Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 16.10.2017    

Gaskosten senken: Mit einem Anbieterwechsel und den richtigen Tipps Geld sparen

Anfang des Jahres erhalten die Verbraucher wieder ihre Gasabrechnung. Vielen steht dabei eine ärgerliche Nachzahlung bevor. Um derselben Problematik im Folgejahr nicht erneut ausgesetzt zu sein, können Haushalte bei einem Anbieterwechsel und mit effizienten Heizmaßnahmen bares Geld sparen. Wie das funktioniert, zeigt dieser Artikel.

Durch das Vergleichen von Gasanbietern lassen sich Kosten stark senken.
Pixabay.com © CC0 Creative Commons (Pixabay-Lizenz)
Pixabay.com © ferarcosn (Pixabay-Lizenz)

Region. Nicht nur die neuen Bewohner des Baugebiets Bendorf Süd III müssen sich auf die Suche nach einem geeigneten Gasanbieter machen. Jedes Jahr wechseln Hunderte deutsche Haushalte ihren Lieferanten - immer auf der Suche nach dem günstigsten Tarif. Vor allem Personen, die sich zum ersten Mal mit diesem Thema beschäftigen, stellen dabei fest, dass es durchaus günstigere Anbieter gibt als ihren bisherigen. Unternehmen locken Neukunden mit lukrativen Prämien und Gutschriften. Manche bieten zudem einen ermäßigten Preis für die ersten Jahre an. Interessenten können ihren Preisvergleich mit Verivox online durchführen und dabei häufig bares Geld sparen.

So verläuft der Anbieterwechsel über das Internet
Einen Gasanbieter online zu wechseln, ist nicht schwierig. Haben Verbraucher die verschiedenen Tarife verglichen und sich für einen Anbieter entschieden, leitet das Vergleichsportal sie zu einem Formular weiter. In dieses sind neben den persönlichen Daten, die Nummer des Gasanschlusses sowie der bisherige Lieferant einzutragen. Der Tag der Bereitstellung bezieht sich dabei auf das Kündigungsdatum des bisherigen Anbieters. Verbraucher müssen darauf achten, dass diese Termine exakt übereinstimmen.

Haben sie das Formular komplett ausgefüllt und abgeschickt, erhalten die neuen Kunden innerhalb der nächsten Minuten eine Information per E-Mail, in der alle Daten noch einmal wiedergegeben sind. Sind diese korrekt, versendet der neue Anbieter innerhalb der nächsten Tage auf dem Postweg oder elektronisch eine Bestätigung. Der Wechsel des Gasanbieters ist damit abgeschlossen.

Gas sparen: Mit diesen Tipps lässt sich der Verbrauch senken

Wer Geld sparen möchte, beginnt mit dem Wechsel des Anbieters. Aber auch mit dem neuen Lieferanten gibt es einige Dinge zu beachten, um die Kosten für das Gas so niedrig wie möglich zu halten. Mit diesen sieben Tipps sparen Verbraucher bares Geld:

Effizient lüften
In den Wintermonaten sollten Haushalte auf dauerhaft gekippte Fenster verzichten. Effektiver ist das sogenannte Stoßlüften: Täglich für zehn Minuten bei offenstehenden Türen alle Fenster weit öffnen. So findet ein kompletter Austausch der Luft statt und es kommt frischer Sauerstoff in die Wohnung. Zusätzlich lässt sich die Schimmelbildung damit vermeiden.

Auf eine konstante Raumtemperatur achten
Einer der größten Fehler, den Verbraucher machen können, ist das zu starke Aufheizen der Räume. Auch wenn es abends kalt ist, gilt es, die Heizkörper nicht vorübergehend auf höchster Stufe zu betreiben und anschließend wieder herunterzuschalten. Es empfiehlt sich, eine konstante Raumtemperatur zu halten und die Wärmequellen immer auf mittlerer Heizstufe zu belassen. Hilfreich kann der Einsatz von Thermostat-Ventilen sein, diese regulieren die Temperatur wie gewünscht.

Die optimale Raumtemperatur liegt in der Regel zwischen 18 und 20 Grad. Im Bad kann diese auf bis zu 24 Grad erhöht sein, um nach dem Duschen nicht zu frieren. Zimmer, welche grundsätzlich nicht bewohnt sind, wie der Flur oder ein Abstellraum müssen nicht zwingend beheizt werden. Dies gilt jedoch nur, wenn diese durch Türen von bewohnten Räumen abgegrenzt sind.

Heizkörper freistehen lassen

Um eine durchgehende Luftzirkulation zu gewährleisten, müssen alle Heizkörper im Raum freistehen. Sie dürfen nicht durch Textilien verdeckt oder von Möbel zugestellt sein. Diese verhindern die direkte Wärmeabgabe in den Raum und sorgen für einen höheren Energiebedarf.

Fenster und Türen abdichten
Undichte Fenster sind gerade in Altbauten ein häufiges Problem. Durch die schlechte Isolierung des Fensterrahmens entweicht die Wärme nach draußen, was für einen deutlich höheren Heizbedarf sorgt. Betroffene können zu speziellen Klebebändern greifen, welche rund um das Fenster anzubringen sind und dieses effizient abdichten. Die Dichtungen sind bereits für wenig Geld im Baumarkt erhältlich.

Auch mangelhaft schließende Türen können für einen höheren Gasverbrauch sorgen. Häufig reicht es aus, einen Zugluftstopper anzubringen. Dies ist jedoch nur möglich, wenn es sich um einen ebenen Boden handelt. Ist dieser uneben, können Türschienen Abhilfe schaffen. Weiche Bürsten sorgen dafür, dass der Boden nicht zerkratzt und die warme Luft nicht aus dem Raum entweichen kann.

Heizung entlüften
Verbraucher wundern sich häufig, wieso ihre Heizungen nicht richtig warm sind. Dies liegt meist daran, dass sich zu viel Luft in den Leitungen befindet. Diese verhindert die Wärmezufuhr und sorgt für einen höheren Energieverbrauch. Um das Problem zu beseitigen, ist jedoch kein Handwerker nötig. Jeder Heizkörper ist mit einem Ventil zum Ablassen der Luft ausgestattet. Um dieses zu öffnen, ist ein Spezialschlüssel nötig, welcher in jedem Baumarkt erhältlich ist. Aber Vorsicht: Ist die Luft entwichen, tritt Wasser aus dem Heizkörper aus. Es sollte daher ein Handtuch oder ein Eimer vor dem Ventil platziert sein.

Ob es rentabel ist, eine alte Heiztechnik zu erneuern oder zu optimieren, zeigt dieser Artikel.

Energiekosten und Wasserverbrauch senken
Ein oftmals unterschätzter Energiefresser ist die Warmwasserzubereitung. Alle Maßnahmen zum effizienten Heizen sind ergebnislos, wenn Haushalte viel warmes Wasser benötigen. Um den Verbrauch zu senken, sollten Verbraucher auf folgende Mittel zurückgreifen:

Dusche statt Vollbad: Das Energiesparprojekt Nürnberg ab bekannt, dass beim Duschen etwa 50 Liter Wasser benötigt werden, für ein Vollbad wiederum 150 Liter. Damit ist der Energieverbrauch beim Baden dreimal höher als bei einer Dusche.

Wäsche effizient waschen:
Um Kosten zu senken, empfiehlt es sich, nur Wäsche zu waschen, wenn die Trommel auch voll ist. Zudem benötigt normale Kleidung nicht mehr als 30 Grad.

Geschirr spülen:
Wer Töpfe und Pfannen von Hand spült, muss dabei nicht das Warmwasser laufen lassen. Sparsamer ist, das Waschbecken zu befüllen und alle Küchenutensilien im selben Wasser zu reinigen.

Gas sparen beim Kochen
Um die Gaskosten effizient zu senken, gilt beim Kochen grundsätzlich: Deckel drauf. Durch den Hitzestau kocht das Nudelwasser deutlich schneller und es ist weniger Energie zum Erwärmen nötig. Wichtig ist auch darauf zu achten, dass die Töpfe immer vollständig auf der Kochplatte aufliegen. Ist der Topf zu klein, wird die Energie in den Raum abgegeben, was zu einem höheren Verbrauch führt.



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Gaskosten senken: Mit einem Anbieterwechsel und den richtigen Tipps Geld sparen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Region, Artikel vom 07.04.2020

In der Nacht zu Mittwoch in den Supermond schauen

In der Nacht zu Mittwoch in den Supermond schauen

In der Nacht von Dienstag, 7. auf Mittwoch, 8. April, können Sie ein besonderes Himmelsspektakel bestaunen: den sogenannten Supermond. Ein Supermond ist der Vollmond am erdnächsten Punkt seiner elliptischen Bahn. Er erscheint dadurch besonders groß und hell. Der hellste Supermond des Jahres 2020 ist in der kommenden Nacht vom 7. auf den 8. April zu beobachten.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Nach der großen Sorge vor der Baustelle und den damit verbundenen Umsatzeinbußen erscheint nun durch die Corona-Pandemie die Baustelle in der Wissener Rathausstraße völlig in den Hintergrund gerückt. Das marode Abwassersystem lässt aber keinen Aufschub zu, so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff.


Wirtschaft, Artikel vom 07.04.2020

Freibier für den Kauf von Gastronomie-Gutscheinen

Freibier für den Kauf von Gastronomie-Gutscheinen

Obwohl die Gastronomiekunden der Westerwald-Brauerei bereits viele innovative Möglichkeiten entwickelt haben, ihre Geschäfte zumindest teilweise weiter zu betreiben, sind die Absatzeinbußen dennoch enorm. Um aktuell Soforthilfe zu leisten, hat sich die Westerwald-Brauerei mit der Aktion „Westerwälder Wirtschaftsförderung“ ein mehrstufiges Maßnahmenprogramm einfallen lassen, das im doppelten Sinne wörtlich genommen werden darf.




Aktuelle Artikel aus Region


Radfahren im Straßenverkehr – was gibt es zu beachten

Kreisgebiet. Dabei ist ein Helm, der den Radfahrer vor Kopfverletzungen schützt, in Deutschland keine Pflicht. Laut statistischem ...

Hilfsangebot in Pracht: Einkaufsservice wird angenommen

Pracht. Der Service richtet sich an Personen, die ihre Grundversorgung aufgrund der aktuellen Lage nicht über Familienangehörige ...

Pflegedienst-Mitarbeiter: Die ständige Angst vor der Ansteckung

Altenkirchen. "Systemrelevant" ist die neu-deutsche Bezeichnung für all die Berufsgruppen, deren Angehörige in Zeiten der ...

Standort Betzdorf der Agentur für Arbeit bleibt vorläufig unverändert bestehen

Betzdorf. Die Fraktion hatte Herrn Starfeld angeschrieben und gefordert, die Entscheidung, den „nicht terminierten Kundenzugang“ ...

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Wissen. Seit Montag, 6. April, ist die Wissener Rathausstraße für die geplanten Ausbau-, Kanal- und Leitungsarbeiten ab der ...

Energietipp: Welche Heizung soll es werden?

Kreis Altenkirchen. Wer in nächster Zeit seine Heizung austauschen will – egal ob Öl- oder Gasheizung -, aber noch nicht ...

Weitere Artikel


151 Ausbildungsplätze im Kreis Altenkirchen unbesetzt

Kreis Altenkirchen. Nach dem Ausbildungsstart am ersten August (2017) seien 151 Ausbildungsstellen als unbesetzt und 194 ...

Kleine Forscher auf Abenteuerreise durch Chile

Alsdorf/Chile. Das musikalische Projekt fand in Kooperation mit „Engagement Global“ im Programm „Bildung trifft Entwicklung“ ...

BI Hümmerich will Verfahren aufmerksam verfolgen

Altenkirchen/Wissen/Gebhardshain. „Obwohl es innerhalb der BI Hümmerich ein sehr großes Interesse am Ergebnis dieser Verhandlung ...

Babysitter-Kurs mit Prüfung bestanden

Altenkirchen. An den vergangenen zwei Wochenenden haben fünf Teilnehmerinnen den dreitägigen Babysitter-Kurs beim Deutschen ...

Kirchener Gartenfreunde spendeten

Kirchen. Wieder einmal erfreuten sich Gartenfreunde und Genießer an den „Offenen Gartentagen“ im Helenenweg in Kirchen. Als ...

Erfolgreiche Turnierteilnahme der SC 09 Brachbach-Bouler.

Brachbach. Kürzlich starteten drei Teams der SC 09 Brachbach-Bouler zu einem Turnier nach Urmitz Bahnhof. Dort traf man auf ...

Werbung