Werbung

Nachricht vom 29.08.2017    

Ereignisreiches Wochenende für die SG 06 Betzdorf

Fußball live mit allen Facetten erlebten die Fans der SG 06 bei den Begegnungen der unterschiedlichen Spielklassen. Die Herrenmannschaft verzeichnete in der Rheinlandliga gegen den SV Mehringen ein Unentschieden, die A-Jugend musste eine Niederlage gegen Cochem hinnehmen, die C1-Jugend siegte in der Bezirksliga Ost.

Spielszene der SG 06 Betzdorf gegen den SV Mehringen. Foto: Verein

Betzdorf. In der Rheinlandliga-Partie gegen den SV Mehringen gelang es der SG 06 nach einer spannenden Aufholjagd einen Dreitore-Rückstand in ein Unentschieden zu verwandeln. Die Zuschauer erlebten an diesem Tag, dass Fußball live durch nichts zu ersetzen ist.

In der ersten Halbzeit waren die Gäste eindeutig spielbestimmend. Es waren noch keine 10 Minuten gespielt, als der Betzdorfer Keeper das erste mal hinter sich greifen musste. Rund eine Viertelstunde später kam es zum zweiten Treffer für die Gäste. Den Fans der SG war der Frust ins Gesicht geschrieben. Auch Betzdorfs Trainer Marco Weller zeigte sich in der anschließenden Pressekonferenz mehr als enttäuscht über die erste Halbzeit seiner Jungs. Beide Tore, so der Coach, waren unnötig.

In der Halbzeitpause kam es dann zu einem Platzregen, der den schon angegriffenen Rasen vollends in einen moorastigen Acker verwandelte. Um wenigstens den schlimmsten Teil des Schauers abzuwarten, wurde die Pause etwas verlängert.
Danach hatte man den Eindruck, dass die SG eine andere Mannschaft auf den Platz schickte, obwohl es wieder dem Gegner vorbehalten war, kurz nach Beginn der zweiten Hälfte seine Führung um ein weiteres Tor auszubauen. Anil Berber war es dann vergönnt, nur drei Minuten später den ersehnten Anschlusstreffer zu erzielen. Nun zeigten sich die Betzdorfer von einer ganz anderen Seite als in der erste Hälfte. Kampfbetont und willensstark nutzt man auch die ob des Vorsprungs eher nachlässige Spielweise des Gegners aus: Verteidiger Mirkan Kasikci erzielte das 2:3 in der 68. Minute.

Womit nach der ersten Spielhälfte keine gerechnet hatte: Den Betzdorfern gelang es noch, den Ausgleich zu erzielen. Rund eine Viertelstunde vor Spielende ließ sich Kenny Scherreiks im gegnerischen Strafraum nur noch durch ein Foul stoppen. Der Schiri zeigte auf den 11-Meter-Punkt und der bullige SG-Stürmer ließ es sich nicht nehmen, den Ball im gegnerischen Tor zu versenken.

Für die Zuschauer war es auf jeden Fall ein spannendes Spiel, das alles bot: Tore, gelbe und rote Karten, Schwächen und Stärken auf beiden Seiten und ein SG-Team, dass sich nie aufgab und letztlich ein verdientes Unentschieden erkämpfte. Zum Überschwang saht Trainer Weller jedoch keinen Anlass: „Wir haben uns zwar gesteigert, aber das war noch lange nicht so, wie ich mir das vorstelle.“

Bezirksliga Ost: Spektakulärer Sieg der C1-Jugend
Mit einem spektakulären Sieg begann für die C1-Jugend der SG 06 die neue Saison der Bezirksliga Ost. Sie konnten mit einem 6:0 gegen Weitefeld einen mehr als gelungenen Start verbuchen.

Das Spiel hatte noch nicht richtig begonnen, als Marik Mockenhaupt den Ball bereits zum ersten mal im gegnerischen Tor versenkte (2.). Die insgesamt kampfbetonte Partie wurde nach 20 Minuten etwas ruhiger. In dieser Phase bestimmte Zweikämpfe im Mittelfeld die Partie, bei denen die Spielstärke der Betzdorfer ebenfalls sehr deutlich zu Tage trat. Das zweite Tor erzielte dann Fabio Schopp (20.). Mit diesem Ergebnis konnten die Betzdorfer Jungs durchaus zufrieden in die Kabine gehen.

Entsprechend selbstbewusst spielte die SG 06 in der zweiten Hälfte auf. Der Vorsprung mag auch dazu beigetragen haben, dass man zu Beginn der zweiten Halbzeit ein wenig den Biss vor dem Weitefelder Tor vermisste. Dies sollte sich aber nach einer Spielunterbrechung wegen starken Regens ändern. Fadi Abi Khalil entwickelte sich zum Schützenkönig des Spiels und erzielte im Fünf-Minuten-Takt drei Treffer (50.,55.,60.). Tengiz Smoyev sorgte dann in der 67. Minute für den verdienten 6:0 Endstand.

Rheinlandliga – A-Jugend: Einsatz der A-Jugend wurde nicht belohnt
Die Rheinlandliga-Partie der Betzdorfer A-Jugend endete mit einem Ergebnis, dass der Stärke und der Leistungsbereitschaft der Betzdorfer A-Jugend nicht gerecht wurde. Man musste eine empfindliche Niederlage hinnehmen, die Trainer Hoffmann - sicher nicht zu Unrecht - auch auf die desolaten Platzverhältnisse zurückführte.
Hinzu kam, dass der Mannschaftskapitän der A-Jugend in der Herren-Mannschaft spielte und nicht zur Verfügung stand. Kleinere und größere Blessuren ergaben ein Übriges. Dennoch zeigte die A-Jugend eine sehenswerte Leistung und war den Gästen aus Cochem auch über weite Strecken überlegen. Dennoch sollte das erste Tor in der 19. Minute für die Cochemer fallen.

Während die SG 06 sich im Angriff durchaus stark zeigte, aber beim Abschluss doch Schwächen zeigte, war der Gegner vor allem in den Zweikämpfen stark. Er kam auch mit den mehr als schwierigen Platzverhältnissen zurecht, so dass die Partie mit einem 0:4 endete. Ein Ergebnis, das in dieser Höhe nicht gerechtfertigt war.
Trainer Hoffmann gab sich teilweise auch selbst die Schuld an der Niederlage, machte aber auch deutlich, dass er die Platzverhältnisse für unzumutbar hält. In einem Fazit stellt er fest: "Der Platz in Betzdorf ist inzwischen gefährlich für die Gesundheit der Jungs und sogar besser für unsere Gäste, die in Betzdorf meist auf Konter setzen."




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ereignisreiches Wochenende für die SG 06 Betzdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.


Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

In Flammersfeld hat am Sonntag, 26. Januar 2020, der Anbau einer Scheune gebrannt. Die Einheiten der Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen wurden gegen 14.40 Uhr von der Leitstelle Montabaur mit dem Stichwort „Feuer 3 Scheunen Vollbrand“ in den Einsatz geschickt.


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Der Kreis Altenkirchen hat "Smarte Landregionen", ein Modellvorhaben des Bundes, ins Auge gefasst. Es ist inzwischen aber vielmehr als ein lockerer Blick: Das AK-Land möchte einer von letztlich nur sieben Landkreisen werden, die jeweils in den Genuss einer Förderung von einer Million Euro kommen, die über eine Dauer von vier Jahren gezahlt wird.




Aktuelle Artikel aus Sport


JSG Betzdorf/Gebhardshain holt Vizemeisterschaft in den Westerwald

Gebhardshain. Gegen Trier stand es nach den Eingangsdoppeln 1:1 . In den entscheidenden Spitzeneinzeln mussten sich Anna ...

Erfolgreiche Teilnahme am 3. Werdorfer Weihnachtsturnier

Gebhardshain. Mit von der Partie war als „Routinier“ Stephanie Becker. Erstmalig nahmen unsere Nachwuchsspieler Joshua Trapp ...

Kämpferische Leistung des SSV95 Wissen nicht belohnt

Wissen. Vor dem Spiel waren die Worte „Sieg“ und „Niederlage“ für den Aushilfs-Mannschaftsverantwortlichen Christian Hombach ...

SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Hachenburg. Das letzte Wochenende im Januar ist bei den Fußball-Fans rot angestrichen. Zu diesem Termin findet seit 29 Jahren ...

BC Smash Betzdorf glückt Rückrundenstart

Betzdorf. Nachdem Kevin Straßer und Lucas Zimmermann das 1. Herrendoppel deutlich gewannen , konnten auch Nina Stahl und ...

Neue Rhönradgruppe für Anfänger ab 14 Jahren in Wissen

Wer auf der Suche nach einem ungewöhnlichen und coolen Hobby ist, Neues ausprobieren und die Welt auf den Kopf stellen will ...

Weitere Artikel


Wahl-O-Mat geht am 30. August online

Wissen. Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. 61,5 Millionen Menschen wählen dann ihre ...

Dietmar Henrich will Bürgermeister der VG Hamm werden

Hamm/Bruchertseifen. Bürgermeisterkandidat Dietmar Henrich (parteilos), 48 Jahre alt, verheiratet und Vater eines elfjährigen ...

11. "Nacht der Genüsse" in Hamm/Sieg

Hamm. Die "Nacht der Genüsse" will im elften Jahr mit bewährtem Konzept und unter Einbeziehung örtlicher Musiker, Vereine ...

Cheerleader suchen neue Trainingshalle

Altenkirchen. Normalerweise gibt es nichts Schöneres für einen Verein, als wenn die Mitgliederzahlen immer mehr in die Höhe ...

Fit zur Weltmeisterschaft der Friseure nach Paris

Koblenz. „Das Friseurhandwerk ist das stärkste Gewerbe am Mittelrhein. 1.717 Friseurbetriebe sind in der Handwerksrolle der ...

Bauarbeiten am Fontenay-le-Fleury-Platz laufen auf Hochtouren

Daaden/Weitefeld. Zunächst gab Stadtbürgermeister Strunk einen Überblick über den Maßnahmenstand in seiner Stadt. Aktuell ...

Werbung