Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 16.10.2017 - 17:42 Uhr    

151 Ausbildungsplätze im Kreis Altenkirchen unbesetzt

Die Landesregierung hat in einer Antwort an den Landtagsabgeordneten Michael Wäschenbach bestätigt, dass zahlreiche Ausbildungsplätze im Landkreis Altenkirchen unbesetzt geblieben sind.

Foto: Michael Wäschenbach, MdL

Kreis Altenkirchen. Nach dem Ausbildungsstart am ersten August (2017) seien 151 Ausbildungsstellen als unbesetzt und 194 Ausbildungssuchende als unversorgt gemeldet worden.

Michael Wäschenbach fordert deshalb die Landesregierung auf, zum einen die Bildungsangebote in den Berufsschulen zu verbessern, zum anderen die Infrastruktur, wie die Beförderung über den ÖPNV, zu optimieren. Dabei liege es nicht am Engagement der Firmen. Vielmehr müssten die gesetzlichen Rahmenbedingungen verbessert werden. Denn oft scheitere eine Ausbildung an der schlechten Erreichbarkeit von Berufsschulen oder an anderen bürokratischen Hürden.

So konnte durch Nachfragen von Wäschenbach und Mudersbachs Ortsbürgermeister Maik Köhler erreicht werden, dass eine Auszubildende der Kirchener Baumschulen, die näherliegende Berufsschule in Limburg besuchen kann anstatt nach Koblenz pendeln zu müssen. Noch nicht geklärt ist, ob die Fahrkosten nach Limburg durch das Land Hessen und Rheinland-Pfalz verrechnet werden können und die Auszubildende eine Erstattung bekommt, ein Antrag bei der ADD wird gestellt. Für eine Gärtnerei in Elkenroth musste erst eine Verbundausbildung mit benachbarten Betrieben genehmigt werden, um eine Ausbildung vor Ort realisieren zu können.

„Wenn wir nicht bald Gegenmaßnahmen ergreifen, steuern wir gerade in unserer ländlichen Region auf einen immensen Fachkräftemangel zu“, so der Landtagsabgeordnete.

Dazu zähle auch junge Menschen, die ihr Studium abgebrochen haben, über eine Ausbildung in den Beruf zu bringen. „Jahrelang war die oberste Maxime, jeder solle möglichst ein Studium absolvieren. Dass dies zu Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt führt, ist sonnenklar.“

Dabei hatte die Landesregierung extra ein Programm begleitet, um Studienabbrechern Ausbildungsplätze zu vermitteln. „Es ist erschreckend, dass die Regierung keinerlei Zahlen dazu hat, ob das Programm überhaupt angenommen wird und funktioniert.“

Wäschenbach hatte in einer kleinen Anfrage an die Landesregierung die Daten zur Ausbildungssituation im Kreis erfragt. Die Antworten finden sich hier als PDF-Datei.

--
PM Michael Wäschenbach, MdL (CDU)



Interessante Artikel




Kommentare zu: 151 Ausbildungsplätze im Kreis Altenkirchen unbesetzt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Qualifizierung in der Altenpflege: Abschlüsse an der BBS Wissen

Wissen/Kreisgebiet. Die Fachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe an der Berufsbildenden Schule (BBS) in Wissen hat ...

Der 50. Wissener Jahrmarkt steht an: Erstes Informationstreffen Ende August

Wissen. 50 Jahre und kein bisschen leise: Was 1969 zaghaft begann, entwickelte sich zu einer der größten Hilfsaktionen in ...

Sommerfest der Kinderkrebshilfe: Schirmherr spendet 5.000 Euro

Gieleroth/Betzdorf. Udo Althoff von der Althoff Ausstellungsbau GmbH & Co. KG in Betzdorf ist Schirmherr des diesjährigen ...

Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Weitere Artikel


Kleine Forscher auf Abenteuerreise durch Chile

Alsdorf/Chile. Das musikalische Projekt fand in Kooperation mit „Engagement Global“ im Programm „Bildung trifft Entwicklung“ ...

BI Hümmerich will Verfahren aufmerksam verfolgen

Altenkirchen/Wissen/Gebhardshain. „Obwohl es innerhalb der BI Hümmerich ein sehr großes Interesse am Ergebnis dieser Verhandlung ...

Ungewöhnliche Begegnung musikalischer Art begeisterte

Marienstatt. Zu Beginn gab es das einzige Violinkonzert von Johannes Brahms D-Dur op.77 - einzigartig dargeboten vom Ausnahmetalent ...

Babysitter-Kurs mit Prüfung bestanden

Altenkirchen. An den vergangenen zwei Wochenenden haben fünf Teilnehmerinnen den dreitägigen Babysitter-Kurs beim Deutschen ...

Kirchener Gartenfreunde spendeten

Kirchen. Wieder einmal erfreuten sich Gartenfreunde und Genießer an den „Offenen Gartentagen“ im Helenenweg in Kirchen. Als ...

Werbung