Werbung

Nachricht vom 04.09.2017    

Ausbau der B 62 in Roth-Oettershagen beginnt

Am Montag, 11. September beginnen die Sanierungsarbeiten an der Bundesstraße 62 in Roth-Oettershagen bis zum Einmündungsbereich der Kreisstraße 60. Geplant ist eine halbseitige Bauausführung, in den Herbstferien wird es auch zeitweise Vollsperrungen geben. Mit Verkehrsbehinderungen muss gerechnet werden

Symbolfoto

Roth-Oettershagen. Der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) teilt mit, dass am Montag, 11. September, die Arbeiten zur Sanierung der Bundesstraße 62 Roth-Oettershagen anlaufen. Um die die Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten, werden die Bauarbeiten im Bereich der B 62 in halbseitiger Bauweise ausgeführt.

Zunächst erfolgen die Ausbauarbeiten im Bauabschnitt zwischen dem geplanten Bauanfang und dem Einmündungsbereich zur Kreisstraße 60. Der Ausbau der B 62 auf der Seite zur K 60 im Einmündungsbereich und Ausbau der K 60 wird in den Herbstferien vom 1. bis 14. Oktober erfolgen. Diese Arbeiten werden zeitweilig unter Vollsperrung ausgeführt.

In Abstimmung mit den Verkehrsbehörden, der Polizei und den Rettungsdiensten dauern die Arbeiten voraussichtlich bis 3. November an.

Die Kosten für den Ausbau belaufen sich für die Bundesrepublik Deutschland auf ca. 565.000 Euro. Der LBM Diez, die Gemeinde Roth-Oettershagen und die Verbandsgemeindewerke Hamm/Sieg bitten alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer für die auftretenden Behinderungen um Verständnis.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ausbau der B 62 in Roth-Oettershagen beginnt

2 Kommentare
Sollte eigentlich nicht so sein, ist eine Bundesstraße. Im Grunde kostet es nur Nerven.
#2 von Hasan Aldür, am 05.09.2017 um 16:52 Uhr
Werden die Bewohner der Gemeinde Roth auch wieder zur Kasse gebeten?
#1 von Silke Wegner, am 05.09.2017 um 07:47 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


560.000 Euro Fördermittel für die Wissener Stadtentwicklung

Aus dem Bund-Länder-Programm „Aktive Stadtzentren“ wurde der Stadt Wissen eine Zuwendung in Höhe von 560.000 Euro bewilligt. Die Nachricht erhielt jetzt der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer auf Nachfrage von Innenminister Roger Lewentz.


Zeugen gesucht: Mann will Streit schlichten und wird verprügelt

Auf dem Rewe-Parkplatz in Hamm/Sieg hat es am Mittwochabend eine handfeste Auseinandersetzung gegeben. Als ein Unbeteiligter den Streit schlichten wollte, wurde er ebenfalls angegriffen und schließlich mit einer Glasscherbe im Gesicht verletzt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.


Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Von der Dauer der Amtszeit seines Vorgängers ist er noch Lichtjahre entfernt: War Heijo Höfer beinahe 27,5 Jahre Stadtbürgermeister in Altenkirchen, ist Nachfolger Matthias Gibhardt gerade einmal sechs Monate "an der Macht". Angekommen in der neuen Position sei er allemal, betont er, "aber ich brauche doch mehr als dieses halbe Jahr für die Einarbeitung."




Aktuelle Artikel aus Region


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Koblenz. Der 1999 geborene Kläger besuchte seit dem Schuljahr 2018/2019 eine Berufsbildende Schule der höheren Berufsfachschule ...

Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Altenkirchen. Ein Spaziergang durch die Altenkirchener Innenstadt von Fußgängerzone (Wilhelmstraße) über Bahnhof-, Quengel- ...

1. Selbacher Dialog: Vereinsleben ist Ehrensache

Selbach. So unterschiedlich wie die Tätigkeitsfelder in den verschiedenen Vereinen sind auch die Menschen, die ihre Fähigkeiten ...

Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Altenkirchen. Weiß getünchte Wände, großflächige und ohne Gardinen ausstaffierte Fenster, die einen Blick auf einen Teil ...

Unbekannte brechen ins Kirchener Bowling-Center ein

Kirchen. Nachdem die Täter sich durch das ach Aufhebeln von zwei Türen Zugang zum Bowling-Center verschafft hatten, hebelten ...

560.000 Euro Fördermittel für die Wissener Stadtentwicklung

Wissen. Wie Höfer dazu mitteilt, werden mit dem Programm bauliche Maßnahmen in den Innenstädten von Ober- und Mittelzentren ...

Weitere Artikel


Bundestagskandidat Diedenhofen (SPD) für faire Rente und Investitionen in Bildung

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?
Bereits vor meinem Parteieintritt 2014 habe ich mich gesellschaftlich ...

Ein Fußballturnier für den Krankenhaus-Förderverein

Altenkirchen. Im kleinen Finale besiegte die Mannschaft der Rettungswache Altenkirchen den Gegner vom DRK Krankenhaus Hachenburg.
Die ...

Landesbischof von Berlin-Brandenburg kommt nach Wissen

Wissen. Der ehemalige US-Präsident Barack Obama gehörte ebenso zu seinen Gästen wie Bundespräsident Frank Walter Steinmeier ...

Sachschaden durch nicht korrekt gelöschte Zigarettenkippe

Rettersen. Ein 23-jähriger Mann aus Rettersen rauchte am späten Sonntagabend, 3. September, ca 23.30 Uhr noch eine Zigarette ...

Rengsdorf II nimmt Punkte in Unterzahl aus Güllesheim mit

Güllesheim/Rengsdorf. Entsprechend motiviert ging die Onay-Elf in das Spiel, ehe die Partie nach nur fünf Minuten den Aufreger ...

SV Rengsdorf entführt Punkt aus Güllesheim

Güllesheim/Rengsdorf. Und das zeigte der SV von Beginn an und dominierte gleich das Spiel. Und so klingelte es bereits nach ...

Werbung