Werbung

Nachricht vom 17.09.2017    

Feuerwehr der VG Daaden-Herdorf übte in Dermbach

Die Begegnungsstätte Haus Concordia bei Dermbach war am Freitagabend, 16. September, der Austragungsort einer Feuerwehrübung der VG Daaden-Herdorf, an der die Löschzüge Dermbach, Herdorf, Niederdreisbach, Friedewald und die DRK Bereitschaft Herdorf teilnahmen. Menschenrettung und der Aufbau der Wasserversorgung in dem abgelegenen Gelände standen im Mittelpunkt.

Zum Schutz vor dem Rauch erhielt einer der Vermissten eine Atemschutzmaske. Fotos: anna

Herdorf. Insgesamt waren 65 Feuerwehrleute und acht DRK Helfer vor Ort. Die Übungslage lautete: Brand im Haupthaus, zwei Personen werden vermisst. Auf Grund der Örtlichkeit (abgelegene Lage und mehrere Gebäude) wurden mehrere Einheiten alarmiert.

Die zuerst eintreffende Löschgruppe Dermbach baute eine erste Wasserversorgung aus dem nahegelegenen Stollen (Brunnen) zur Brandbekämpfung auf und ein Trupp Atemschutzgeräteträger drang in das Gebäude ein um die beiden Vermissten zu retten. Die Kameraden aus Herdorf halfen dabei, zudem hatte Herdorf die Einsatzleitung und errichtete eine Atemschutzsammelstelle. Nach der Rettung der Verletzten aus der Gefahrenzone, wurden diese den Helfern des DRK zur Erstversorgung übergeben.

Die Löschzüge Niederdreisbach und Friedewald bauten eine Wasserversorgung vom Dermbacher Fischweiher aus auf, der am Anfang der Straße zur Concordia etwa 1,5 Kilometer entfernt liegt. Da die Strecke zur Concordia hin leicht ansteigend ist mussten neben der Wasserentnahmepumpe zwei weitere Verstärkungspumpen zwischen geschaltet werden.

Zahlreiche kleine und große Zuschauer hatten sich zu der Übung auf der Concordia eingefunden, darunter mehrere Ratsmitglieder und in Vertretung des VG-Bürgermeisters Wolfgang Schneider war die Beigeordnete Roswitha Denker gekommen. Auch Feuerwehrkameraden und DRK Helfer aus dem benachbarten Neunkirchen schauten sich die Übung ihrer rheinland-pfälzischen Kollegen an. Denn in einem Ernstfall würden diese natürlich bedeutend schneller am Ort des Geschehens sein können, als die Kollegen aus weiter entfernten Orten. Das erklärte auch der stellvertretende Wehrleiter der VG-Feuerwehr-Daaden Herdorf André Fries.


Anzeige

Fries fand, dass die gesamte Übung „sehr gut gelaufen“ sei, die Menschenrettung wäre schnell erfolgt und auch der Aufbau der langen Wasserversorgung habe gut geklappt. Letztlich diene eine solche Übung auch dem Kennenlernen der örtlichen Gegebenheiten, besonders im Hinblick auf die Zusammenarbeit aller Löschzüge der Verbandsgemeinde. Daher finden die Übungen auch immer in anderen Konstellationen und an unterschiedlichen Orten statt. Erfreut zeigte sich Freis auch über die große Anzahl an Zuschauern, die bei derlei Übungen natürlich gerne erwünscht sind. Dies sei ein Signal und zeige auch, dass die Leute hinter den Kameraden der Feuerwehr stehen würden. Abschließend bedankte sich der stellvertretende Wehrleiter noch bei Pastor Damian Lewinski dafür, dass die Löschzüge auf dem Gelände üben durften. Der Pastor quittierte dies mit den Worten: „Immer wieder gerne“.

Im Gebiet der VG Daaden-Herdorf werden demnächst noch zwei weitere Feuerwehrübungen durchgeführt. Die Jugendfeuerwehr übt am 22. September um 18 Uhr auf dem Gelände der Firma Mudersbach in Friedewald. Die Löschzüge Weitefeld, Daaden, Derschen und Sassenroth werden am Stammsitz der Stühn Gruppe in Weitefeld am 29. September um 18.30 Uhr ihre Übung austragen. Auch dabei sind Zuschauer wieder gerne gesehen. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Feuerwehr der VG Daaden-Herdorf übte in Dermbach

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Sechs Neuinfektionen seit Mittwoch

Seit Mittwoch gibt es sechs weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4956. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 10,1.


Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Das Bundeskabinett hat heute (30. Juli) die vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegte Verordnung zum Schutz vor einreisebedingten Infektionsgefahren in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 beschlossen.


B8 wird saniert: LBM kündigt Beeinträchtigungen an

Wie der LBM Diez mitteilt, wird die B 8 im Bereich zwischen Oberölfen und Altenkirchen ab dem 2. August saniert. Seit dem 26. Juli werden die vorhandenen Bankette und Entwässerungseinrichtungen erneuert. Im Zuge der Maßnahme werden die schadhaften Asphaltschichten abgefräst und durch zwei neue Asphaltschichten ersetzt.


Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Wer einer Wanderung einmal das gewisse Etwas verpassen möchte oder einfach mal was Neues erleben will, sollte vielleicht eine Alpakawanderung in Betracht ziehen. Auf teilweise mehrstündigen Touren kann man gemeinsam mit einem vierbeinigen Begleiter die Natur auf ganz besondere Weise genießen.


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.




Aktuelle Artikel aus Region


Steigende Zahl illegaler Entsorgungen: Grünabfälle gehören nicht in die Natur

Wissen/Region. Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass auch unsachgemäß entsorgte Gartenabfälle dem empfindlichen Ökosystem ...

Lionsclub Westerwald: Andreas Reingen ist neuer Präsident

Betzdorf. Bis Oktober 2020 konnten Veranstaltungen noch in Präsenz stattfinden, danach gab es bedingt durch die Pandemie ...

Corona im AK-Land: Sechs Neuinfektionen seit Mittwoch

Kreis Altenkirchen. Als genesen gelten 4831 Menschen, kreisweit sind aktuell 24 Personen positiv auf eine Corona-Infektion ...

Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Region. Alle Einreisenden ab 12 Jahren müssen ab Sonntag, 1. August, ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen können. Wer ...

Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Kisselmühle Alpakatrekking
Inmitten des schönen Rheingaus gelegen und nicht allzu weit vom Westerwald entfernt, findet ...

"Allein unter Geiern!": La Signora auf der Glockenspitze

Altenkirchen. Seit Jahren ist La Signora in Sachen Unterhaltung auf den morschen Brettern, die die Welt bedeuten, unterwegs. ...

Weitere Artikel


Leichtathletik-Mädchen des Kopernikus-Gymnasium Wissen feiern 5. Landesmeistertitel

Wissen. Bei sommerlichen Temperaturen und sehr guten Leichtathletikbedingungen startete die in die nächst höhere Altersklasse ...

Weltladen Betzdorf: Fairer Handel schafft Perspektiven

Betzdorf. Extreme Armut und Hunger, fehlende Gesundheitsversorgung, mangelnde Bildungsangebote sowie menschenunwürdige Arbeitsbedingungen ...

Geburtstagskonzert der Frauenchöre verspricht viel Abwechslung

Daaden. Die Chorgemeinschaft Biersdorf lädt anlässlich ihres 160. Vereinsgeburtstages zu einem großem „Happy-Birthday-Konzert“ ...

Sperrung der K 72 zwischen Wissen und Elkhausen

Wissen. Ab Montag 18. September bis Freitag 22. September wird die Kreisstraße 72 zwischen Wissen und der Einmündung der ...

Daseinsvorsorge nicht durch die wirtschaftliche Brille sehen

Region. Nach Informationen aus dem Landesministerium des Inneren befasst man sich dort mit der Reduzierung der Leitstellen ...

Silber auf Landesebene in der Sonderklasse für Obererbach

Obererbach. Die interdisziplinär besetzten Jurys von jeweils fünf Personen in der Haupt- und Sonderklasse haben nach einer ...

Werbung