Werbung

Region |


Nachricht vom 21.07.2009    

„Sterne des Sports“ werden gesucht

Die Westerwald Bank und die Sportkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald würdigen mit der Aktion "Sterne des Sports" auch in diesem Jahr wieder die soziale Rolle der Vereine. Die können sich ab sofort wieder bewerben. Zuletzt war die DJK Betzdorf auf regionaler Ebene erfolgreich.

Westerwald. Es ist wieder so weit: Die „Sterne des Sports“ gehen in eine neue Runde. An der Aktion des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Volks- und Raiffeisenbanken können sich im Westerwald wieder rund 600 Sportvereine beteiligen. Derzeit werden die Vereine von der Westerwald Bank, die die Aktion in Zusammenarbeit mit den Sportkreisen Westerwald, Altenkirchen und Neuwied durchführt, schriftlich über die Teilnahmemöglichkeit informiert.

Der Wettbewerb im Rahmen der DOSB-Kampagne „Sport tut Deutschland gut“ richtet sich an Vereine, die gezielt spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche im Programm haben, Maßnahmen zur Integration von Menschen aus anderen Ländern entwickeln, die außergewöhnlichen Sinn für die Einbeziehung ganzer Familien beweisen oder solche Vereine, wo Gesundheitssport oder die Förderung ehrenamtlichen Engagements ganz oben auf der Agenda steht. „Mit der Auszeichnung ‚Sterne des Sports’ soll die soziale Bedeutung der Sportvereine für unsere Gesellschaft ins rechte Licht gerückt werden“, so Bankvorstand Paul-Josef Schmitt, der an die Erfolge der heimischen Vereine in der Vergangenheit erinnert. Den Wettbewerb des letzten Jahres entschied auf regionaler Ebene die DJK Betzdorf mit seinem vorbildlichen Konzept der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund sowie dem Miteinander von Behinderten und Nicht-Behinderten im Verein für sich. Und in den Vorjahren erreichten der TV 08 Baumbach den dritten Platz auf Landesebene, der SV Gehlert den ersten Platz und die Altenkirchener Sportgemeinschaft Rang drei. Für einen Sieg auf Landesebene winken der Vereinskasse 5000 Euro, Platz eins im Regionalentscheid bringt 500 Euro. „Die soziale Bedeutung des Sports und der rund 90.000 Sportvereine wird noch immer zu wenig wahrgenommen“, so Schmitt, „aber alles, was wir in den Sport investieren, wird sich langfristig auszahlen.“ Deshalb rufe man auch in diesem Jahr zur Teilnahme auf.

Bewerbungsschluss der laufenden Aktion ist der 1. September. Bis dahin können die Vereine ihre Bewerbungsunterlagen für die „Sterne des Sports“ in Bronze, Silber und Gold bei allen Geschäftstellen der Westerwald Bank abgeben. Danach wird eine Jury die lokalen Sieger ermitteln, die dann am Landesentscheid teilnehmen werden. Vereinsvertreter, die sich direkt bei der Westerwald Bank informieren möchten, wenden sich an Anke Denker, Tel. 02662-9610, oder per E-Mail an Anke.Denker@westerwaldbank.de.



Kommentare zu: „Sterne des Sports“ werden gesucht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Corona-Todesfall: 75-Jähriger in der VG Betzdorf-Gebhardshain verstorben

Am Mittwoch, 27. Januar, ist die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen um sieben gestiegen, außerdem gibt es einen weiteren Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist ein 75-jähriger Mann verstorben.


Neue Pächter mit neuen Angeboten in der Postfiliale im RegioBahnhof Wissen

Seit Mitte Januar leiten Nicole und Andreas Ulonska das große Ladenlokal mit Postfiliale im RegioBahnhof in Wissen. Damit konnte ein nahtloser Pächter-Wechsel sichergestellt werden. Zukünftig findet man neben dem bekannten Service rund um Post-Angelegenheiten auch Neuheiten im Geschäft: Büro- und Schulbedarf sowie IT-Serviceleistungen und Technik mit Zubehör.


Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie findet am Donnerstag, 28. Januar 2021 ein landesweiter Kontrolltag zur verstärkten Überwachung der derzeit gültigen Corona-Regeln statt.


Hallenbad in Altenkirchen: Bürokratie verzögert Baubeginn

Selbst für Deutschlands Dauerkanzlerin ist sie ein Bremsklotz ohnegleichen. Die gewaltige Bürokratie, in den vergangenen Jahrzehnten nach und nach aufgebaut, führt Angela Merkel aktuell in der Corona-Pandemie drastisch vor Augen, dass es gerade allerorten im Förderalismus klemmt, dass ein Vorwärtskommen (wenn überhaupt) nur in Trippelschritten möglich ist. Auch auf lokaler Ebene wird die Kleinigkeitskrämerei bis zum Umfallen geritten.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 91-Jähriger verstorben

Am Dienstag, 26. Januar, ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen erneut einstellig, zudem gibt es einen weiteren Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist ein 91-jähriger Mann verstorben.




Aktuelle Artikel aus Region


Anmeldefrist beginnt bald: Perspektiven an der BBS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf-Kirchen. Ein außergewöhnliches Schuljahr nähert sich in diesen Tagen den Halbjahreszeugnissen. Vieles ist derzeit ...

CDU-Landtagskandidat Reuber: Stimmungsbild von Bürgermeistern eingeholt

Region. Zu den Gesprächspartnern Reubers zählten Fred Jüngerich (Bürgermeister Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld), ...

Weiterer Corona-Todesfall: 75-Jähriger in der VG Betzdorf-Gebhardshain verstorben

Altenkirchen/Kreisgebiet. Insgesamt sind bislang 2097 Menschen im Kreis positiv auf eine Infektion getestet worden, 1930 ...

Hallenbad in Altenkirchen: Bürokratie verzögert Baubeginn

Altenkirchen. Über dem Neubau des Altenkirchener Hallenbades steht kein guter Stern. So muss ein Zwischenfazit lauten, denn ...

Nachträgliches Weihnachtsgeschenk für Tierheim im Kreis Altenkirchen

Betzdorf/Breitscheidt. Große Freude kam nach Weihnachten bei Thorsten Feldmann von „KARIBU Hoffnung für Tiere e.V.“ auf, ...

Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Koblenz. Die Polizei unterstützt die originär zuständigen kommunalen Vollzugsdienste bereits seit Beginn der Corona-Pandemie ...

Weitere Artikel


Der letzte Spieltag wird alles entscheiden

Kirchen. Am vergangenen Wochenende stand für die Bundesliga-Faustballer aus Kirchen ein Doppelspieltag in Wünschmichelbach ...

Alphabetisierungskurs im Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Schätzungsweise über vier Millionen Menschen können in Deutschland nicht ausreichend lesen und schreiben. In ...

Kreisvolkshochschule bietet Fahrt in Autostadt

Kreis Altenkirchen. In der Zeit vom Dienstag, den 1. bis Mittwoch, den 2. September lädt die Kreisvolkshochschule alle Interessierten ...

Ansichtskarte war 25 Jahre lang unterwegs

Von Rainer Wirth

Herdorf. Als Junge hätte sich Ralf Ermert aus Herdorf über die schöne Ansichtskarte mit den herrlichen ...

MV Brunken mit engagierter Jugendarbeit

Selbach-Brunken. Ab in die Wildnis hieß es jetzt für die Musiker des Brunkener Jugendorchesters. Passend zum Auftakt der ...

Benefizkonzert mit drei Bands

Wallmenroth. Nach den Erfolgen der ersten Veranstaltungen, zu
denen mehrere tausend Gäste kamen, wollen "De Pänz & friends" ...

Werbung