Werbung

Nachricht vom 13.11.2017    

FLY & HELP-Spendengala ermöglicht Bau von zwei Schulen

Am Samstagabend, den 11. November herrschte ein großes Staraufgebot im Hotel Kameha Grand Bonn. Bekannte Künstler wie Peter Orloff und die Schwarzmeerkosaken, Graham Bonney sowie Michael Holm traten für den guten Zweck auf und sorgten für ein Spendenergebnis in Rekordhöhe von 85.000 Euro für die Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP.

Michael Holm bei seinem Auftritt. Fotos: Peter Seydel

Kroppach. Rund 450 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Prominenz kamen nach Bonn, um in eleganter Atmosphäre ein buntes Showprogramm zu erleben, bei dem die Stars zugunsten von FLY & HELP ohne Gage auftraten. Mit dem Spendenerlös des Abends können im kommenden Jahr gleich zwei Schulbauten finanziert werden. Neben einer neuen Schule mit acht Klassenräumen in Haiti, deren alte Gebäude durch Hurrikan Matthew in 2016 völlig zerstört worden sind, kann zusätzlich eine einsturzgefährdete Schule in Tansania komplett saniert werden.

Die seit 2009 existierende Stiftung baut hauptsächlich Schulen in Entwicklungsländern. Bis heute hat FLY & HELP bereits knapp 200 Schulgebäude für rund 45.000 Kinder errichtet. Durch die Benefiz-Gala werden nun 400 weitere Kinder in Haiti und 300 Kinder in Tansania eine Zukunft durch Bildung erhalten können.

Da am 11. November im Rheinland natürlich ein karnevalistisches Element nicht fehlen darf, sorgte das Beueler Stadtsoldaten-Corps direkt zu Beginn der Veranstaltung bereits für närrische Stimmung im Saal. Peter Orloff und der Schwarzmeer-Kosakenchor entführten im Anschluss das Publikum mit ihren gewaltigen und mystischen Stimmen in die geheimnisvolle Welt des alten Russlands. Magisch blieb es durch den Auftritt des Bonner Zauberduos Ulf & Toby und die wundervolle Stimme der Sängerin Lisa Hassel.

Mit der Musicalgruppe Pinocchio `90 ging es thematisch weiter nach Ägypten, wo das Musical AIDA spielt. Der preisgekrönte Comedian Wolfgang Trepper sorgte für viele Lacher und die Gruppe „Power Akrobatik“ vollbrachte körperliche Höchstleistungen. Zwei Größen der Schlagerwelt rissen zwischendurch immer wieder das Publikum von den Stühlen. So sorgte Michael Holm dafür, dass der ganze Saal gemeinsam seine Hits „Mendocino“ und „Nur ein Kuss Maddalena“ mitsang.

Graham Bonney hatte gemeinsam mit Produzent Günter Weber eigens für die Stiftung eine Hymne geschrieben und stellte diese gemeinsam mit Reiners Tochter Jessina Kunkel als Premiere vor. Nach diesem wuchtigen Einstieg wechselte er in den Rock-Modus und brachte die Gäste mit Rock’n’Roll Klassikern schon einmal in Tanzlaune für die AfterShow-Party. Graham Bonney unterstützt die Stiftung FLY & HELP schon seit vielen Jahren und tritt immer wieder gerne für den guten Zweck auf: „Ich helfe meinem Freund Reiner Meutsch gerne, denn es ist so wichtig, dass die Kinder auf dieser Welt Lesen, Schreiben und Rechnen lernen und damit die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben erhalten.“



Reiner Meutsch freut sich: „Es ist toll, dass wir durch diesen Abend eine Rekordspendensumme von 85.000 Euro für die Schulen in Haiti und Tansania sammeln konnten. Es kamen während der After-Show-Party außerdem noch weitere vier Personen auf mich zu, die in 2018 komplette Schulen finanzieren möchten. Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung der vielen Spender und auch der Künstler, die kostenlos aufgetreten sind. Und ein besonderer Dank gilt auch den Sponsoren, die uns Tombola-Preise im Wert von über 80.000 Euro zur Verfügung gestellt haben!“

Unter den Gästen anwesend waren unter anderem Boxer Axel Schulz, Ex-Big-Brother Teilnehmer Axel Jolig, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Sozialministerin von Rheinland-Pfalz, sowie einige bekannte Persönlichkeiten der Touristikbranche, beispielsweise DRV-Präsident Norbert Fiebig, Dr. Michael Frenzel, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) und früherer Vorstandsvorsitzender der TUI AG, und viele weitere Geschäftsführer namhafter Unternehmen.

Auch Arnold Schwarzenegger, der anlässlich der Weltklimakonferenz in Bonn war, huschte kurz vorbei. Es war ein gelungener Abend: Das Team von FLY & HELP ist glücklich über die erfolgreiche Gala – und die Kinder in Haiti und Tansania können sich auf ihre neue Schule freuen!

Mehr über die Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP erfahren Sie unter www.fly-andhelp.de. Hauptziel der 2009 gegründeten Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP ist die Förderung von Schulbildung. Mit Hilfe der Spenden errichtet die Stiftung neue Schulen in Entwicklungsländern. Bis heute konnten bereits knapp 200 Schulen gebaut werden. Ziel ist es, künftig jährlich circa 30 neue Schulen zu errichten.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: FLY & HELP-Spendengala ermöglicht Bau von zwei Schulen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.




Aktuelle Artikel aus Region


Busfahrer-Streik: Westerwaldbus GmbH versucht Schülerverkehr aufrecht zu erhalten

Kreis Altenkirchen. Für den 12., 17. und 18. Mai sind die Busfahrer auch in unserer Region zur Arbeitsniederlegung aufgerufen. ...

Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Weitere Artikel


Zweitklässler aus Kirchen/Sieg bekamen Einblick in Büchereiarbeit

Betzdorf. Da saßen sie alle aufgereiht in der ökumenischen Stadtbücherei Betzdorf, die achtzehn Kinder der 2. Klasse der ...

„Kölscher Owend“ war ein super Erfolg

Flammersfeld. Unter dem Motto: "Mer stonn zusamme" wurde am Samstag, 4. November die Inklusion barrierefrei ausgelebt und ...

Demmer-Bracke wagt mit Debütroman Einstieg in Romantik Fantasy

Hamm/Sieg. Heaven, Connor, Aidan. So die Namen der drei Hauptprotagonisten, die Demmer-Bracke in Ihrer Fantasiewelt aus Mischwesen, ...

27. Hachenburger Pils-Cup: Spannendende Auslosung

Hachenburg. Zum Ziehungsteam gehörten Organisator Achim Hörter von der SG Müschenbach/Hachenburg, Klaus Strüder, Westerwald-Brauerei, ...

Skiverein-Stegskopf-Emmerzhausen mit fünf Podestplätzen

Emmerzhausen. Und die gute Nachricht für alle Laufsportbegeisterten verkündete Daniel Bätzing vom Betzdorfer Ausdauer-Shop, ...

Mathematik zum Anfassen - Die Entdecker-Ausstellung

Kreisgebiet. Das und viel mehr beweist die Entdeckerausstellung „Mathematik zum Anfassen“ des Mathematikums Gießen - die ...

Werbung