Werbung

Nachricht vom 11.09.2017    

Viereck-Übung im „roten Haus“ ein voller Erfolg

Bei der großen alljährlichen Alarmübung in Weitefeld stellten die Feuerwehrleute aus vier Einheiten (Viereck) ihre Zusammenarbeit unter Beweis, um in Notlagen im Grenzgebiet schnell und sicher handeln zu können. Dieses Mal mussten Personen aus einem brennenden Haus gerettet werden.

Die Feuerwehrleute stiegen in das rote Haus Foto: Veranstalter

Weitefeld. Am Freitag, den 8. September, fand die alljährliche Alarmübung der Einheiten Weitefeld, Neunkhausen, Langenbach b.K. und Elkenroth statt. In diesem Jahr galt es, mehrere vermisste Personen aus einem brennenden Haus zu retten.

Starke Rauchentwicklung im Bereich des roten Hauses in der Mittelstraße. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wird klar: Acht Personen befinden sich noch in diesem Gebäude.

Viel Arbeit gab es bei diesem Übungsszenario für die Mitglieder der vier teilnehmenden Feuerwehr-Einheiten bei der sogenannten „Viereck-Übung“. Die jährlich stattfindende Alarmübung soll die Zusammenarbeit über Verbandsgemeinde- und Kreisgrenzen hinweg fördern. Hauptaugenmerk bei der von Jörg Hölzemann (Wehrführer LZ Weitefeld) geplanten Übung waren die Menschenrettung sowie die Herstellung der Wasserversorgung. Da das Gebäude direkt an der Ortsdurchfahrt liegt, war aber auch die Verkehrsabsicherung ein sehr wichtiger Aspekt.



An zwei verschiedenen Seiten des Gebäudes nahmen Atemschutzgeräteträger die Rettung der Personen über Leitern vor, auch ein Zugang durch das Treppenhaus in einen weiteren Bereich des Hauses konnte von den Rettern genutzt werden. Effizient und gewissenhaft arbeiteten die rund 65 Einsatzkräfte das sich ihnen bietende Szenario ab, so dass alle Personen zeitnah gerettet werden konnten. Auch größere Verkehrsbehinderungen wurden ohne eine Gefährdung für die Einsatzkräfte vermieden.

Wehrleiter Matthias Theis der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf und sein Stellvertreter Frank Schiffmann aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg zeigten sich sichtlich positiv. Das Zusammenspiel der vier Einheiten liefe durch solch regelmäßige Übungen nahezu reibungslos, so dass man sich sicher sein könne, dass auch bei Notlagen im Grenzgebiet schnelle und effektive Hilfe geleistet werden könne.


Lokales: Daaden & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Viereck-Übung im „roten Haus“ ein voller Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Bevölkerungsschutz im Kreis Altenkirchen: Personal und Material stoßen an Grenzen

Region. Nicht nur in jüngster Zeit wurde bei der Bekämpfung von Wald- und Flächenbränden deutlich, wie wichtig die ehrenamtlichen ...

Kreis Altenkirchen: Neue Software garantiert Überblick im Katastrophenfall

Kreis Altenkirchen. Wenn die Feuerwehren nicht wissen, was gerade die Kollegen vom Technischen Hilfswerk machen, der Krisenstab ...

"Heimat erwandern": Spannende Touren mit neuer Wanderbroschüre entdecken

Region. Der allseits beliebte Wanderautor Manuel Andrack, der Leser in seinem unnachahmlichen Stil auf die Wanderrouten mitnimmt ...

Zweiter Selbacher Haus- und Hofflohmarkt am 10. September

Selbach. Um auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Flohmarktgeschehen bieten zu können, benötigt es Anmeldungen der Selbacher ...

Oktoberfestkonzerte des Bollnbacher Musikvereins in Herdorf

Herdorf. Bis zum 24. August kann eine begrenzte Anzahl an Karten für die beiden Termine der Oktoberfestkonzerte bei allen ...

Workshops, Kurse und Veranstaltung in der Fingerhut Akademie in Friesenhagen

Friesenhagen. Es ist ganz schön was los in Friesenhagen. Auch in diesem Herbst hat die Fingerhut Akademie wieder ein buntes ...

Weitere Artikel


Deutsche Bank unterstützt Kinderkrebshilfe Gieleroth

Betzdorf. Innerhalb der „Social Days“, dem konzernweiten Programm der Deutschen Bank zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements ...

SV Salz wurde Sepp-Herberger-Urkunde verliehen

Salz. Hierfür wurde beim Fußballverband Rheinland eine Bewertungsstelle geschaffen, die Innovationen oder besondere Bemühungen, ...

„Heino“ Klöckner über 40 Jahre Vereinsvorsitzender

Molzhain. Unvergessen sind die Auftritte von Klöckner als „Heino“, war doch auch er blond und hatte eine gute Stimme. Die ...

Musik, Shopping und gute Laune in Wissen

Wissen. Auch in diesem Jahr war die Veranstaltung des Treffpunkt Wissen wieder ein Erfolg. Bei schönstem Sonntagswetter füllte ...

5. Freiwilligentag der VG Wissen: Engagement einen Tag lang

Wissen. Der Wettergott war den Aktiven dann doch wohlgesonnen, so konnten in diesem Jahr wieder viele Projekte freiwillig ...

20 Azubis machen Examen an Kinderklinik Siegen

Region. Stolz, aber auch hoch motiviert feierten am Freitag 18 Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräfte sowie zwei Medizinische ...

Werbung