Werbung

Nachricht vom 30.08.2017    

„Tagesbrüche“: Achim Heinz liest in der Grube Bindweide

Achim Heinz, Leiter des Bergbaumuseums des Kreises Altenkirchen in Herdorf - Sassenroth, hat in seinem Roman die einstige Lebenswelt der Bergleute und ihrer Familien mit Ereignissen der Gegenwart verknüpft. „Tagesbrüche“ lautet der Titel dieses Romans, der nunmehr in einer gemeinschaftlichen Lesung unter Mitwirkung von Landrat Michael Lieber, Bürgermeister Bernd Brato, Konrad Schwan und auch des Autors selbst vorgetragen wird.

Achim Heinz, Leiter des Bergbaumuseums des Kreises Altenkirchen. Foto: KV Altenkirchen

Steinebach/Sieg. Dabei ist nicht nur die Auswahl der Vortragenden spannend, sondern auch der Ort der Veranstaltung, denn die Lesung findet am Samstag, 30. September, um 17 Uhr in der Pulverkammer des Besucherbergwerks Grube Bindweide in Steinebach/Sieg statt. Die Einfahrt ins Bergwerk erfolgt ab 16.30 Uhr. Die Dauer der Lesung beträgt circa eine Stunde.

Im Anschluss besteht bei einem kleinen Umtrunk die Möglichkeit, die Bücher von Achim Heinz persönlich signieren zu lassen.

Der Eintritt beträgt 6 Euro pro Person. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Interessierte können sich telefonisch bei der Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain unter 02741/291-118 oder per Email an petra.stockschlaeder@vg-bg.de anmelden.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Tagesbrüche“: Achim Heinz liest in der Grube Bindweide

2 Kommentare
Das Herr Lieber und Herr Brato hier mitlesen, ist m.E. deshalb nicht passend, weil sie mit dem Werk des Herrn Heinz als solchem nichts zu tun haben. Auch ich halte die angesprochene Sperrung für sehr übertrieben, doch hat sie hier mit dem Thema nix zu tun.
#2 von Louisa Schneider, am 31.08.2017 um 12:46 Uhr
Tolle Sache! Gefällt mir sehr. Andererseits ärgere ich mich aber darüber, dass Landrat Lieber und Bürgermeister Brato als Mitverantwortliche für die unsinnige Umleitung infolge der Mini-Baustelle auf der L 284 offenbar für alles Zeit haben, nicht aber für die Leute, die darauf angewiesen sind, auf schnellstem Weg nach Betzdorf und zurück zu kommen.Mich kostet das eine Unmenge an Geld und Zeit, die dazu führen kann, dass ich meine Existenz verliere. Danke! Ich komme zur Lesung.

#1 von Werner Schlöndorff, am 30.08.2017 um 17:33 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und Daniel Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.


Artikel vom 17.04.2021

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Die Wegwerfmentalität unserer Gesellschaft bedroht Wildtiere, denn Milliarden Kunststoffmasken und -handschuhe gelangen pandemiebedingt in die Umwelt. Die Folgen wurden nun erstmals untersucht.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Welttag des Buches: Leseclub Alsberg lädt zu Überraschungsgeschichte ein

Betzdorf. Von der Rückbank des Autos, aus dem Krankenhauszimmer mit Infusion am Arm, aus dem Kinderzimmer oder mit Mama oder ...

Autorin Annegret Held, die „Westerwaldbotschafterin“

Dierdorf. Bei einem Treffen von Annegret Held mit den Kurieren im Büro der Initiative „Wir Westerwälder“ erläuterte der mit ...

„Street Life“: Kuriere und Kulturwerk Wissen verlosen Karten fürs Online-Konzert

Altenkirchen. Ein ungewöhnliches Konzert erwartet die Zuschauer: Die Band um Mastermind Patrick Lück brennt vor Vorfreude, ...

Eröffnung der 20. Westerwälder Literaturtage online und kostenlos

Wissen. Dass bereits die Eröffnung der 20. Westerwälder Literaturtage verschoben werden muss, erinnert an 2020, ist aber ...

Zur digitalen "Eselschule" ins Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Auch wenn Esel gemeinhin als stur und widerspenstig gelten, so zeichnet aber tatsächlich Achtsamkeit und Vorsicht ...

Buchtipp: „Der Kaiser reist inkognito“ von Monika Czernin

Dierdorf/München. Die Aufklärer hatten Reformen gefordert in einer Phase extremer Ungleichheiten, die besonders für die Habsburgermonarchie ...

Weitere Artikel


"Reformatorinnen": Ausstellung in Altenkirchen und Betzdorf

Altenkirchen/Betzdorf. Das Reformationsjubiläum stellt zumeist die „Reformatoren", allen voran Martin Luther als „den" Reformator, ...

Weller neue Bundesmitgliederbeauftragte der Frauen-Union

Region. Um die neue Position im Vorstand zu schaffen, hat der FU-Bundesdelegiertentag zuvor eine Satzungsänderung beschlossen. ...

10 Jahre Planungszeit für den Sieg-Radweg sind zu Ende

Altenkirchen. Am Dienstag, 29. August, fand im Kreishaus ein Pressegespräch zu den Fortschritten des Sieg-Radweges statt. ...

Landwirtschaft im Wandel – Film und Diskussion in Neitersen

Neitersen. Am Montag, 28. August, füllte sich die Wied-Scala Neitersen recht schnell. Rund 50 Besucher waren zu der Veranstaltung ...

19-jähriger Radfahrer nach Unfall schwer verletzt

Wissen. Am Montag, 28. August, gegen 15.47 Uhr kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten 19-Jährigen ...

Erster Spiel- und Spaßtag in Horhausen kam gut an

Horhausen. Ganz schön kniffelig fand Ole (9) den heißen Draht beim Spiel- und Spaßtag der Bad Honnef AG (BHAG). In Kooperation ...

Werbung