Werbung

Nachricht vom 16.10.2017 - 17:55 Uhr    

Kleine Forscher auf Abenteuerreise durch Chile

Die Kinder, ihre Familien und das Personal der Kindertagesstätte Hand in Hand der Lebenshilfe GmbH in Alsdorf feierten Anfang Oktober (2017) gemeinsam ihre dritte Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“ mit der Präsentation des Workshops „Felix auf Abenteuerreise durch Chile“.

Foto: Lebenshilfe GmbH

Alsdorf/Chile. Das musikalische Projekt fand in Kooperation mit „Engagement Global“ im Programm „Bildung trifft Entwicklung“ statt und wurde von den Referenten und Musikpädagogen Michaela Weyand und Eduardo Cisternas angeleitet. Sie führten alle Kinder an acht Projekttagen mit Fotos, Videos, Liedern, Tänzen und Spielen vom Hochland der Anden über die Hafenstadt Valparaiso weiter auf die Insel Chiloé und von dort zu den Mapuche-Indianern in den Süden Chiles.

Landestypische Instrumente und die Landessprache Spanisch kamen dabei ebenfalls zum Einsatz. Der faszinierende Einblick in ein weit entferntes Land und in eine fremde Kultur gehörte ebenfalls zu den vielfältigen Themengebieten der kleinen Forscher und wurde von den Kindern, dem Personal und den Referenten an diesem Familienfest mit viel Spaß vorgestellt.

Das eindrucksvolle Hintergrundbild mit einer chilenischen Landschaft, gemalt und ausgeliehen von Dirk Marx aus Mittelhof, bildete den passenden Rahmen für die offizielle Überreichung der Urkunde und Plakette zur erneuten Zertifizierung durch Bernd Kohnen, Leiter der Kreisvolkshochschule Altenkirchen als regionaler Netzwerkpartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ in Berlin.

Seit sechs Jahren beschäftigt sich die Kita Hand in Hand mit den Inhalten und Empfehlungen, die Kinder spielerisch in naturwissenschaftlichen, mathematischen und technischen Bereichen zu bilden. Der Schwerpunkt dabei ist das selbstentdeckende Lernen im Alltag der Kinder, aber auch das Eintauchen in vielfältige Projektthemen und der regelmäßige Besuch verschiedener Lernorte, wie z.B. die „Erlebniswelt Pferdestall“ auf dem Hof Karseifen, Museen oder unterschiedliche Berufswelten. Bildungspartner, z.B. die beiden ehrenamtlichen Gartenpaten für das jährliche Hochbeetprojekt oder die „Jägerin“ vom Hegering Betzdorf-Kirchen, ergänzen und unterstützen dabei die Bildungsarbeit der Kita.

Zu den erforderlichen Bedingungen zur Erreichung einer erneuten Zertifizierung nach zwei Jahren gehörte neben thematisch passenden Fortbildungen des Fachpersonals und einer ausführlichen Dokumentation unter anderem auch eine gute materielle Ausstattung der Kita. So durften sich die Kinder vor kurzem über den Aufbau einer großen Wassermatschanlage auf dem Außengelände erfreuen.

Kitaleitung Marina Höfer bedankte sich herzlich bei allen Beteiligten, die mit zur Erreichung dieser erneuten Anerkennung beigetragen haben und lud anschließend alle Gäste zu einem gemütlichen Ausklang mit Getränken und einem Buffet aus chilenischen Empanadas und anderen leckeren Kleinigkeiten, zum Teil von den Eltern hergestellt, ein. Alle waren sich einig, dass das „Haus der kleinen Forscher“ auch in den nächsten beiden Jahren sicher wieder mit viel Leben und neuen interessanten nachhaltigen Erfahrungen gefüllt wird und damit einer vierten Zertifizierung nichts im Wege stehen wird.

--
PM Lebenshilfe Landkreis Altenkirchen/Ww.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kleine Forscher auf Abenteuerreise durch Chile

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Anhänger mit fest verbautem Backofen gestohlen

Wissen. Man glaubt es nicht. Da wird ein kompletter Anhänger mit fest montiertem Backofen gestohlen: Laut Mitteilung der ...

Schwerer Verkehrsunfall - drei Personen tödlich verletzt

Streithausen. Der 87-jährige Unfallverursacher befuhr mit seinem PKW die Kreisstraße 21 aus Richtung Streithausen/ Marienstatt ...

Brandschutzerziehung in der Ingelbacher Kindertagesstätte

Ingelbach/Weyerbusch. Das Thema „Feuerwehr“ ist für viele Kinder immer eine Faszination. Groß wurden die Augen der Kinder ...

Typisierungsaktion für Stammzellenspende in Mudersbach

Mudersbach. Wer als gesunder junger Erwachsener regelmäßig Blut spendet und sich dazu einmal als Stammzellspender bei der ...

Diebstähle in Willroth und Bürdenbach

Willroth. In dem Zeitraum vom 15. Februar, 13 Uhr, bis zum 16. Februar, 6.20 Uhr, wurde ein Werbebanner einer Karnevalsgesellschaft ...

Wer haftet bei Spielplatz-Unfällen?

Koblenz/Region. Nunmehr verlangt er, vertreten durch seine Eltern, von der beklagten Stadt Schadensersatz wegen einer Verletzung ...

Weitere Artikel


BI Hümmerich will Verfahren aufmerksam verfolgen

Altenkirchen/Wissen/Gebhardshain. „Obwohl es innerhalb der BI Hümmerich ein sehr großes Interesse am Ergebnis dieser Verhandlung ...

Ungewöhnliche Begegnung musikalischer Art begeisterte

Marienstatt. Zu Beginn gab es das einzige Violinkonzert von Johannes Brahms D-Dur op.77 - einzigartig dargeboten vom Ausnahmetalent ...

Verlegung der Müllabfuhr wegen Reformationstag und Allerheiligen

Kreis Altenkirchen. Die reguläre Abfuhr vom Montag, 30. Oktober, wird bereits am Samstag, 28. Oktober, durchgeführt. Am Montag, ...

151 Ausbildungsplätze im Kreis Altenkirchen unbesetzt

Kreis Altenkirchen. Nach dem Ausbildungsstart am ersten August (2017) seien 151 Ausbildungsstellen als unbesetzt und 194 ...

Babysitter-Kurs mit Prüfung bestanden

Altenkirchen. An den vergangenen zwei Wochenenden haben fünf Teilnehmerinnen den dreitägigen Babysitter-Kurs beim Deutschen ...

Werbung