Werbung

Kultur |


Nachricht vom 21.07.2009    

Alphabetisierungskurs im Haus Felsenkeller

Einen Alphabetisierungskurs für Menschen mit Lese- und Schreibschwäche bietet das Haus Felsenkeller in Altenkirchen. Durch diese Fortbildung können tägliche Behinderungen und Nachteile im privaten und beruflichen Bereich begebaut werden.

Altenkirchen. Schätzungsweise über vier Millionen Menschen können in Deutschland nicht ausreichend lesen und schreiben. In den wenigsten Fällen gründet die Lese- und Rechtschreibschwäche auf funktionalen Defiziten; meist sind ungünstige soziale und schulische Bedingungen dafür verantwortlich. Nur verhältnismäßig wenig Betroffene nehmen an Alphabetisierungskursen teil. Der Großteil scheut sich aus Angst und Schamgefühl, an einer Fortbildung teilzunehmen; die täglichen Behinderungen und Nachteile im privaten und beruflichen Bereich können nicht abgebaut werden.
Das Haus Felsenkeller schult in Kooperation mit der Kreis-Volkshochschule und dem Katholischen Bildungswerk Marienthal Menschen mit Lese- und Schreibschwächen. Da die Betroffenen zumeist nur persönlich angesprochen werden können, ist man bei den Anbietern auf die Hilfe und Mitarbeit von Vereinen, Verbänden, Einrichtungen, aber auch von Bekannten, Kollegen und Freunden der Angesprochenen angewiesen. Sie können dazu beitragen, dass diejenigen, die als Kind vielleicht nicht genügend Förderung bekommen haben, jetzt erst recht den Schritt in den Lese- und Schreibkurs für Erwachsene wagen und dadurch in ihrem täglichen Leben freier, sicherer und selbstbewusster auftreten können. Deshalb der Apell: "Sprechen Sie Menschen an, die Interesse an den Kursen haben könnten und versuchen Sie, diese von einer Teilnahme zu überzeugen."
Die Kurse vermitteln grundlegende Kenntnisse im Lesen und Schreiben. Die relativ lange Dauer der Kurse mit jeweils 80 Unterrichtsstunden ermöglicht eine kontinuierliche Arbeit und eine hohe Erfolgswahrscheinlichkeit. Empfohlen wird den Interessenten, mit der Referentin ein Vor- beziehungsweise Beratungsgespräch zu führen. Ein Einstieg in den laufenden Kurs ist nach Rücksprache möglich. Die Kurse werden vom Land Rheinland-Pfalz und der "Landesarbeitsgemeinschaft anderes lernen" gefördert und von der Kreissparkasse Altenkirchen unterstützt.
Donnerstags, ab 27. August, 17.30 Uhr bis 21 Uhr, 20-mal. Anmeldung: Telefon 02681/986 412, oder Anmeldetelefon 02681/803 598 (rund um die Uhr), oder www.haus-felsenkeller.de. Foto: F. Hofschlaeger/pixelio



Kommentare zu: Alphabetisierungskurs im Haus Felsenkeller

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Entwicklung im Kreis Altenkirchen: Jetzt 150 Geheilte

Keine neuen Infektionen und wieder mehr Geheilte nach dem Pfingstwochenende im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Dienstagmittag, 2. Juni, liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 256 in Eichelhardt ist es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Nun gibt die Polizei weitere Details zum Unfallhergang bekannt. So soll einer der Fahrer Alkohol getrunken haben.


Wirtschaft, Artikel vom 02.06.2020

Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Mit besonderem Dank und großer Anerkennung für das Geleistete wurde Detlef Vollborth (Leiter der Geschäftsstelle Wissen) nach fast 48 Jahren im Dienst der Sparkasse vom Vorstand der Sparkasse Westerwald-Sieg in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Als Nachfolger wird Peer Pracht (bisher Leiter der Geschäftsstelle Gebhardshain) zukünftig die Geschicke der Geschäftsstelle in Wissen leiten.


Wirtschaft, Artikel vom 31.05.2020

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Die Bäckerei Schumacher aus Eichelhardt schließt Ende Mai zwei ihrer Filialen. Wie die Bäckerei selbst auf Facebook bekannt gab, ist der Standort in Hachenburg bereits am Samstag dicht gemacht worden, nun folgt der in Bruchertseifen. Vorausgegangen war ein Insolvenzantrag des Unternehmens im März beim Amtsgericht Betzdorf. Doch es gibt auch gute Nachrichten für alle Kunden.


Stadt Wissen schafft Ladeplätze für E-Bikes und Elektroautos

Durch die Realisierung von vier Ladeplätzen für E-Bikes in der Steinbuschanlage und zwei Ladeplätzen für Elektroautos auf dem Marktplatz Maarstraße baut die Stadt Wissen ihre Ladeinfrastruktur im Stadtgebiet aus. Wissen will damit einen Beitrag zur Energiewende leisten.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Spielend die EU und Europa kennenlernen

Westerburg. ‚Eudentity‘ ist das Endprodukt einer mehr als ein Jahr andauernden Entwicklungsphase, an welcher sich eine kleine, ...

Alva Gehrmann: „I did It Norway!/Alles ganz Isi“ im Kulturwerk

Wissen. Norweger sind unternehmungslustig, sturmerprobt und gleiten durch die Loipe wie Profis, denn sie lieben das Leben ...

Daadetaler Knappenkapelle verschiebt Musikfest auf 2022

Daaden. Dies sind aktuelle Gedanken mit der die Eventmanager von MyDearCaptain täglich zu tun haben. Die Agentur mit ihrem ...

Buchtipp „Jeder kommt mal dran“ von Antonia Fournier

Oberdreis. Jeder kommt mal dran: der Undurchschaubare genauso wie der Morgenmuffel, der Gleichgültige, die wissende Alte ...

Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Altenkirchen. Nicht zurück in die Zukunft, sondern in die Vergangenheit. Das gute alte Autokino, längst in der Mottenkiste ...

Klara trotzt Corona, XXX. Folge

Kölbingen. 30. Folge vom 28. Mai
Pfarrer van Kerkhof kam lächelnd in die Küche. „Was grinsen Sie denn so wie ein Honigkuchenpferd, ...

Weitere Artikel


Kreisvolkshochschule bietet Fahrt in Autostadt

Kreis Altenkirchen. In der Zeit vom Dienstag, den 1. bis Mittwoch, den 2. September lädt die Kreisvolkshochschule alle Interessierten ...

Weiterbildung in der Wirtschaftskrise

Kreis Altenkirchen. Viele Arbeitnehmer fürchten derzeit um ihren Job, denn längst ist die Finanzkrise zur Wirtschaftskrise ...

Lieber: Medizinische Notfallversorgung im Kreis sicher

Kreis Altenkirchen. Kein Notfallpatient muss sich im Kreis Altenkirchen um eine zügige Erstversorgung Sorgen machen. Das ...

Der letzte Spieltag wird alles entscheiden

Kirchen. Am vergangenen Wochenende stand für die Bundesliga-Faustballer aus Kirchen ein Doppelspieltag in Wünschmichelbach ...

„Sterne des Sports“ werden gesucht

Westerwald. Es ist wieder so weit: Die „Sterne des Sports“ gehen in eine neue Runde. An der Aktion des Deutschen Olympischen ...

Ansichtskarte war 25 Jahre lang unterwegs

Von Rainer Wirth

Herdorf. Als Junge hätte sich Ralf Ermert aus Herdorf über die schöne Ansichtskarte mit den herrlichen ...

Werbung