Werbung

Nachricht vom 12.11.2017    

Die Karnevalssession 2017/2018 in Herdorf ist eröffnet

Die traditionelle Eröffnung der Karnevalssession mit der Proklamation der neuen Prinzessin Nathalie I. (Köhler) fand am 11.11. trotz anhaltendem Nieselregen auch diesmal wieder auf dem Marktplatz vor dem Knappensaal in Herdorf statt.

Prinzessin Nathalie I. wurde von ihren Begleitern bestens beschirmt. Fotos: anna

Herdorf. Echte Karnevalisten lassen sich von derlei Wetterunbilden nicht aus dem Konzept bringen. Mit elf Salutschüssen, abgegeben von zwei Vertretern des Herdorfer Schützenvereins startete am Samstag, 11. November die offizielle Vorstellung der neuen Karnevalsprinzessin des Städtchens.

Die Vizepräsidenten Regina Farnschläder und Stephan Euteneuer moderierten die Veranstaltung. Erst einmal musste noch das Kinderprinzenpaar Nele II. und Luitpold I. aus ihrem Amt verabschiedet werden, was ohne den jungen Prinzen stattfand und vom Jugendpräsidenten Tim Fastnacht mit einer letzten Laudatio auf die beiden geschah. Vom Vereinsvorsitzenden Thomas Otterbach erhielt Prinzessin Nathalie I. ihre Amtskette überreicht und Farnschläder stellte den umstehenden Zuschauern die neue Tollität noch einmal vor. Als Kind trat sie 1989 in die Karnevalsgesellschaft ein und tanzte dort in den verschiedensten Tanzcorps. Zuletzt in der Showtanzgruppe, wo sie dann im vergangenen Jahr ihre Tanzkarriere beendete. Seitdem arbeitet sie als Betreuerin der Nachwuchstänzerinnen. Da ihr Mann Michael der Kommandant der Gardisten ist, unterstützt sie auch die Truppe seit vielen Jahren, übernimmt Fahrdienste und verköstigt die Garde wenn sie wieder einmal einen ihrer anstrengenden Dienste zu erledigen hat.

Michael Köhler selbst war in der Session 2012/13 Prinz Karneval in Herdorf, so dass Prinzessin Nathalie I. ganz genau weiß, was da in der nächsten Zeit auf sie zukommt. So wie der Prinzessin das Karnevalsvirus von ihrer Mutter in die Wiege gelegt wurde, so hat sie es auch an ihre Kinder weiter gegeben. Sohn Shahin wurde schon mit einem Jahr jüngster Gardist der KG und auch Töchterchen Zoe tanzt heute bei den Minis mit. Die Entscheidung das Amt der Prinzessin zu übernehmen, war nicht etwa von Nathalie, Elisabeth, Andreé, genannt Lilly, auf lange Sicht geplant, sondern ziemlich spontan. Klar, dass ihre Familie diese Entscheidung mitträgt und sowohl Mutter Ingrid Demaie als auch Schwiegermutter Anneliese Köhler die Beaufsichtigung der Kinder übernehmen werden. Dafür erhielten die beiden Omas bei der Proklamation aus der Hand der Prinzessin dann auch die ersten Orden überreicht. Zwei weitere Orden bekamen ihre Kinder. Ihrem Mann hatte die Prinzessin zuvor noch zum siebten Hochzeitstag gratuliert. Denn auch das ist ein besonders Datum für die beiden, die sich einst am 11.11.2011 das Ja-Wort gaben.

Begeistert zeigte sich die Prinzessin, dass trotz des Regens so viele Menschen zu ihrer Proklamation gekommen waren und stellte ihre Begleiter vor. Neben ihrem Mann Michael als Hofmarschall gehören Janine Reiffenrath, Christopher Imhäuser und Patrick Löb, sowie Funkenmariechen Eileen Kaffine dazu. Natürlich wurden auch die elf närrischen Paragraphen der Session noch von den beiden Vizepräsidenten verlesen. Als erster offizieller Gratulant trat Bürgermeister Uwe Erner aus der Menge hervor. Begeistert stellte er fest, dass die Karnevalshochburg Herdorf sich durchaus mit Köln, Düsseldorf und Mainz messen lassen könnte, wenn an einem solch verregneten Tag so viele Menschen zur Eröffnung der karnevalistischen Session auf den Marktplatz kommen würden. Auch Dennis Dapprich, der Bezirksvorsitzende des RKK für den Kreis Altenkirchen gratulierte Prinzessin Nathalie I. Ihm schlossen sich die Tollitäten und Vertreter befreundeter Gastvereine aus der Region an. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Die Karnevalssession 2017/2018 in Herdorf ist eröffnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

In Orfgen ist es am Mittwoch, 5. August, zu einem ausgedehnten Flächenbrand gekommen. Hier war eine Ballenpresse und eine rund 2.500 Quadratmeter große Fläche in Brand geraten. Die Leitstelle Montabaur alarmierte gegen 18.01 Uhr die freiwillige Feuerwehr Flammersfeld. Bei deren Eintreffen wurde schnell klar, dass die eigenen Kräfte nicht ausreichen würden.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Radfahren im Trend: Neuer Flyer der Naturregion Sieg

In Zeiten der Corona-Krise ist der Trend zu mehr Radfahren nochmals gestiegen. Da kommt der neue Radtouren-Flyer der Naturregion Sieg genau richtig. Die dort enthaltenen Touren-Tipps an der Sieg und dem angrenzenden Bergland bieten für Jeden etwas. Auch im Wisserland sind zwei Routen mit dabei.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Kommen nun doch Windräder auf den Hümmerich?

Kommen nun doch Windräder auf den Hümmerich?

Die Altus AG hat bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen überarbeitete Antragsunterlagen zum Bau von Windkraftanlagen auf dem Hümmerich zwischen Gehardshain, Steineroth und Mittelhof eingereicht. Dies erfuhr die BI Hümmerich, die sich gegen diese industriellen Anlagen wehrt, auf Anfrage von der Kreisverwaltung.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Schützen in Birken-Honigsessen feiern im kleinen Rahmen

Birken-Honigsessen. Am Samstag, 1. August, feierte die Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen eine besondere ...

Fitnessstudio spendet an Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth

Altenkirchen/Gieleroth. Stanke und Vits hatten zu der Spendenübergabe in Altenkirchen eingeladen. Beiden war es wichtig zu ...

150 Jahre – Alice Schwesternschaft feiert Jubiläum

Hachenburg/Kirchen. Durch die Corona-Pandemie ist vielen in Deutschland bewusst geworden, wie wichtig die Pflege für unser ...

Spende für den Förderverein der Feuerwehr Hamm/Sieg

Hamm. „Jedes Jahr spendet die Volksbank Hamm/Sieg eG höhere Beträge für die Förderung der ortsansässigen Vereine und deren ...

„Tell“ Schützen in Kirchen: Ein Verein mit Leidenschaft

Kirchen. Der Verein schießt in der Kreisliga und hat bei Wettkämpfen auch Lokalderbys, jedoch anders als bei anderen Sportarten ...

Katzwinkler Flugschüler fliegt nach nur 28 Starts allein

Katzwinkel. Nach einigen Starts vom heimischen Flugplatz in Katzwinkel und einer Woche Intensivtraining im Fliegerlager des ...

Weitere Artikel


Friseursalon "Die Tolle" übergab Spende an Jahrmarkts-Team

Wissen/Sieg. Das Team des Friseursalons „Die Tolle“ war wieder zwei Tage live auf dem diesjährigen Jahrmarkt vertreten. Im ...

Wissener Schützen unterlagen knapp in zwei Wettkämpfen

Wissen/Osterode. Mit viel Rückenwind nahm die Bundesligamannschaft des Wissener SV die Reise zum dritten Wettkampfwochenende ...

Handballer des SSV95 Wissen zeigten sich kämpferisch

Wissen/Sieg. Nach den deutlichen Niederlagen in den letzten beiden Heimspielen gegen den Tabellenersten und den Tabellenzweiten, ...

JSG Wisserland gewann 2:0 gegen den Heimbach-Weis

Wissen/Sieg. Die C-Jugend des JSG Wisserland setzte sich mit zwei schnellen Toren im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten ...

SPD Ortsverein Hamm befindet sich weiterhin auf einem guten Weg

Hamm/Sieg. Vom „politischen Nachwuchs“ wählten die Anwesenden der Jahreshauptversammlung den JUSO-Kreisvorsitzenden Philip ...

Im Wiedtal sind die Narren los

Burglahr. Auch in der "Lahrer Herrlichkeit" ist nun der Karneval "ausgebrochen" und es gibt für die Jecken im schönen Wiedtal ...

Werbung