Werbung

Nachricht vom 28.10.2017    

Kindertagesstätte Herdorf feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

Am Donnerstag, den 26. Oktober, versammelten sich alle Kinder und Erzieherinnen der Kindertagesstätte der Stadt Herdorf, um das 25-jährige Dienstjubiläum von Petra Becker, Rita Erner und Leitung Susanne Gimbel zu feiern. Bürgermeister Uwe Erner würdigte den Einsatz der Erzieherinnen in der Kindertagesstätte der Stadt Herdorf.

Fotos: Privat

Herdorf. Rita Erner und Leitung Susanne Gimbel sind Mitarbeiter der ersten Stunde der Kindertagesstätte. Seit Oktober 1993 sind sie als Erzieherinnen für die Stadt Herdorf tätig, im August 1995 wurde auch Frau Petra Becker Mitarbeiterin der Kindertagesstätte. Somit waren alle Jubilarinnen den größten Teil ihrer 25-jährigen Dienstzeit für die Stadt Herdorf tätig. Die Kindertagesstätte hat sich in der Zeit verändert und den Bedürfnissen der Kinder und Eltern angepasst, sagt Leiterin Frau Susanne Gimbel. Die Motivation für diesen Beruf und die Freude am gemeinsamen Lehren und Lernen mit Kindern, Eltern und Kolleginnen ist geblieben.

Zu Beginn 1993 war eine provisorische Gruppe mit 25 Kindern im Alter von 3 Jahren und zwei Mitarbeiterinnen und einer Vertretungskraft. Im August 1994 wurde vier Gruppen insgesamt mit 100 Kindern im Alter von 3 bis Schuleintritt und zehn Mitarbeiterinnen gestartet. 2017 hat die Kindertagesstätte sieben Gruppen und eine maximal Belegung von 145 Kindern verschiedenen Kulturen und Sprachen im Alter von 1 bis Schuleintritt sowie 27 pädagogischen Fachkräften, zwei Hauswirtschaftskräften, fünf Reinigungskräften und einem Hausmeister.

Alle Kinder der sieben Gruppen hatten sich in der Mehrzweckhalle versammelt und eröffneten die Feier mit dem „Wischi-Tatuja-Lied“. Ein Lied der nordamerikanischen Indianer über das Wasser, seine Veränderungen und Geräusche. Bürgermeister Uwe Erner überreichte alle Jubilarinnen eine Urkunde und bedankte sich mit einem Blumenstrauß für die gute Zusammenarbeit und das Engagement für die Kinder und die Einrichtung. Die Kinder und Erzieherinnen der Bärenhöhle hatten für den festlichen Anlass ein Klavierstück vorbereitet. Einzelne Kinder stellten Klaviertasten da, diese Tasten wurden von drei Pianisten und einer Pianistinnen achthändig gespielt.

Danach folgte der Auftritt des Bienenkorbs mit dem bekannten Singspiel „Hänsel und Gretel“. Nun folgt das Vogelnest, mit eigener Kinderband wurde ein Hexentanz aufgeführt.
Auch die Kinder aus der Kinderkrippe sangen und spielten mit ihrem Schlafbären und die Kinder aus dem Mäusezimmer luden zum Äpfel pflücken ein. Zum Abschluss sangen die Kinder aus dem Katzenkorb das Lied „Weil ihr Jubiläum habt` ist bei uns was los“ Das gesamte Kita-Team, sowie der Personalrat vertreten durch Frau Melanie Röttgen gratulierten und überreichten Präsente. Petra Becker, Rita Erner und Leitung Susanne Gimbel bedankten sich herzlich bei den Kindern, den Teamkolleginnen und Kollegen so wie bei Bürgermeister Uwe Erner für die vielen Glückwünsche.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Kindertagesstätte Herdorf feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Am 30. Juni wurden die „Großen“ der Kita „St. Elisabeth“ Birken-Honigsessen in das Abenteuer Schule entlassen. Trotz der derzeitigen Corona-Auflagen verabschiedete sie der Kindergarten mit einer kleinen Feier.




Aktuelle Artikel aus Region


Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Freibad „Schinderweiher“ öffnet am Samstag

Mudersbach. Mindestabstände von 1,50 Meter sind durch die Besucher einzuhalten. Sprungtürme, Sprungsteg und die Badeinsel ...

Lockerer Start in Kita und Schule dank „Maskentrallala“

Altenkirchen. „Als Leiterin einer Kindertagesstätte gehört es u.a. zu meinen Aufgaben mich mit dem Thema 'Gelungene Beziehungen' ...

Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Betzdorf. Beide sind erst seit wenigen Monaten in ihrer jeweiligen Funktion in der Region, haben sich nach eigenem Bekunden ...

VG Hamm verabschiedet langjährigen Werkleiter Greb

Hamm. Hans-Joachim Greb trat nach einem Ingenieursstudium und Tätigkeit als Bauleiter bei einem Tiefbauunternehmen im Frühjahr ...

Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zur Erinnerung an die schöne Zeit fand vorab ein Fotoshooting statt. Hier präsentierten sich sowohl die ...

Weitere Artikel


Backes am Raiffeisenhaus Flammersfeld eingeweiht

Flammersfeld. Am Freitag, 27. Oktober, konnte der „Backes“ am Raiffeisenhaus Flammersfeld seiner Bestimmung übergeben werden. ...

Prof. Dr. Bergsdorf spricht über die Zukunft der Demokratie

Wissen. In den letzten Jahren sind eine Reihe von beunruhigenden Dingen zu beobachten: Die Wahlbeteiligung sinkt immer weiter ...

Keine Rettungsgasse gebildet – jetzt Bußgeld ab 200 Euro

Region. Doch unabhängig von der Schwere eines Unfallereignisses, haben viele Unfälle in der Regel eines gemeinsam: Menschen ...

Sparkassenstiftung unterstützt Hospizverein Altenkirchen

Altenkirchen. Am Freitag, 27. Oktober, trafen sich die Vertreter des Hospizvereins Altenkirchen und der Stiftung der Sparkasse ...

(Fast-) Abschluss eines Jubiläumsjahres in Kirchenkreis

Kreisgebiet. Dankbar erinnert sie an die Großveranstaltungen, wie etwa die „Gottesdienste an außergewöhnlichen Orten“, die ...

Wintertaugliche Bereifung bei glatten Straßen Pflicht

Region. Bereits ab Temperaturen von sieben Gradverhärtet sich die Gummimischung von Sommerreifen und reduziert dadurch spürbar ...

Werbung