Werbung

Nachricht vom 31.08.2017    

Herausforderungen der Landwirtschaft diskutiert

Die Kreisbauernverbände Neuwied und Altenkirchen hatten die Direktkandidaten zur Wahl zum Deutschen Bundestag zur Diskussion und Betriebsbesichtigung nach Buchholz-Irmeroth eingeladen. Nutztierhaltung, Tierwohl, Umweltschutz und Mehr standen auf der Agenda.

Diskussion im Futtergang des neuen Stalles. Foto: Bauernverband

Irmeroth. Welchen Herausforderungen sieht sich die Landwirtschaft gegenüber und wie kann die Politik sie dabei unterstützen? Diese Fragen erörterten die Kreisbauernverbände Altenkirchen und Neuwied mit den Direktkandidaten zur Bundestagswahl auf dem Milchviehbetrieb der Büllesbach Holstein GbR in Buchholz-Irmeroth.

Das Interesse der Direktkandidaten aus dem Wahlkreis 197 an landwirtschaftlichen Fragestellungen war groß. Erwin Rüddel (CDU), Martin Diedenhofen (SPD), Anna Neuhof (Bündnis 90/Die Grünen), Jochen Bülow (Die Linke), Sandra Weeser (FDP) und Andreas Bleck (AfD) waren der Einladung der Kreisvorsitzenden Ulrich Schreiber (Bauernverband Neuwied) und Georg Groß (Bauernverband Altenkirchen) gefolgt, die FWG war durch ihren Bundesvorsitzenden Hubert Aiwanger vertreten.

Junior-Gesellschafter Markus Büllesbach stellte den Bewerbern um das Direktmandat den Milchviehbetrieb vor, der auch überregional durch hervorragende Leistungen bekannt ist. Gemeinsam mit seinem Vater Michael führt Markus Büllesbach den Betrieb. Im vergangenen Jahr haben sie einen neuen Laufstall für die einhundert Milchkühe gebaut. „Der Eintritt meines Sohnes in den Betrieb war der entscheidende Auslöser für diese Investition“, erläuterte Michael Büllesbach den Politikern. „Ohne diese gesicherte Betriebsnachfolge hätten wir diese Investition, die ein Mehr an Arbeitsökonomie, Tierwohl und Tiergesundheit bedeutet, nicht in Angriff genommen.“

Die Gesprächsteilnehmer konnten sich selbst ein unmittelbares Bild von dem guten Stallklima machen, denn die Diskussion fand auf dem Futtergang des neuen Gebäudes statt inmitten von Kühen, Rauchschwalben und Sperlingen. Kreisvorsitzender Ulrich Schreiber (Bauernverband Neuwied) kritisierte, dass die Diskussion um Fragen der Landwirtschaft häufig nur oberflächlich mit negativen Schlagworten geführt werde. Dies werde der Landwirtschaft vor Ort aber regelmäßig nicht gerecht. „Wie Sie in diesem Betrieb beispielhaft erfahren haben, wird die landwirtschaftliche Erzeugung im Westerwald im Einklang mit der Umwelt betrieben.“

Geschäftsführer Markus Mille unterstützte die Forderung des Kreisvorsitzenden mit seinen Beratungserfahrungen: „Viele Landwirte tun sich schwer damit, ihren Kindern die Fortführung der Landwirtschaft anzuraten, obwohl dieser Beruf sehr erfüllend sein kann. Gerade die häufigen öffentlichen Angriffe frustrieren die Betriebsleiter.“ Hier wünsche sich der Berufsstand, dass die Politiker als wichtige Multiplikatoren Diskussionen rund um die Landwirtschaft versachlichen und die vielfältigen Leistungen der Westerwälder Bauern von der Nahrungsmittelproduktion über die Landschaftspflege bis zum Naturschutz anerkennen.

„Die Nutztierhaltung im Westerwald ist seit Jahrzehnten auf dem Rückzug“, legte Altenkirchens Vorsitzender Georg Groß dar. „Insbesondere die Hühner- und die Schweinehaltung sind fast völlig aus der Region verschwunden. Groß warb dafür, die Nutztierhaltung wieder zu stärken: „Mit einer regionalen, flächengebundenen Tierhaltung, wie sie im Westerwald möglich ist, wären auch viele weitere Umweltprobleme gelöst. Allerdings setzt dies voraus, dass die Gesellschaft eine regionale Erzeugung nicht nur als Lippenbekenntnis fordert, sondern sie auch tatsächlich vor Ort akzeptiert.“ (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Herausforderungen der Landwirtschaft diskutiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Amtsgericht Altenkirchen verhandelte sexuellen Missbrauch von Jugendlichen

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hatte Anklage gegen einen heute 46 Jahre alten Mann aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld erhoben. Der Vorwurf: sexueller Missbrauch von Jugendlichen sowie des Verbreitens von pornographischen Schriften in sieben Fällen an Jugendliche.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Neue Jesus-Figur für Kreuz auf Molzberg: Welche gute Seele war am Werk?

Pater Hubert und Bruno Wittershagen bedauerten in einem zufälligen Gespräch den fehlenden Korpus am Wegekreuz auf dem Molzberg in Betzdorf. Seit einigen Tagen ziert nun tatsächlich eine hölzerne Jesus-Figur das Kreuz. Jetzt fragen sich die beiden: Wer war verantwortlich für diese gute Tat?


Wissen: Hundehalter-Begegnung mit Gesichtsschlägen und Unfallverursacher ohne Verantwortung

Diese Begegnung zweier Hundehalter in Mittelhof eskalierte offenbar schnell. Am Ende wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Während die Beteiligten dieses Aufeinandertreffens bekannt sind, sucht die Polizei nach einem Fahrer, der beim Vorbeifahren einen anderen Pkw beschädigte.




Aktuelle Artikel aus Politik


„Tür zu und Tacheles“ in VG Kirchen: CDU-Bürgermeister-Kandidat lädt ein

VG Kirchen. Gastgeber Michael Conrad hat zur nächsten Diskussions- und Fragerunde „Tür zu und Tacheles“ Lars Lamowski, den ...

Im Blick: Lebendige Gewässer in Rheinland-Pfalz

Koblenz/Region. Wo stehen wir beim Gewässerschutz? Hat sich die Qualität beim Grundwasser, in den Seen und Fließgewässern ...

Schutz der menschlichen Ernährung und des Klimas in das Grundgesetz

Koblenz. Hierin wird eine starke heimische Landwirtschaft, Ernährungssicherung und Nachhaltigkeit gefordert.

Horper: ...

Leser-Reaktion auf Rüddel (CDU): AK-Land laut Fahrradklimatest „Entwicklungslandkreis“

Leser-Anmerkung zur Pressemitteilung von Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel „Flächendeckende Fahrradinfrastruktur“ (15. ...

1. Mai: DGB-Veranstaltung online mit Statistikprofessor und Talkrunde

Kreisgebiet/Wissen. Die virtuelle Veranstaltung wird laut DGB-Vorsitzenden Bernd Becker wieder aus dem Kulturwerk Wissen ...

Stadtbürgermeister von Wissen fordert Corona-Staatshilfen von Bund und Land ein

Resolution des Stadtbürgermeisters zum Stadthaushalt 2021 zu Tagesordnungspunkt 2 der Stadtratssitzung am 21. April im Wortlaut: ...

Weitere Artikel


Exkursion zur Nahtstelle zwischen Siegerland und Westerwald

Region. Zum „Tag des Geotops“ am 17. September bieten das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen und Geo-Touren-Westerwald ...

Landrat informierte sich in der Vulkaneifel über MVZ

Region. Bei einem Besuch in der Vulkaneifel informierte sich Landrat Michael Lieber zum Thema ärztliche Versorgung. Beim ...

Moderne Plasmaschneideanlage bei "sta" in Hamm in Betrieb

Hamm. Neben den bekannten Schallschutzeinrichtungen, die in allen Industriebereichen zum Einsatz kommen, liefert das Unternehmen ...

Benefiz-Konzert in St. Michael begeisterte

Kirchen. Viele Besucher, die sich am Sonntag im Kirchenschiff einfanden, bezeugten durch ihr Kommen ihre Solidarität mit ...

Landesjury wanderte durch Obererbach

Obererbach. In den letzten Wochen und Tagen hatten die Obererbacher sich nochmal „ins Zeug gelegt“ ging es doch darum, den ...

Jetzt anmelden für den 7. Firmenlauf in Betzdorf

Betzdorf. Auch in diesem Jahr ist die siebte Auflage des Westerwälder Firmenlaufs in Betzdorf am Freitag, den 15. September, ...

Werbung