Werbung

Nachricht vom 17.10.2017    

Jugendfeuerwehren der VG Flammersfeld zeigten ihr Können

Bei bestem Wetter konnten die Mitglieder der Jugendwehren der VG Flammersfeld ihr Können demonstrieren. Die Verantwortlichen um Jens Kalscheid, Jugenwart in Pleckhausen, hatten sich ein anspruchsvolles Szenario ausgedacht. Im Industriegebiet Horhausen war es, beim Betanken eines LKW zu einem Unfall gekommen.

Die Schleifkorbtrage wird vorbereitet. Fotos: Klaus Köhnen

VG Flammersfeld. Am Samstag, 14. Oktober, fand die Jahresabschlussübung der Jugendfeuerwehren aus Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen statt. Die Verantwortlichen um den Jugendwart aus Pleckhausen, Jens Kalscheid, hatten sich ein interessantes Szenario ausgedacht. Auf dem Gelände der Firma WWB Tiefbaugesellschaft, im Industriegebiet Horhausen/Willroth, war es zu einem Unfall gekommen.

Wie bei den Aktiven wurde zunächst der „Löschzug“ Pleckhausen, als örtlich zuständige Einheit, alarmiert. Die Jugendlichen und ihre Betreuer hatten mit den Fahrzeugen im Industriepark auf den Einsatzbefehl gewartet. Das Einsatzgeschehen gliederte sich in drei Teile. Es musste der Brand bekämpft, zwei Verletzte Personen mussten gefunden und gerettet sowie eine Wasserversorgung aufgebaut werden. Um diese Aufgaben bewältigen zu können wurden die Einheiten Oberlahr und Flammersfeld ebenfalls alarmiert.

Die Jugendwehr Plekchausen übernahm die sofortige Brandbekämpfung, Oberlahr den Abschnitt Rettung der Verletzten und Flammersfeld stellte die Wasserversorgung sicher und unterstützte die Kameraden. Die Brandbekämpfung wurde zunächst mit dem Schnellangriff und dem Tank des Tanklöschfahrzeuges vorgenommen. Die JF Oberlahr setzte zur Rettung eine Schleifkorbtrage ein. Eine weitere Aufgabe war die Kühlung eines oberirdischen Tanks. Hierzu setzten die Wehren einen mobilen Wasserwerfer ein, der es ermöglicht, aus größerer Distanz und mit der erforderlichen Sicherheit für die eingesetzten Kräfte, eine solche Aufgabe zu bewältigen.

Die Zuschauer, die in einem solchen Fall erwünscht sind, meist Eltern und Angehörige der Jfler, aber auch der stellvertretende Wehrleiter, Raphael Jona und der Kreisjugendwart, Volker Hain, sowie der Beigeordnete der Verbandsgemeinde, Manfred Maurer, konnten sich von der Leistung des Feuerwehrnachwuchses überzeugen. Jens Kahlscheid bedankte sich in seinem Abschlusswort bei den Mitgliedern der Jugendwehren. „Ganz besonders möchte ich mich bei den Verantwortlichen von WWB bedanken, die uns diese Möglichkeit gegeben haben, was leider nicht mehr selbstverständlich ist“. Jonas und Hain fanden zum Abschluss lobende Worte für die Teilnehmer. Jonas meinte hierzu: „wenn wir die Begeisterung unserer Jugendwehren sehen und die Mannschaftsstärke, dann sind wir auch für die Zukunft gut aufgestellt“.

Dr. Dirk Sojka, Geschäftsführer bei WWB, sagte: „ wir haben gerne unser Gelände zur Verfügung gestellt. Wir halten es für wichtig das sich junge Menschen sozial engagieren und werden dies auch in Zukunft nach Kräften unterstützen“. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Jugendfeuerwehren der VG Flammersfeld zeigten ihr Können

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Für das Wochenende sind wieder Schneefälle prognostiziert. Was den Einen freut, ist für den Anderen eine Schreckensvision. Freunde des Wintersports zieht es unweigerlich auf die schneesicheren Höhen der Region.


Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.


First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Die First-Responder-Gruppe der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen entstand durch die Fusion der beiden Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld. Der DRK Ortsverein Flammersfeld stellte bereits seit dem Jahre 2015 die Helfer für diesen Dienst. In der VG Altenkirchen, in der der DRK-Ortsverein Altenkirchen-Hamm diese Aufgabe übernommen hat, dauerte es bis zum August 2019. Es bedurfte in Altenkirchen mehrerer Anläufe, um diese sinnvolle Ergänzung des Rettungsdienstes in Dienst zu stellen.


Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Im Hintergrund rumst es und ich sehe, wie die Schultern meiner Freundin auf der anderen Seite der Handykamera einen gefühlten Meter Richtung Boden sinken.




Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Region. „Ich muss Schluss machen“, piepst sie mit Grabesstimme. „Meine… ähm… Schüler nehmen anscheinend grade das Klassenzimmer ...

First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Altenkirchen/Flammersfeld. Der Leiter der First-Responder-Gruppe, Holger Mies, der diese Aufgabe bereits für die Alt-VG Altenkirchen ...

Landessynode der Evangelischen Kirche tagte digital

Kreis Altenkirchen. Kirchenleitungswahlen, die künftige Gestalt der rheinischen Kirche in einer sich verändernden Gesellschaft, ...

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

Region. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Kaul, zieht nach drei Wochen der aufsuchenden ...

Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Region. An den vergangenen Wochenenden fand ein Ansturm auf Skilifte und Loipen im Hohen Westerwald statt, Corona-Abstandsregeln ...

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Weitere Artikel


Darmbakterien als Heilmittel

Siegen. Mit Darmbakterien künftig Krankheiten heilen – ein Verfahren, dem sich medizinische Forscher umfangreich widmen. ...

Forschung mit ultradünnen Schichten

Siegen. Die größten wissenschaftlichen Durchbrüche seiner Karriere seien Überraschungen gewesen, sagt Prof. Dr. Carsten Busse. ...

CVJM Betzdorf deutscher A-Jugendmeister

Betzdorf/Bielefeld. Bereits 2013 konnte an gleicher Stelle der bislang größte sportliche Erfolg der Vereinsgeschichte errungen ...

Erfolgreiches Wochenende für BC „Smash“ Betzdorf

Betzdorf. Die Damen Voigt/Schulz konnten sich im Doppel schnell und deutlich (21:17, 21:06) gegen Röpke/Prior durchsetzen. ...

Verstärkung für die Bereitschaften ausgebildet

Altenkirchen. Den DRK-Bereitschaften Altenkirchen-Hamm, Horhausen, Betzdorf, Wehbach, Herdorf, Daaden, Wissen und der Rettungshundestaffel ...

Gold für Beck und Bronze für Jaschin bei LA Open

Altenkirchen/Velbert. Von Sporting Taekwondo gingen Raphael Jaschin und Jill-Marie Beck an den Start und verbuchten schließlich ...

Werbung