen in der Stadt Daaden besichtigt. Zum Abschluss erfolgten Vor-Ort-Beratungen am Ortsmittelpunkt Weitefeld, am Mehrzweckraum Weitefeld sowie am Dorfmittelpunkt Oberdreisbach. Wunsch der Weitefelder ist der baldige Abriss der beiden erworbenen und aktuell leer stehenden Gebäude im Ortsmittelpunkt Weitefeld. Die Landesvertreter werden prüfen, ob die Freimachung des Platzes fördertechnisch noch in 2017 erfolgen kann.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bauarbeiten am Fontenay-le-Fleury-Platz laufen auf Hochtouren

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hatte Anklage gegen einen heute 46 Jahre alten Mann aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld erhoben. Der Vorwurf: sexueller Missbrauch von Jugendlichen sowie des Verbreitens von pornographischen Schriften in sieben Fällen an Jugendliche.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Neue Jesus-Figur für Kreuz auf Molzberg: Welche gute Seele war am Werk?

Pater Hubert und Bruno Wittershagen bedauerten in einem zufälligen Gespräch den fehlenden Korpus am Wegekreuz auf dem Molzberg in Betzdorf. Seit einigen Tagen ziert nun tatsächlich eine hölzerne Jesus-Figur das Kreuz. Jetzt fragen sich die beiden: Wer war verantwortlich für diese gute Tat?


Im Blick: Lebendige Gewässer in Rheinland-Pfalz

Einladung zur Onlinediskussion: Jeder Interessierte kann sich mit Ideen und Vorschlägen einbringen. Gewässerschutz geht uns alle an.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissen: Hundehalter-Begegnung mit Gesichtsschlägen und Unfallverursacher ohne Verantwortung

Mittelhof/Wissen. Einer 45-Jährigen wurde am Dienstag, den 20. April, mehrfach ins Gesicht geschlagen im Mittelhofer Katzenthal. ...

Missachtung Ausgangssperre und Sachbeschädigungen

Verstoß gegen Ausgangssperre
Linz. Im Rahmen der Überwachung der Rechtsverordnung der Kreisverwaltung Neuwied zur Ausgangssperre ...

„Elterndigital“ startet am Betzdorfer Gymnasium

Betzdorf/Altenkirchen. Eine der größten Herausforderungen der Corona-Pandemie für Familien war und ist der Fernunterricht. ...

„Gefühle sind kleine Männchen hinter den Augen“

Alsdorf. Die Kinder sollten ihre eigenen Gefühle besser kennenlernen und einen positiven Umgang mit diesen pflegen, da diese ...

Kreis-Förderung: Betreuungsvereine erhalten 164.000 Euro

Altenkirchen. Die Mittel sind als Zuschuss zu den Personal- und Sachkosten einer hauptamtlichen Fachkraft in den Betreuungsvereinen ...

Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Altenkirchen. Die Sitzung wurde geleitet vom Vorsitzenden Richter Volker Kindler, die Staatsanwaltschaft Koblenz war durch ...

Weitere Artikel


Fit zur Weltmeisterschaft der Friseure nach Paris

Koblenz. „Das Friseurhandwerk ist das stärkste Gewerbe am Mittelrhein. 1.717 Friseurbetriebe sind in der Handwerksrolle der ...

Cheerleader suchen neue Trainingshalle

Altenkirchen. Normalerweise gibt es nichts Schöneres für einen Verein, als wenn die Mitgliederzahlen immer mehr in die Höhe ...

Ereignisreiches Wochenende für die SG 06 Betzdorf

Betzdorf. In der Rheinlandliga-Partie gegen den SV Mehringen gelang es der SG 06 nach einer spannenden Aufholjagd einen Dreitore-Rückstand ...

Die erbauliche Seite im Handwerk

Koblenz / Bad Kreuznach. Von A wie Ausbaufacharbeiter bis Z wie Zimmerer übernehmen sie beim Bau und Ausbau Verantwortung. ...

Literaturtage: "Und unter uns die Welt" mit Maiken Nielsen

Hamm/Sieg. Ein Roman wie eine Weltreise mit dem Zeppelin: bunt, hochfliegend, schwerelos! Schon als kleiner Junge auf Sylt ...

2.400 Euro für Freiwillige Feuerwehr Betzdorf-Gebhardshain

Betzdorf. Wichtig und unverzichtbar - Die Freiwillige Feuerwehr hat einen hohen Stellenwert in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain, ...

Werbung