Werbung

Nachricht vom 29.07.2009    

Starke Kirchener "Siegperle" beim Wandern in Datteln

Einen tollen zweiten Platz belegten die Kirchener "Siegperlen" als zweitstärkste Wandergruppe beim Wandern in Datteln, der "Stadt der Kanäle". Und wie immer sahen sich die Kirchener nach ihrer Wanderung auch noch im Umland um - diesmal war es ein Besuch im Dortmunder Zoo.

Kirchen/Datteln. Die reiselustigen Wanderfreunde "Siegperle" waren in Datteln, der "Stadt der Kanäle"“, mit 51 ihrer Volkssportlern auf Wandertour. Auf einer 7 beziehungsweise 12 Kilometer langen Strecke gelangten die Teilnehmer zum Wesel-Datteln-Kanal sowie Datteln-Hamm-Kanal. Bei der Gruppenpreis-Verleihung belegte der sportliche Verein im Hinblick auf seine Teilnehmerstärke einen hervorragenden zweiten Platz, wobei Vorsitzender Sven Wolff einen handgearbeiteten Holzpilz in Empfang nahm. Nach der Bewegung an der frischen Luft stand ein ausgiebiger, mehrstündiger Besuch des Dortmunder Zoos auf dem Programm. Die nächste Tagesreise nach Braunfels mit IVV-Wanderung und Altstadtführung lässt auch nicht mehr lange auf sich warten. So wird sich der Siegperlen-Bus bereits am Sonntag, 23. August, wieder in Bewegung setzen, wozu auch Nichtmitglieder wiederum herzlich eingeladen sind. Zur Mehrtagesfahrt vom 5. bis 12. September in den Thüringer Wald nach Friedrichroda sind jetzt nur noch zwei Plätze frei.
Infos zum Vereins- und Volkssport-Geschehen erteilt Vorsitzender Sven Wolff unter Telefon 02741/69 72 oder 93 33 38, Fax (02741/93 33 37 sowie E-Post: siegperle@aol.com.



Kommentare zu: Starke Kirchener "Siegperle" beim Wandern in Datteln

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Freisprechung der Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen

Auch wenn die Umstände in diesem Jahr einen feierlichen Rahmen nicht möglich machten, würdigte die Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen die Leistungen ihrer erfolgreichen Prüfungsabsolventen. Unter Einhaltung der Hygiene-Vorschriften wurden die Gesellenbriefe in der Berufsbildenden Schule Betzdorf-Kirchen in Anwesenheit des Obermeisters Wolfgang Becker und den Mitgliedern des Prüfungsausschusses überreicht.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Weitere Artikel


Mutmaßliche Wucher-Firma betrog alten Mann

Niederfischbach. Wie erst jetzt der Polizei bekannt wurde, haben am Donnerstag oder Freitag vergangener Woche drei männliche ...

"Maschinen-Richtlinie" von großer Bedeutung

Region. Die Region Westerwald bildet mit über 20.500 Beschäftigten im Metall- und Maschinenbau deutschlandweit einen Schwerpunkt ...

Arbeitslosigkeit steigt im AK-Land überproportional

Kreis Altenkirchen. Im Juli hat die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis Altenkirchen noch einmal um 234 zugenommen und liegt ...

Horhausener Kirmes hat lange Tradition

Horhausen. Zur offiziellen Kirmeseröffnung mit dem Fassanstich begrüßte Ortsbürgermeister Rolf Schmidt-Markoski zahlreiche ...

Kleine Festbesucher freuten sich über Rummelplatz

Horhausen. Bunte Stände, Buden und Karussells prägten das Bild der traditionellen Magdalenen-Kirmes in Horhausen. Besonders ...

"Street Life" sorgte für Super-Stimmung

Horhausen. Höhepunkt der Horhausener Kirmes war die Ü-30 Party im Kaplan-Dasbach-Haus. Tanzen, abfeiern und nette neue Leute ...

Werbung