Werbung

Nachricht vom 04.10.2017    

Kreisjagdverband Altenkirchen stellte mobile Naturschule vor

Der Kreisjagdverband Altenkirchen hatte zur Vorstellung der neuen mobilen Erlebnisschule „Wald und Wild“ eingeladen. Zahlreiche Vertreter der Jägerschaft des Kreises hatten sich auf den Weg nach Schürdt gemacht.

Der Vorsitzende Alois Trapp (rechts) und die Betreuer Cordula Mix und Ingolf Wagner (links) stellten die Waldschule des Kreisjagdverbandes vor. Fotos: kkö

Schürdt. Am Dienstagnachmittag, 3. Oktober stellte der Vorsitzende des Kreisjagdverbandes Altenkirchen, Alois Trapp, die Erlebnisschule Wald und Wild vor. Er konnte neben den Mitgliedern des Kreisverbandes auch den Kreisbeigeordneten Konrad Schwan, der der den Landrat vertrat, begrüßen.

In seiner Rede ließ Trapp den Werdegang des Projektes Revue passieren. Bisher teilten sich die im nördlichen Rheinland-Pfalz beheimateten Kreisjagdverbände eine solche Einrichtung, die vom Landesjagdverband betrieben wird. Dies, so Trapp, sei mit erheblichem Aufwand und Kosten verbunden gewesen. Zudem gab es immer wieder Terminkollisionen, so dass ein vernünftiges Arbeiten schwierig war. Der Anstoß zu dem Projekt der eigenen Waldschule wurde bereits im Jahr 2009 an den Vorstand herangetragen. Im Jahr 2016, nach vielen Vorbereitungen, wurde dann der Beschluss gefasst dieses Projekt um zu setzen.

Durch die Unterstützung vieler Sponsoren war die Realisation möglich. Auch die Mitglieder haben hierbei kräftig mitgeholfen und der Landesjagdverband hat uns mit einem Zuschuss unterstützt, so Trapp weiter. Der Vorstand ist froh dann auch zwei kompetente Betreuer, Cordula Mix und Ingolf Wagner gefunden zu haben, die bereits mit der Erlebnisschule des Landesjagdverbandes Erfahrungen sammeln konnten. Diese Erfahrungen sind natürlich in die Konzeption der eigenen Einrichtung, die nun zur Verfügung steht eingeflossen.

"Die genauen Regularien, wie und wer den Anhänger ausleihen kann werden noch geklärt", meinte Cordula Mix. Ihr ist es wichtig diese Möglichkeit besonders in den Kindertagesstätten aber auch in allen Schulformen einzusetzen. "Wir möchten die Natur, die heimischen Bäume und die Tierwelt den Kindern näherbringen. Hierbei werden wir auch den Bereich Jagd vorstellen", führte Mix aus.

Der Anhänger ist ausgestattet mit Tierpräparaten sowie Fellen und wird noch mit entsprechenden Unterlagen ausgestattet. Es soll eine Möglichkeit sein, den Besuchern die Tier- und Pflanzenwelt der Heimat näher zu bringen.

Die Veranstaltung wurde durch die Bläsergruppe des Hegerings Altenkirchen musikalisch umrahmt. Im Anschluss bat der Vorsitzende zu einem kleinen Umtrunk und einem Imbiss in die Räume der Hubertushöhe. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Kreisjagdverband Altenkirchen stellte mobile Naturschule vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle zum Wochenbeginn – weitere Schule betroffen

Die Kreisverwaltung Altenkirchen informiert am Montag, 23. November, über die jüngsten Entwicklungen der Corona-Pandemie im Kreis: Es gibt am Montag 13 laborbestätigte Neuinfektionen. Damit sind seit Beginn der Pandemie 1032 Menschen im Kreis positiv auf das Corona-Virus getestet worden.


Auto kommt von der Fahrbahn ab und durchbricht Geländer

In Wissen ist es am Sonntag, 22. November zu einem Unfall gekommen, bei dem eine 81 Jahre alte Autofahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren hat. Sie kam im Kreisverkehr nach rechts von der Fahrbahn ab und auf einer Stützmauer zum Stehen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


42 Neuinfektionen am Wochenende – 7-Tage-Inzidenz über 100

42 Positiv-Fälle mehr als am Freitag weist die Statistik für den Kreis Altenkirchen am Sonntagnachmittag, 22. November, aus. Damit sind seit Beginn der Pandemie 1019 Infektionen nachgewiesen. 157 Personen im Kreis sind aktuell positiv getestet, 847 geheilt, sechs werden jetzt stationär behandelt.


Einsätze für die Feuerwehr: Kran zerstört Stromleitung

Gleich mehrere Einsätze beschäftigten die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld am Sonntag, 22. November, und Montag, 23. November. So wurden die Einsatzkräfte unter anderem mit dem Stichwort „Kran in Stromleitung“ nach Wölmersen gerufen.


Grundstücke für neue Klinik klar - Corona: Impfzentrum in Wissen

Diejenigen, die gehofft hatten, dass die Vielzahl der Grundstückseigentümer, die ihre Parzellen für den Neubau der DRK-Klinik Westerwald in Müschenbach bereitstellen müssen, ein No-go für das neue Hospital an diesem Standort bedeuten könnte, sehen sich getäuscht. Die Kaufverträge für den benötigten Grund und Boden sind reif für die Unterschriften.




Aktuelle Artikel aus Region


Grundstücke am Krankenhaus Kirchen können verkauft werden

Altenkirchen. Gut Ding will Weile haben: So kann der Verkauf von kreiseigenen Grundstücken in der Nähe des DRK-Krankenhauses ...

Grundstücke für neue Klinik klar - Corona: Impfzentrum in Wissen

Altenkirchen. Es geht voran mit dem Neubau des DRK-Krankenhauses in Müschenbach. An dem teils viel kritisierten Standort ...

„Der Klang meines Körpers“ – wenn Jugendliche Hilfe brauchen

Hamm. Entstanden ist die Idee, mit einer Ausstellung auf dieses Thema aufmerksam zu machen und kreative Auswege aufzuzeigen, ...

Unfall in Rott: 14-Jährige wird von Motorrad erfasst

Rott. Ein 16-Jähriger auf seinem Kleinkraftrad konnte nicht mehr ausweichen, es kam zum Zusammenstoß. Die Fußgängerin wurde ...

Einsätze für die Feuerwehr: Kran zerstört Stromleitung

Weyerbusch/Wölmersen. Am Sonntagmorgen, 22. November, wurden die Einheiten Neitersen und Altenkirchen zu einem Kaminbrand ...

Mehr Corona-Fälle zum Wochenbeginn – weitere Schule betroffen

Altenkirchen/Kreisgebiet. 142 Personen im Kreis sind aktuell positiv getestet, 875 geheilt, sechs werden weiter stationär ...

Weitere Artikel


"Galileo-Park" war ein Erlebnis für die Wanderfreunde

Kirchen. Wann kommt es schon mal vor, dass man während einer Vereinsgruppenpreise ein Weltwunder der Antike zu sehen bekommt? ...

Musikclub Oberlahr öffnet für Freunde lateinamerikanischer Musik und Tanz

Oberlahr/Leuzbach. Noch vor einiger Zeit war am idyllischen Weiher vor dem Hotelpark "Der Westerwald Treff" in Oberlahr ein ...

Zwei Tage Oktobermarkt locken nach Horhausen

Horhausen. Der Herbst mit seinen buntgefärbten Bäumen läutet die kalte Jahreszeit ein und zum Herbst gehört in Horhausen ...

Stadtkapelle Betzdorf auf Tour in Hamburg

Betzdorf. In den hohen Norden führte im September der Vereinsausflug der Stadtkapelle Betzdorf. Die Musikerinnen und Musiker ...

Sporting-Taekwondo besteht mit guter Leistung beim Arnsberg-Cup

Altenkirchen. Auch beim zweiten Turnier der Herbstsaison schlug sich das Team um Eugen Kiefer sehr gut. Fabian Heinz marschierte ...

Handball-Frauen des VfL Hamm mit erwarteter Niederlage

Hamm. Nur drei Tage nach der sehr unglücklichen Niederlage in Bassenheim mussten die hämmscher Damen erneut auf’s Feld. Ohne ...

Werbung