Werbung

Region |


Nachricht vom 06.07.2007    

Am Samstag beginnt das Wissener Schützenfest

Mit einem grandiosen Höhenfeuerwerk, Konzerten unter freiem Himmel, Tanzpartys und Festumzügen wird am Wochenende in Wissen das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz gefeiert.

Straßenparade

Wissen. Am Samstag, 7. Juli, kündigen um 18.30 Uhr Böllerschüsse den Beginn des Wissener Schützenfestes wan. Zur gleichen Zeit beginnt am Krankenhaus und Altenheim das Standkonzert mit der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen. Im Anschluss ist das große Standkonzert mit dem Showorchester M.E.T.R.O. aus Scheveningen (Niederlande) auf dem Kirchplatz.
Um 21 Uhr heißt es Antreten der Schützen am Postamt. Von hier aus marschieren sie zur Residenz des Königs Otto I. (mit Königin Regina Heuser) im "Eckschank". Von dort aus geht es in die Steinbusch-Anlagen, wo die Stadt- und Feuerwehrkapelle gemeinsam mit dem Spielmannszug Altenseelbach zum Großen Zapfenstreich aufspielt. Anschließend geht es durch die Innenstadt bis zur Treppe an der katholischen Kirche. Von hier aus werden der Festumzug und die Bevölkerung das große Höhenfeuerwerk auf dem Kucksberg betrachten können. Über die Markt- und die Mittelstraße verläuft der Umzug über die Rathausstraße und durch die Innenstadt - nochmals mit einem Straßenfeuerwerk an vier verschiedenen Stellen - weiter bis zum Schützenplatz. Live-Musik der Extraklasse durch "Allgäu-Power" gibt es bei der anschließenden Dance-Night im Festzelt. Dem Festverantwortlichen Uli Giresser ist es gelungen, wieder besondere Fahrgeschäfte nach Wissen zu locken.
Der Sonntag beginnt um 11.15 Uhr mit dem Empfang des Gastorchesters aus Scheveningen durch Bürgermeister Michael Wagener vor denm Rathaus. Um 11.45 Uhr beginnt das große Standkonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen und dem Orchester M.E.T.R.O. Für die Schützen heißt es dann um 15.30 Uhr wieder Antreten in Höhe der Frima PK-Fashion. Von dort aus geht es zur Residenz. Es schließt sich der große Festzug durch die Innenstadt mit der Königsparade auf dem Marktplatz an. An dem Festzug nehmen außer dem Gastorchester und der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen der Musikverein Brunken, die Bergkapelle "Vereinigung" Birken-Honigsessen und der Spielmannszug Altenseelbach teil. Im Anschluss an den Festzug ist im Festzelt bis etwa 19 Uhr ein Konzert mit allen teilnehmenden Kapellen. Nahtlos geht es danch über zum Tanzabend mit der Band "Allgäu-Power".
der traditionelle Frühschoppen am Montag beginnt um 10.30 Uhr unter Mitwirkung der "Dicken Backen" der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen und der Jazzband "Schräglage". Anschließend startet der bunte Luftballonumzug durch die Innenstadt. Um 18.30 Uhr heißt es dann für die Schützen nochmals Antreten. Der Festzug führt dann zur Residenz mit anschließender Königsparade auf dem Marktplatz. Von dort aus geht es zum Festzelt, wo ab 19 Uhr die Montags-Kultparty mit der Tanz- und Showband "Stone Free" steigt.
Die Wissener Schützen bitten alle Anwohner der Straßen, durch die sich der Festzug bewegt, ihre Häuser mit Fahnenschmuck zu versehen. Damit beweist man die Verbundenheit der Bevölkerung und der Geschäftswelt mit dem Verein und dem Schützenkönig Otto I. mit Königin Regina und dem Hofstaat (Rainer und Jeanette Kowalsky; Kevon Kowalsky und Carina Cordes; Markus Muhs und Stephanie Wittershagen; Erich und Anette Schröder; Michael und Claudia Vanderliek).
xxx
Foto: Gastorchester beim Wissener Schützenfest ist in diesem Jahr M.E.T.R.O. aus Scheveningen. Die Niederländer warten mit einer eindrucksvollen Straßenparade auf.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Am Samstag beginnt das Wissener Schützenfest

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Tage der Berufsorientierung am Kopernikus-Gymnasium Wissen

Wissen. Dabei konnten die die Schülerinnen und Schüler jeden Tag jeweils einen neuen Betrieb erkunden, den sie im Vorfeld ...

Katzwinkler Kita verabschiedet Jutta Frickel nach 38 Jahren

Katzwinkel. Am Freitagvormittag (15. November) wurde die bisherige Leiterin Jutta Frickel der Kindertagesstätte Löwenzahn ...

„Mir hat die Teilnahme in Studium und Job geholfen“

Siegen. Schirmherr der SiegMUN ist Siegens Bürgermeister Steffen Mues. Er betonte seine tiefe Verbundenheit mit der SiegMUN ...

Peter Burggräf von der Uni Siegen ist Professor des Jahres

Siegen. Prof. Dr.-Ing. Peter Burggräf vom Department Maschinenbau der Uni Siegen ist Professor des Jahres 2019. Vergeben ...

Zukunft der Medizin: Uni Siegen und Kreis arbeiten zusammen

Altenkirchen. Hintergrund des Gespräches war die in den letzten Wochen öffentlich gewordene Begutachtung des Modellvorhabens ...

Touristiker tagten in Altenkirchen

Altenkirchen. Rolf Feltens von der EDC Information KG stellte das Portal radwanderland.de vor. Hier gibt es zahlreiche Radrouten ...

Weitere Artikel


"Die Linke" hat sich in AK-Land formiert

Kreis Altenkirchen. Die Partei "Die Linke" - hervorgegangen aus WASG und PDS/Linkspartei - hat jetzt auch im Kreis Altenkirchen ...

Top-Mountainbiker in Pracht

Pracht-Wickhausen. Sieben Mountainbike-Rennen sind bei "tune-FRM-Cup" in Pracht-Wickhausen auf der Hohen Grete angesagt, ...

Schüler erforschten jüdische Spuren

Betzdorf. Schülerinnen und Schüler auf den Spuren jüdischer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Für Ernst-Helmut Zöllner vom Betzdorfer ...

Hammer Schüler gegen Rauchen

Hamm. Veranstalter von "Be smart - dont´t start" sind die Europäische Kommission, die Deutsche Krebshilfe und zahlreiche ...

Neue Kompostfibel ist da

Kreis Altenkirchen. Durch die Kompostierung der organischen Haus- und Gartenabfälle schließt sich der Nährstoffkreislauf ...

VdKler besuchten Dr. Rosenbauer

Friesenhagen/Mainz. Einen interessanten Blick hinter die Kulissen der Landespolitik unternahmen jetzt Mitglieder des VdK-Ortsverbandes ...

Werbung