Werbung

Nachricht vom 19.09.2017    

Neue Arbeit Altenkirchen eröffnete Standort in Hachenburg

Zur feierlichen Eröffnung eines weiteren Standortes in Hachenburg und dem damit verbundenen Wiedereinzug des Vereins „neue arbeit“ in den Westerwaldkreis begrüßten am Montag, 18. September der Vorsitzende Josef Zolk, und Geschäftsführerin Stefanie Schneider die geladenen Gäste in den neuen Räumlichkeiten.

Vorsitzender Josef Zolk (links) begrüßte die Gäste zur Einweihung des neuen Standortes in Hachenburg. Foto: pr

Altenkirchen/Hachenburg. Vorsitzender Josef Zolk lobte in seiner Begrüßungsansprache die im Kreis Altenkirchen über Jahre gewachsene erfolgreiche Kooperation mit der Agentur für Arbeit und des Jobcenters und freut sich darauf diese ebenso im Westerwaldkreis zu leben. „Wenn alle Akteure zusammenarbeiten, ist dies hervorragend für die Menschen der Region, die Unterstützung brauchen“.

Im Auftrag der Agentur für Arbeit führt die Neue Arbeit seit dem 19. September in Hachenburg die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BVB) durch. Hier werden bis zu 24 Teilnehmer auf das Arbeitsleben in den Bereichen Lager und Handel, Metall sowie Farben und Lacke vorbereitet. Dabei sollen Inhalte des 1. Lehrjahres vermittelt und darüber hinaus individuelles Bewerbertraining, Sprachtraining und die Allgemeinbildung gefördert werden. Ebenso wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, den Hauptschulabschluss nachzuholen.

Die Ergebnisse der diesjährigen Hauptschulabschlusskurs-Absolventen (neue arbeit e.V. bietet den Kurs über die BVB hinaus kostenlos für Jedermann am Standort Altenkirchen an) bestätigen die Qualität der Ausbildung des Vereins, denn von 14 Teilnehmern haben 13 erfolgreich bestanden.

Aktuell sind ca. 350 Menschen Teilnehmer in einer Maßnahme der Neuen Arbeit, viele dieser Teilnehmer haben sich selbst keine Chance mehr gegeben und nutzen diese nun.
Stefanie Schneider weiß, die Neue Arbeit kann begeistern und ein wesentlicher Bestandteil dessen ist das Thema Ausbildung. Einige der 15 eigenen Azubis des Vereins kommen aus einer der angebotenen Maßnahmen. Sie erleben, dass sie trotz einem Lebenslauf mit Ecken und Kanten aktive, zielorientierte und hoch motivierte Auszubildende und Menschen mit Perspektive sind.

Das Catering zu Eröffnungsfeier übernahm der Kochpunkt Altenkirchen, ein weiteres Standbein den der Verein anbietet. Hier wird nicht nur täglich am Standort Altenkirchen ein Mittagstisch serviert, das Essen wird auch innerhalb der Stadt geliefert und ein Cateringservice vervollständigt das Angebot. Jeder Bürger/in ist herzlich eingeladen, die angebotenen Speisen, hergestellt mit Produkten aus der Region, zu probieren und sich selbst vom Können der Koch-Crew zu überzeugen.

Der Verein freut sich auf eine aufregende Zeit am Standort Hachenburg und wünscht den Teilnehmern viel Erfolg auf ihrem Weg ins Berufsleben. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Arbeit Altenkirchen eröffnete Standort in Hachenburg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Landrat Dr. Peter Enders reagiert auf die Überlastungsanzeige der Bertha-von-Suttner-Realschule Plus in Betzdorf, die zuletzt für Schlagzeilen sorgte und auf die Probleme der Schule aufmerksam machte. In einer Pressemitteilung betont er, dass nun die Kreispolitik über die Erweiterung der Schulsozialarbeit sprechen soll.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Vorverkauf für Karnevalstage mit der KG Wissen hat begonnen

Wisse. Los geht es an Altweiber, dem 20. Februar 2020 um 13.11 Uhr mit der großen Rathausstürmung, der eine Faschingsparty ...

Neujahrsessen des Hospizverein Altenkirchen e.V.

Hemmelzen. Dr. Holger Ließfeld, Vorstandsvorsitzender des Vereins, dankte allen Anwesenden für das große Engagement und die ...

Termine im Überblick: Karneval feiern mit der KG Willroth

Willroth. Bereits am 2. November 2019, zum Dämmerschoppen der KG Willroth e.V., fiel der Startschuss in die Närrische Zeit. ...

Königstreffen SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel. Da der amtierende Prinzgemahl Matthias leider erkrankt war, übernahm Kaiser Wolfgang die Begrüßung. Nach einem ...

Verlosung: Tickets für die Herrensitzung in Wissen zu gewinnen

Wissen. Von „Rumpelstilzje“ Fritz Schopps über Liselotte Lotterlappen und die Funky Marys bis hin zu Akrobatik, Tanz und ...

Traditionelle Winterwanderung des Lauftreff VfL Wehbach

Kirchen. Startpunkt der 13 Kilometer langen Wanderung war die Turnhalle in Wehbach und führte die Gruppe über den Hof Niederasdorf ...

Weitere Artikel


Kreisjugendamt bietet Ferienbetreuung

Friedewald/Wissen. Im Mittelpunkt dieser Ferienbetreuung steht das Thema „Mittelalter“. Die Kinder erfahren, wie es auf einer ...

Badminton-Jugend aus Betzdorf und Gebhardshain erfolgreich

Betzdorf/Gebhardshain. In Mendig wurden kürzlich in den Doppeldisziplinen der Altersklasssen U13 bis U19 die jeweiligen Rheinlandmeister ...

AWB im Landkreis bietet Entsorgungshilfe für die Wahlplakate

Kreis Altenkirchen. Zur anstehenden Bundestagswahl sind sehr viele Wahlplakate durch die unterschiedlichsten Parteien aufgehangen ...

Der Adventskalender des Lions Hilfswerk Westerwald kommt

Betzdorf. Auch dieses Jahr wieder präsentiert Georg Huf vom Lions Hilfswerk Westerwald in Zusammenarbeit mit den Lions Clubs ...

Tag der offenen Tür für das große Ganze der Energiewende

Langebach / Oberdreisbach. Staunende Kinderaugen; Werkseinweihungen, bei deren Reden es um das große Ganze der Energiewende ...

Endspurt für die 9. Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse läuft

Altenkirchen. Am Mittwoch 27. September, 17.30 Uhr bis 20 Uhr,und am Donnerstag, 28. September, von 8 Uhr bis 15 Uhr ist ...

Werbung