Werbung

Nachricht vom 19.09.2017    

Neues Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Oberlahr über Spenden finanziert

33 Jahre alt ist das Fahrzeug (TSF) der Feuerwehr Oberlahr und entsprach nicht mehr den Anforderungen. Es sollte ein neues Einsatzfahrzeug beschafft werden. Das wurde abgelehnt, aber nun geben ja Feuerwehrleute nicht so schnell auf. Es wurde über den Förderverein ein Spendenaufruf gestartet, das Ergebnis mit dem neuen Fahrzeug kann sich sehen lassen.

Offizielle Übergabe des neuen Fahrzeugs in Oberlahr. Fotos: Feuerwehr

Oberlahr. Ein freudiger Tag für die aktiven Wehrleute des Löschzuges Oberlahr: endlich kann das mittlerweile 33 Jahre alte Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) der Einheit durch ein Neues ersetzt werden. Das alte Fahrzeug entsprach schon längst nicht mehr den heutigen Anforderungen des Feuerwehrdienstes und auch die Zuverlässigkeit im Übungs- und Einsatzdienst des alten VW ließen zu wünschen übrig.

Die Ersatzbeschaffung zog sich nunmehr über fünf Jahre hin. Zunächst forderten die politischen Verantwortlichen auf Verbandsgemeindeebene seinerzeit die Erstellung eines schlüssigen Feuerwehrkonzeptes für alle Wehren, bevor einzelne Fahrzeuge beschafft werden sollten. Die Vorstellung des Konzeptes erfolgte dann im Jahr 2015. Jedoch wurde bei der vorherigen Abstimmung des Entwurfs mit der zuständigen Aufsichtsbehörde des Landes, der ADD in Trier bekannt, dass im Falle der Wehr Oberlahr das TSF nicht mehr gefördert würde, da bereits ein größeres Löschfahrzeug an dem Standort vorhanden war. Sowohl Feuerwehr, als auch Verbandsgemeinderat hielten damals an dem Feuerwehrkonzept fest, da sich die Taktik bei der Feuerwehr und die gegenseitige Ergänzung im Einsatz mit zwei Löschfahrzeugen bereits über 25 Jahre bewährt hatte.

So wurde eine Beschaffung ohne Landeszuschuss angestrebt. Diese wurde jedoch letztlich von der Aufsichtsbehörde des Landkreises Altenkirchen versagt, da die Verschuldung der Verbandsgemeinde Flammersfeld zu hoch war, um eine solche Investition ohne anteilige Landesförderung zu schultern.

Die Feuerwehr gab jedoch nicht auf und rief eine Spendenaktion über den Förderverein ins Leben; dies mit Erfolg: mehr als 40 Spender aus den Bereichen Industrie und Handwerk, Gemeinden, Banken, Versorgern, aber auch Privatleute beteiligten sich an der Aktion, sodass die knapp 50.000 Euro teure Investition letztlich getätigt werden konnte. Auch der Förderverein steuerte einen großen Beitrag aus Eigenmitteln des vorhandenen Kassenbestandes bei. Erwähnenswert ist hierbei auch, dass die Feuerwehr-Funktionäre des Löschzuges wie Atemschutzgerätewarte, Jugendfeuerwehrwarte, Wehrführer und Stellvertreter auf ihre Jahresaufwandsentschädigung verzichteten und somit dem Projekt mehr als 3.000 Euro beisteuerten.

Am vergangenen Samstag, 16. September waren daher alle Spender seitens der Feuerwehr ins Gerätehaus Oberlahr eingeladen, wo der Vorsitzende des Fördervereins, Hans Peter Klein und der Wehrführer des Löschzuges, Ingo Becker den Gästen für ihre unkomplizierte und tatkräftige Bereitschaft an der finanziellen Beteiligung danken konnten. Auch die Jugendfeuerwehr mit ihren 19 Mitgliedern war anwesend und freut sich schon auf die künftigen Übungssamstage. Denn das Kleinlöschfahrzeug eignet sich bestens für die Ausbildung der Jugendlichen, da die Geräteentnahme für die Kinder viel leichter ist, als beispielsweise bei einem großen Löschfahrzeug auf LKW-Basis.

Im Anschluss wurde das Fahrzeug allen Spendern detailliert vorgestellt. Am Sonntag feierte die Feuerwehr ihr traditionelles Feuerwehrfest. Nach dem Gottesdienst erfolgten die Einsegnung des Fahrzeuges und anschließend die offizielle Übergabe an die Verbandsgemeinde. Die wird die künftigen Unterhaltungskosten des Fahrzeuges tragen. Das Neufahrzeug wurde den ganzen Tag über der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Spenderliste schickte die Feuerwehr:

1.) Zweckverband Kirchspiel (OG Oberlahr & Burglahr)
2.) Sparda-Bank Südwest eG, Geschäftsstelle Betzdorf
3.) Margarte und Gregor Radacki, Oberlahr
4.) Fa. Weberit-Werke Dräbing GmbH, Oberlahr
5.) Fa. Schmitt-Peterslahr GmbH, Oberhonnefeld
6.) Bad-Honnef AG
7.) Wilfried Wilsberg, Burglahr
8.) Sparkasse Westerwald-Sieg, Altenkirchen
9.) Fa. Treif Maschinenbau GmbH, Oberlahr
10.) Aufwandsentschädigung Wehrführer
11.) Aufwandsentschädigung stellv. Wehrführer
12.) Aufwandsentschädigung Atemschutzwarte
13.) Jugendfeuerwehr Oberlahr
14.) Fa. NaBrHo GmbH, Anhausen
15.) Ortsgemeinde Peterslahr
16.) Hotelpark „Westerwaldtreff“, Oberlahr
17.) Fa. Morlock-Motors, Peterslahr
18.) Fa. Fliesen-Densing, Oberlahr
19.) Fa. IGEO GmbH, Oberlahr
20.) Fa. Stefan Pott Entsorgungsbetrieb, Oberlahr
21.) Fa. Barten & Hoffmann, Flammersfeld
22.) Haus Yoga-Vidya e.V., Oberlahr
23.) Ortsgemeinde Bürdenbach
24.) Kath. Kirchengemeinde St. Antonius Oberlahr
25.) Provinzial Rheinland, Geschäftsstelle Hardt, Asbach
26.) Westerwald Bank eG, Geschäftsstelle Flammersfeld
27.) Forstbetrieb Daniel Klein, Burglahr
28.) Ortsgemeinde Seifen
29.) Fa. Autohaus Schug GmbH, Oberlahr
30.) Ortsgemeinde Eulenberg
31.) Fa. Metallwaren Stadtfeld, Oberlahr
32.) Fa. Fußboden Jüngling, Oberlahr
33.) Raphael Jonas, Oberlahr
34.) Schornsteinfegermeister Ralf Heuser, Peterslahr
35.) Deutsche Telekom AG, Geschäftsstelle Altenkirchen
36.) Energienetz Mitte GmbH, Wissen
37.) Schornsteinfegermeister Klaus Walgenbach, Oberlahr
38.) Holzbetrieb Peter Fischer, Burglahr
39.) Gärtnerei Udo Müseler, Oberlahr
40.) Raumausstatter Bernd Büdenbender, Oberlahr
41.) BS Bauservice Meffert, Oberlahr
42.) Immobilien Westerwald, Horhausen
43.) Schreinerei Peter Becker, Oberlahr
44.) Fa. Alta Tankbau GmbH, St. Augustin



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Neues Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Oberlahr über Spenden finanziert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Premiere der Multivisionsshow „Abenteuer Weltumrundung“

Daaden. Einlass ist ab 18:30 Uhr, die Show beginnt um 19:00 Uhr. Karten sind im Vorverkauf bei Rewe Schuster, dWS-Com, Büro ...

Ölspur zog sich durch mehrere Orte im Puderbacher Land

Oberdreis. Die Spur zog sich mit Unterbrechungen von Udert nach Neitzert und von dort Richtung Rodenbach. Auch in Oberdreis, ...

Energiespartipp: Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Kreis Altenkirchen. Viele Wärmebrücken sind durch die Konstruktion und das Material be-dingt. Außenwandecken sowie Vorsprünge, ...

Goldener Oktober: Darum ist das Licht jetzt so besonders

Kreisgebiet. In den nächsten Tagen setzt sich laut WetterOnline ruhiges und niederschlagsfreies Herbstwetter durch und der ...

28-Jähriger reißt bei Unfall Bahnschranke ab

Mudersbach. Beim Befahren des Bahnüberganges musste der 28-Jährige mit seinem Gespann rangieren um die Stelle passieren zu ...

„Hospiz macht Schule“: Eine Woche voller Emotionen

Altenkirchen. Durchgeführt wurde diese von sieben ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, die gut ausgebildet, erfahren und gefühlvoll ...

Weitere Artikel


Hunde retten Menschenleben

Dernbach. Zum krönenden Abschluss wurde die Versorgung einer aufgefundenen Person mit schweren Verletzungen geübt: mit fundiertem ...

Endspurt für die 9. Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse läuft

Altenkirchen. Am Mittwoch 27. September, 17.30 Uhr bis 20 Uhr,und am Donnerstag, 28. September, von 8 Uhr bis 15 Uhr ist ...

Tag der offenen Tür für das große Ganze der Energiewende

Langebach / Oberdreisbach. Staunende Kinderaugen; Werkseinweihungen, bei deren Reden es um das große Ganze der Energiewende ...

Kartoffel- und Backesfest in Oppertsau/Opperzau lockte die Gäste

Fürthen/Oppertsau. Das Fest begann in diesem Jahr bereits am Samstag um 15 Uhr mit Kaffee, Waffeln und Hefekuchen, backfrisch ...

Handballsaison für die Herren des SSV95 Wissen startet

Wissen/Nümbrecht. Nach anfänglich durchwachsener Vorbereitung nähert sich für die Herren des SSV95 Wissen nun langsam der ...

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Weyerbusch

Weyerbusch. Am Sonntag, 17. September, führte der Löschzug Weyerbusch, eine der fünf Einheiten der Verbandsgemeindefeuerwehr ...

Werbung