Werbung

Nachricht vom 04.07.2007    

Im roten Triebwagen nach Linz

Unter dem Motto "Drei-Flüsse-Ausflug" startete der MGV "Germania" Betzdorf an die Lahn, den Rhein und an die Mosel. Aber zunächst einmal fühlten sich die 70 Mitglieder der Germania-Familie in das Betzdorf der früheren Jahre versetzt: Von Vettelschoss bis nach Linz führen die Busse ohne Passagiere. Die waren nämlich in die roten Triebwagen umgestiegen, die Jahrzehnte das Bild auf heimischen Bahnstrecken prägten.

triebwagen

Betzdorf. Im Eisenbahnfachjargon war es ein VT 798, der die Mitglieder des MGV "Germania" Betzdorf im Bahnhof von Vettelschoss "einsammelte". Die Triebwageneinheit mit einem Motorwagen und einem Steuerwagen begann die fast zehn Koilometer lange Fahrt nach Linz mit der starken Gefällstrecke, die nur mit 30 km/h befahren werden darf. Erinnerungen wurden bei den 70 Fahrgästen wach, als sie auf den ausgesessenen, mit grauem Plastikmaterial bezogenen Sitzbänken Platz genommen hatten.
Natürlich hätten einige Sänger dieses Nostalgiegefährt aus eigener Erfahrung selbst steuern können wie die beiden ehemaligen Lokführer Toni Kind und Hans Schmidt, aber auch der letzte Leiter der Triebwagenreparaturhalle des BW Betzdorf, Horst Jäger. Gerne nahm der Triebwagenführer der Eifelbahn, die diese Strecke betreibt, die Anschrift vom 2. Vorsitzenden des MGV "Germania" auf, um Jäger bei schwierigen Reparaturen an dem Triebwagen um fachmännischen Rat bitten zu können.
Die weitere Reise wurde dann unter der fachkundigen Leitung des Schiffsführers der "MS Bad Ems" dem Fahrtmotto gerecht. Von der Kurstadt an der Ems ging die Fahrt durch die Schleußen bis zur Mündung, vorbei an Lahnstein bis zum Deutschen Eck und einer kurzen Strecke über die Mosel. Für die informative Reise bedankte sich der MGV mit dem passenden Lied "Land der Burgen".
Dass Reisen Hunger bereitet, ist bekannt. Der wurde bei der Drei-Flüsse-Fahrt mit einem Spanferkel in einem Lahnsteiner Brauhaus gestillt. Der Vorsitzende Karl-Heinz Mohr hatte alles so gut organisiert, dass die Liedvorträge im Garten des Brauhauses als Dank für den Organisator und die Gaststätte galten.
xxx
Foto: Mit diesem VT 798 fuhren die "Germania"_Sänger von Vettelschoss nacjh Linz. So lernte der Triebwagenführer der Eifelbahn (Mitte) mit Toni Kind (links) einen Betzdorfer kennen, der den VT in Betzdorf gefahren ist. Horst Jäger (rechts) war im BW Betzdorf für die Wartung von 60 Triebwagen verantwortlich.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Im roten Triebwagen nach Linz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Corona: Chöre im Land wollen gehört werden

Region. „So paradox es im Augenblick klingen mag: Die Chormusik im Land wird tatsächlich totgeschwiegen“, vermittelt Tobias ...

Muskelkater statt Schützenfest beim SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel-Elkhausen. Das Schützenhaus ist geschlossen, das Schützenfest abgesagt, es finden weder Wettbewerbe noch Training ...

Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Weitere Artikel


Brucherseifer Top bei der Ausbildung

Wissen. Die Wissener Firma Brucherseifer ist Spitze bei der Ausbildung junger Menschen. Das Transport- und Logistikunternehmen ...

MGV "Germania" holt G. Emmerlich

Betzdorf. Gunther Emmerlich tritt am 3. November beim Chor- und Solistenkonzert des MGV "Germania" Betzdorf in der Stadthalle ...

Strahlende Gewinner bei WW Bank

Horhausen. Gleich an drei Gewinner konnte Michael Ramseger, Leiter der Horhausener Geschäftsstelle der Westerwald Bank, wertvolle ...

Schwerverletzter ist gestorben

Betzdorf/N´fischbach. Der schwerstveletzt in seinem Renault Twingo aufgefundene Burkhard Krall aus Harbach-Hinhausen ist ...

Innovationspreis zu gewinnen

Kreis Altenkirchen. Alle Bewerber um den Innovationspreis des Landes müssen ihren Firmensitz/SDtandort/Wohnsitz in Rheinland-Pfalz ...

Finjas Ballon flog am weitesten

Bitzen. Beim Frühschoppen des TuS "Germania" Bitzen anlässlich der 100-Jahr-Feier fand auch ein Luftballonwettbewerb statt. ...

Werbung