Werbung

Nachricht vom 17.10.2017    

Verstärkung für die Bereitschaften ausgebildet

Die Bereitschaften und die Rettungshundestaffel im DRK Kreisverband Altenkirchen haben Verstärkung bekommen. Nach dem erforderlichen Lehrgang, der in den Räumen der Geschäftsstelle Altenkirchen durchgeführt wurde, stehen jetzt fünfzehn weitere qualifizierte Kräfte zur Verfügung.

Die neuen Sanitäter mit Lehrgangsleitern Jörg Gerharz (1. v. links) und Stefan Theis (2. v. links). Fotos: DRK Kreisverband Altenkirchen

Altenkirchen. Den DRK-Bereitschaften Altenkirchen-Hamm, Horhausen, Betzdorf, Wehbach, Herdorf, Daaden, Wissen und der Rettungshundestaffel stehen fünfhzehn neu ausgebildete Sanitäter zu Verfügung. Unter der Leitung des Ausbildungsbeauftragten Jörg Gerharz und dem Kreisbereitschaftsleiter Stefan Theis wurden die Prüflinge in verschiedenen Notfallsituationen getestet.

„Unser besonderer Dank geht an die Kreisausbilder Marcus Klein, Dieter Theis, Natalie Theis, Rainer Kohl und Holger Mies, die den Unterricht in Theorie und Praxis durchgeführt haben. Für die realistischen Notfalldarstellungen waren Rene und Nico Seewald sowie Benedikt Walkenbach und Caroline Bauer zuständig.“ berichtet Gerharz „Nur so können die angehenden Sanitäter lernen Notfallsituationen, wie einen Schlaganfall, einen Herzinfarkt oder einen offenen Beinbruch, richtig einzuschätzen“, so Gerharz weiter. Bei der Prüfung mussten alle geannten Fallbeispiele erfolgreich abgearbeitet werden.

Insgesamt dauert ein Sanitätslehrgang 48 Stunden. Anschließend können die „frisch gebackenen“ Helfer im Rahmen des Katastrophenschutzes eingesetzt werden. (PM)

--
PM DRK Kreisverband Altenkirchen


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Verstärkung für die Bereitschaften ausgebildet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Bei dem Feuer in Obererbach in der Nacht zu Silvester, bei dem zunächst davon ausgegangen wurde, dass ein 80-Jähriger durch den Brand ums Leben kam, steht nun fest: Der Mann war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs bereits eines natürlichen Todes gestorben.




Aktuelle Artikel aus Region


Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Altenkirchen. Wo wird das neue DRK-Krankenhaus Westerwald denn nun wirklich gebaut? Die Frage schien mit dem Standort 12 ...

Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Wissen. Am Donnerstag (23. Januar) fand um 18 Uhr die Fortführung der in der vorangegangenen Woche vertagten Sitzung des ...

Kaminbrände halten Steinebacher Feuerwehr auf Trab

Steinebach. Beim ersten Einsatz stellte sich nach umfangreicher Erkundung heraus, dass der Kamin zwar gebrannt hatte, aber ...

Weitere Artikel


Erfolgreiches Wochenende für BC „Smash“ Betzdorf

Betzdorf. Die Damen Voigt/Schulz konnten sich im Doppel schnell und deutlich (21:17, 21:06) gegen Röpke/Prior durchsetzen. ...

Jugendfeuerwehren der VG Flammersfeld zeigten ihr Können

VG Flammersfeld. Am Samstag, 14. Oktober, fand die Jahresabschlussübung der Jugendfeuerwehren aus Flammersfeld, Oberlahr ...

Darmbakterien als Heilmittel

Siegen. Mit Darmbakterien künftig Krankheiten heilen – ein Verfahren, dem sich medizinische Forscher umfangreich widmen. ...

Gold für Beck und Bronze für Jaschin bei LA Open

Altenkirchen/Velbert. Von Sporting Taekwondo gingen Raphael Jaschin und Jill-Marie Beck an den Start und verbuchten schließlich ...

B256: Arbeiten am Mittelabschnitt beginnen

Hamm/Sieg. Die Sanierung der B256 in der Ortslage von Hamm/Sieg schreitet voran. Nach Abschluss der Asphaltarbeiten in den ...

Verlegung der Müllabfuhr wegen Reformationstag und Allerheiligen

Kreis Altenkirchen. Die reguläre Abfuhr vom Montag, 30. Oktober, wird bereits am Samstag, 28. Oktober, durchgeführt. Am Montag, ...

Werbung