Werbung

Nachricht vom 19.09.2017    

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Weyerbusch

Die freiwillige Feuerwehr Weyerbusch hatte zum Tag der offenen Tür die Bevölkerung eingeladen. Das neue Tanklöschfahrzeug, seit geraumer Zeit im Dienst, wurde vorgestellt und abgerundet wurde der Tag mit Unterhaltung und zahlreichen Aktivitäten für die Kinder.

Der Löschzug Weyerbusch mit Ehrengästen vor dem TLF 3000. Fotos: kkö

Weyerbusch. Am Sonntag, 17. September, führte der Löschzug Weyerbusch, eine der fünf Einheiten der Verbandsgemeindefeuerwehr Altenkirchen, seinen Tag der offenen Tür durch. Die Einsatzkräfte hatten bereits seit den frühen Morgenstunden die Ausstellung der Fahrzeuge und die Attraktionen für die Kinder vorbereitet.

Anlass dieser Veranstaltung war die Vorstellung des neuen Tanklöschfahrzeuges (TLF 3000). „Dieses Fahrzeug ist zwar schon seit Oktober 2016 im Einsatzdienst, offiziell wurde es dem Löschzug Weyerbusch aber erst am 9. September, im Rahmen der VG-Inspektion übergeben“ (der AK-Kurier berichtete), so Wehrführer Andreas Krüger. Dieses Fahrzeug wurde durch die Verbandsgemeinde beschafft und wurde durch das Land mit 78.000 Euro sowie durch den Kreis Altenkirchen mit 20.000 Euro bezuschusst Der Eigenanteil der Verbandsgemeinde betrug 126.038 Euro. Neben der Beladung für die Brandbekämpfung sind auch Geräte zur technischen Hilfeleistung vorhanden. Durch die große Löschwassermenge (3000 Liter) ist das TLF 3000 auch in den Alarmplan Wasserversorgung des Landkreises eingebunden.

Unterstützt wurden die Mitglieder des Löschzuges Weyerbusch bei der Vorbereitung und der Durchführung der Veranstaltung durch die Dorfgemeinschaft Hilkhausen, den Schützenverein „Im Grunde“ Marenbach und den Förderverein des Löschzuges, mit dem Vorsitzenden Reinhold Jung. Krüger konnte in seiner Eröffnungsansprache viele Feuerwehrkameraden, nicht nur aus der Verbandsgemeinde, sondern auch aus dem benachbarten NRW, Löschzug Leuscheid, Gemeinde Windeck, begrüßen. Von der Verwaltung waren, für die VG der erste Beigeordnete, Heinz Düber und für die Kreisverwaltung der Beigeordnete Klaus Schneider anwesend. Die Führungsspitze der Feuerwehr wurde vertreten durch den Wehrleiter der VG Altenkirchen, Ralf Schwarzbach und den stellvertretenden Kreisfeuerwehrinspekteur Matthias Theis.

Das Jugendblasorchester Mehrbachtal erfreute die Besucher ab dem Mittag mit seiner musikalischen Umrahmung. Für die Kinder hatten die fleißigen Helfer verschiedene Stationen, Rauchsimulation, Feuerwehr-Quiz und anderes.

„Jetzt warten wir auf das nächste Neufahrzeug, dass aber in dieser Woche abgeholt werden wird“, sagte Krüger, „es ist ein Hilfeleistungslöschfahrzeug welches das derzeitige Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), das dann veräußert werden soll, ersetzt“, so Krüger weiter. Damit ist dann das Feuerwehrkonzept so gut wie umgesetzt. Es fehle nur noch das Fahrzeug für die Einheit in Neitersen, dass aber im Laufe des nächsten Jahres geliefert werden soll. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Weyerbusch

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Scheune gerät in Vollbrand – Tiere können gerettet werden

In Birken-Honigsessen ist am Samstag, 6. Juni, in einer Scheune Feuer ausgebrochen. Gegen 16.55 Uhr alarmierte die Leitstelle Montabaur die Freiwillige Feuerwehr Wissen. Die Scheune außerhalb des Ortes stand im Vollbrand. Die zuerst eintreffenden Kräfte erkannten die Lage bereits auf der Anfahrt und ließen die Löschzüge Katzwinkel und Schönstein ebenfalls alarmieren.


Unfall auf der Kölner Straße sorgte für Stau in Altenkirchen

Auf der Kölner Straße (B 8) in Altenkirchen hat sich am Samstag, 6. Juni, gegen 13.10 ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. An der Kreuzung der B 8 mit der Wiedstraße kollidierten zwei Fahrzeuge: Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ein Lieferfahrzeug auf den vor Pkw vor ihm auf.


26-Jährige überschlägt sich mit Auto und muss befreit werden

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Freitag, 5. Juni, gegen 17.15 Uhr eine 26 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Die B 62 musste während der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.


Polizei fahndet mit Foto nach mutmaßlichem Vergewaltiger

Mit einer Öffentlichkeitsfahndung hoffen Polizei und Staatsanwaltschaft entscheidende Hinweise auf einen unbekannten Mann zu bekommen, dem eine Vergewaltigung sowie Einbrüche in Häuser und einen Pferdestall zur Last gelegt werden.


Politik, Artikel vom 06.06.2020

DRK-Neubau mit oder gegen die Bürger?

DRK-Neubau mit oder gegen die Bürger?

GASTBEITRAG | Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt politisch und wirtschaftlich die Neubaupläne des DRK für eine Ein-Haus-Lösung eines neuen Krankenhauses „auf der grünen Wiese“ und die damit verbundene Schließung der beiden funktionstüchtigen Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg.




Aktuelle Artikel aus Region


Scheune gerät in Vollbrand – Tiere können gerettet werden

Birken-Honigsessen. Bei dem Brandobjekt handelte es sich um eine rund 500 Quadratmeter große Scheune mit Stallung. Die fünf ...

Unfall auf der Kölner Straße sorgte für Stau in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur alarmierte den Löschzug Altenkirchen zu dem Verkehrsunfall. Für die Einsatzkräfte ...

26-Jährige überschlägt sich mit Auto und muss befreit werden

Wallmenroth. Die 26-jährige Autofahrerin war mit ihrem Pkw auf der B 62 aus Richtung Wallmenroth kommend in Richtung Wissen ...

Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Region. Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (9. CoBeLVO) vom 4. Juni 2020. Sie gilt ab 10. Juni 2020. Dazu ...

„Suchtpotenzial“ mit „Sexueller Belustigung“ im Wäller Autokino

Altenkirchen. Wenn diese beiden Ladies ihrer Albernheit freien Lauf lassen, kann auf der Bühne einfach alles passieren: virtuose ...

Es bleibt dabei: Sporthallen öffnen nach den Sommerferien

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Verwaltungschefs bestätigten dabei die Linie, die Sporthallen in Trägerschaft von Kreis und ...

Weitere Artikel


Handballsaison für die Herren des SSV95 Wissen startet

Wissen/Nümbrecht. Nach anfänglich durchwachsener Vorbereitung nähert sich für die Herren des SSV95 Wissen nun langsam der ...

Kartoffel- und Backesfest in Oppertsau/Opperzau lockte die Gäste

Fürthen/Oppertsau. Das Fest begann in diesem Jahr bereits am Samstag um 15 Uhr mit Kaffee, Waffeln und Hefekuchen, backfrisch ...

Neues Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Oberlahr über Spenden finanziert

Oberlahr. Ein freudiger Tag für die aktiven Wehrleute des Löschzuges Oberlahr: endlich kann das mittlerweile 33 Jahre alte ...

40 Jahre Tennis in Gebhardshain

Gebhardshain Ende August feierte die Tennisabteilung der SG Westerwald (SGW) an einem Wochenende ihr 40-jähriges Bestehen. ...

Bundesfinanzminister Schäuble in Windhagen

Windhagen. Bundesfinanzmister Dr. Wolfgang Schäuble kommt am Mittwoch, 20. September, in die Heimatgemeinde des heimischen ...

Matthias Wiederstein drittschnellster Rollski-Skater in Speyer

Emmerzhausen. Im Hauptrennen über zehn Runden (ca. 8,1 Kilometer insgesamt) setzte sich Matthias Wiederstein von Beginn an ...

Werbung