Werbung

Nachricht vom 19.09.2017    

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Weyerbusch

Die freiwillige Feuerwehr Weyerbusch hatte zum Tag der offenen Tür die Bevölkerung eingeladen. Das neue Tanklöschfahrzeug, seit geraumer Zeit im Dienst, wurde vorgestellt und abgerundet wurde der Tag mit Unterhaltung und zahlreichen Aktivitäten für die Kinder.

Der Löschzug Weyerbusch mit Ehrengästen vor dem TLF 3000. Fotos: kkö

Weyerbusch. Am Sonntag, 17. September, führte der Löschzug Weyerbusch, eine der fünf Einheiten der Verbandsgemeindefeuerwehr Altenkirchen, seinen Tag der offenen Tür durch. Die Einsatzkräfte hatten bereits seit den frühen Morgenstunden die Ausstellung der Fahrzeuge und die Attraktionen für die Kinder vorbereitet.

Anlass dieser Veranstaltung war die Vorstellung des neuen Tanklöschfahrzeuges (TLF 3000). „Dieses Fahrzeug ist zwar schon seit Oktober 2016 im Einsatzdienst, offiziell wurde es dem Löschzug Weyerbusch aber erst am 9. September, im Rahmen der VG-Inspektion übergeben“ (der AK-Kurier berichtete), so Wehrführer Andreas Krüger. Dieses Fahrzeug wurde durch die Verbandsgemeinde beschafft und wurde durch das Land mit 78.000 Euro sowie durch den Kreis Altenkirchen mit 20.000 Euro bezuschusst Der Eigenanteil der Verbandsgemeinde betrug 126.038 Euro. Neben der Beladung für die Brandbekämpfung sind auch Geräte zur technischen Hilfeleistung vorhanden. Durch die große Löschwassermenge (3000 Liter) ist das TLF 3000 auch in den Alarmplan Wasserversorgung des Landkreises eingebunden.

Unterstützt wurden die Mitglieder des Löschzuges Weyerbusch bei der Vorbereitung und der Durchführung der Veranstaltung durch die Dorfgemeinschaft Hilkhausen, den Schützenverein „Im Grunde“ Marenbach und den Förderverein des Löschzuges, mit dem Vorsitzenden Reinhold Jung. Krüger konnte in seiner Eröffnungsansprache viele Feuerwehrkameraden, nicht nur aus der Verbandsgemeinde, sondern auch aus dem benachbarten NRW, Löschzug Leuscheid, Gemeinde Windeck, begrüßen. Von der Verwaltung waren, für die VG der erste Beigeordnete, Heinz Düber und für die Kreisverwaltung der Beigeordnete Klaus Schneider anwesend. Die Führungsspitze der Feuerwehr wurde vertreten durch den Wehrleiter der VG Altenkirchen, Ralf Schwarzbach und den stellvertretenden Kreisfeuerwehrinspekteur Matthias Theis.

Das Jugendblasorchester Mehrbachtal erfreute die Besucher ab dem Mittag mit seiner musikalischen Umrahmung. Für die Kinder hatten die fleißigen Helfer verschiedene Stationen, Rauchsimulation, Feuerwehr-Quiz und anderes.

„Jetzt warten wir auf das nächste Neufahrzeug, dass aber in dieser Woche abgeholt werden wird“, sagte Krüger, „es ist ein Hilfeleistungslöschfahrzeug welches das derzeitige Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), das dann veräußert werden soll, ersetzt“, so Krüger weiter. Damit ist dann das Feuerwehrkonzept so gut wie umgesetzt. Es fehle nur noch das Fahrzeug für die Einheit in Neitersen, dass aber im Laufe des nächsten Jahres geliefert werden soll. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Weyerbusch

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wieder ein Corona-Todesfall im Kreis Altenkirchen

Zu Wochenbeginn, 18. Januar, informiert das Kreisgesundheitsamt erneut über einen Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie: Verstorben ist ein 77-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. Zudem wurden fünf neue Infektionen im Kreisgebiet nachgewiesen.


Corona: Tanzschule Let

Wo tanzen sie denn? Die Antwort fällt leicht und umfasst lediglich ein Wort: "Nirgendwo!". Die Corona-Vorgaben verbieten das Training in Tanzschulen wie Let's Dance von Viktor Scherf in Altenkirchen. Die Dauer der Schließung geht inzwischen ans finanzielle Eingemachte. Der Kampf ums Überleben hat begonnen. Scherf sieht sein Lebenswerk im Fortbestand gefährdet.


Feuerwehreinsatz: Lieferwagen auf der B 8 brannte aus

Auf der Bundesstraße 8 bei Hasselbach ist am Montagabend, 18. Januar, ein Lieferwagen in Brand geraten. Gegen 21.30 Uhr wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch, durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst war aufgrund erster Meldungen von einem größeren LKW ausgegangen worden.


Angetrunkene Jugendliche randalierten in Wissen

Die Polizei bittet um Hinweise zu Fällen von Vandalismus und Sachbeschädigung am vergangenen Wochenende in Wissen. Verantwortlich für die Taten sollen drei Jugendliche sein.


Einbruch in das Kopernikus-Gymnasium Wissen: Polizei bittet um Hinweise

In das Kopernikus-Gymnasium in Wissen ist eingebrochen worden. Nach derzeitigen Ermittlungen gelangte ein unbekannter Täter nach Einschlagen einer Fensterscheibe am Sonntag gegen 16.59 Uhr in die Räume der Schule.




Aktuelle Artikel aus Region


Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Coronabedingte Maßnahmen für Anlieferungen zum Schadstoffmobil

Altenkirchen.
• bitte warten Sie am besten in Ihrem Fahrzeug, bis der Anlieferer vor Ihnen abgefertigt wurde
• bitte unbedingt ...

Feuerwehreinsatz: Lieferwagen auf der B 8 brannte aus

Hasselbach. Die ersten an der Einsatzstelle eintreffenden Kräfte konnten feststellen, dass das Fahrzeug im Bereich des Laderaumes ...

Corona: Tanzschule Let's Dance hofft auf das Überleben

Altenkirchen. Es ist kühl an diesem Morgen in dem zweigeteilten großen Komplex, der durch einen Gang verbunden ist. Nur das ...

Steinigers Küchengruß: Rezept für aromatische Dufthähnchen im Brotteig

Marienthal/Seelbach. In der letzten Zeit kommen löblicherweise wieder Sonntagsbraten, also größere Prachtstücke auf den Tisch. ...

Ein Hauch von Frühling kommt diese Woche

Region. Meteorologisch hat der Winter seinen Zenit überschritten. Für die Wetterfrösche herrscht vom 1. Dezember bis zum ...

Weitere Artikel


Handballsaison für die Herren des SSV95 Wissen startet

Wissen/Nümbrecht. Nach anfänglich durchwachsener Vorbereitung nähert sich für die Herren des SSV95 Wissen nun langsam der ...

Kartoffel- und Backesfest in Oppertsau/Opperzau lockte die Gäste

Fürthen/Oppertsau. Das Fest begann in diesem Jahr bereits am Samstag um 15 Uhr mit Kaffee, Waffeln und Hefekuchen, backfrisch ...

Neues Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Oberlahr über Spenden finanziert

Oberlahr. Ein freudiger Tag für die aktiven Wehrleute des Löschzuges Oberlahr: endlich kann das mittlerweile 33 Jahre alte ...

40 Jahre Tennis in Gebhardshain

Gebhardshain Ende August feierte die Tennisabteilung der SG Westerwald (SGW) an einem Wochenende ihr 40-jähriges Bestehen. ...

Bundesfinanzminister Schäuble in Windhagen

Windhagen. Bundesfinanzmister Dr. Wolfgang Schäuble kommt am Mittwoch, 20. September, in die Heimatgemeinde des heimischen ...

Matthias Wiederstein drittschnellster Rollski-Skater in Speyer

Emmerzhausen. Im Hauptrennen über zehn Runden (ca. 8,1 Kilometer insgesamt) setzte sich Matthias Wiederstein von Beginn an ...

Werbung