Werbung

Nachricht vom 10.09.2017    

BSW Altenkirchen/Hachenburg besuchte Weilburg und Herborn

Kürzlich führte die Teilnehmer/innen der diesjährigen Fahrt des Bahn-Sozialwerks (BSW) Ortsstelle Altenkirchen/Hachenburg ins Grenzgebiet von Westerwald und Taunus. Die Reisegruppe genoss die abwechslungsreiche Tour.

Die Reisegruppe des Bahn-Sozialwerkes Altenkirchen/Hachenburg. Foto: pr

Region. Busfahrer Timo Pritzer von Busreisen Haas in Weyerbusch chauffierte die 30 Personen starke Gruppe souverän in die zunächst noch regenverhangene Residenzstadt Weilburg. Während einer interessanten und humorvollen Führung durch das aus vier Flügeln bestehende Hochschloss erfuhren die Teilnehmenden allerlei Begebenheiten aus den Zeiten, in denen das Schloss von den Adeligen zu Nassau-Weilburg bewohnt wurde. Staunend wurden Einrichtungen von etwa 30 des mehr als 300 Zimmer umfassenden Schlosses bewundert. Darunter die Küche mit zahlreichen Kochstellen und ein Badezimmer aus schwarzem Lahnmarmor, welches bereits zur damaligen Zeit mit fließendem Wasser ausgestattet war. Nach der Führung wurden weitere zum Schloss gehörende Anbauten und der dazu gehörende barocke Schlossgarten besichtigt.

Der Himmel klarte inzwischen auf, die Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite, und einige Pessimisten mussten erkennen, dass sie Ihre Regenschirme nicht benötigten, um noch ein wenig in der historischen Altstadt zu bummeln. Nach einer kurzen Fahrt durch den - im östlichsten Teil des Westerwaldes gelegenen - Naturpark Lahn-Dill-Bergland erreichte die Gruppe den Tier- und Vogelpark in Herborn-Uckersdorf.

Hier nutzten die Besucher die Vielfalt der hier gepflegten Tiere von der Stabheuschrecke über Meerschweinchen und Maus bis zu Kakadu, Schildkröte, Bartagame und Schlangen zu entdecken. Besonders angetan war man von den Papageien, Erdmännchen und Liszt-Äffchen. Da gerade Fütterungszeit war, ergab sich für einige Besucher die Gelegenheit, diese Favoriten hautnah zu erleben.

Andere nutzten bei Kaffee und frischen Waffeln auf der Sonnenterrasse des Erdmännchen-Cafès eine kleine Auszeit, bevor die Fahrt dann über den hohen Westerwald vorbei an der Fuchskaute nach Bad Marienberg führte. Auf der „Steig-Alm“ waren Plätze reserviert, um bei einem zünftigen Abendessen in gemütlicher Atmosphäre einen erlebnisreichen Tag ausklingen zu lassen. Die Rückfahrt nach Altenkirchen verging wie im Fluge, und die Teilnehmer waren sich einig: Es war wieder einmal schön.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: BSW Altenkirchen/Hachenburg besuchte Weilburg und Herborn

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Förderverein der BBS Wissen wählte neue Führung

Wissen. Studiendirektor Jochen Wilhelmi dankte Vollborth im Namen des Fördervereins für sein langjähriges Engagement zum ...

Sternen-Pfad im Friedwald empfängt Besucher mit besonderer Herzlichkeit

Wissen-Friesenhagen. Seit Kurzem ist zum zweiten Mal der sogenannte Sternen-Pfad im ruhig und friedvoll gelegenen Friedwald ...

Horhausener Seniorenakademie sagt vorweihnachtliche Feier ab

Horhausen. Einen besonderen Dank richten die Mitglieder des Vorbereitungskreises an Erna Heckner aus Güllesheim, die eigens ...

Mythen und Sagen des Westerwalds: die Hexeneiche bei Elkenroth

Elkenroth. Mythen und Sagen, das sind Geschichten, oft mündlich überliefert, bis sie eines Tages aufgeschrieben werden. Sagenumwobene ...

Förderturm der Grube Georg erstrahlt nun im grünen Licht

Willroth. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde auf dem Betriebsgelände der Firma Georg Umformtechnik gab Bürgermeister Fred ...

Zweiter virtueller Tag der offenen Tür an der IGS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf/Kirchen. „Die Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten wiegt schwerer als die Vorstellung der Schule in ...

Weitere Artikel


AfD-Bundestagskandidat: "Nicht ich habe die CDU verlassen, sondern die CDU mich"

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?

Ich habe mich insbesondere für die Islam-Aufklärung stark ...

Jugendfeuerwehr Wissen feierte 20-jähriges Bestehen

Wissen. Im Jahr 1997 wurde die Wissener Jugendfeuerwehr gegründet. Der Verbandsgemeindejugendwart Tim Kölzer erinnerte an ...

Königskrönung und Festumzug in Betzdorf

Betzdorf. Unter den begleitenden Klängen der Stadtkapelle marschierten die Majestäten des Betzdorfer Schützenvereins mit ...

Jahresinspektion der Feuerwehr der VG Altenkirchen

Altenkirchen. Zur diesjährigen Jahresinspektion füllte sich am Samstag, 9. September, das Gelände am Gerätehaus Altenkirchen ...

SG 06 Betzdorf im oberen Tabellenmittelfeld

Betzdorf. Insgesamt war es ein spannendes Spiel, bei dem zwei Mannschaften zunächst auf Augenhöhe agierten. Die SG kam jedoch ...

Kita "Pusteblume" Neitersen feierte 40-jährigen Geburtstag

Neitersen. Am Samstag, 9. September begann die Feier zum 40-jährigen Bestehen der Kita „Pusteblume“ Neitersen um 11 Uhr ...

Werbung