Werbung

Nachricht vom 14.11.2017    

Zweitklässler aus Kirchen/Sieg bekamen Einblick in Büchereiarbeit

Achtzehn Schüler der 2. Klasse der Michael Grundschule in Kirchen/Sieg bekamen am Montag, 13. November einen Einblick in die Arbeit in einer Bücherei. Lelefer Ruckes von der ökumenischen Stadtbücherei Betzdorf beantwortete die Fragen der Kinder.

Die Kinder singen das Piratenlied. Fotos: Gaby Wertebach

Betzdorf. Da saßen sie alle aufgereiht in der ökumenischen Stadtbücherei Betzdorf, die achtzehn Kinder der 2. Klasse der Michael Grundschule in Kirchen und ließen sich von Team-Mitglied Lelefer Ruckes erklären, wie die Ausleihe von Kinderbüchern funktioniert.

Und natürlich die anderen Dinge, die man in der Bücherei so findet, Hör-CDs, DVD`s, Filme, Zeitschriften und Spiele. Man merkte gleich, dass einige der Kinder bereits erfahrene Bücherwürmer sind, für andere war alles am Montag, 13. November ganz neu und spannend.

Lelefer Ruckes hatte sich viel Mühe gemacht. Meeresrauschen empfing die Mädchen und Jungen mit ihren beiden Pädagoginnen Luisa Weyel und Jessica Golling beim Eintritt in die Bücherei, und das hatte seinen guten Grund. Es hieß „Volle Fahrt voraus“. Piraten waren das Thema mit dem die Mitarbeiterin den Kindern die spannende Welt der Bücher näherzubringen versuchte. Auf dem Boden war ein großes Schiff markiert in dem die Kinder Platz nahmen. Es wurde ein wild- verwegenes Bücherei-Piratenlied gepaart mit Handspiel gesungen, in das auch die beiden Lehrkräfte als Mit-Kapitäne einstimmen mussten. Und wehe es sagte jemand „Ja“, Ay Ay Käpt’n hieß die Devise, ansonsten geriet man in Gefahr über Bord geworfen zu werden! Natürlich hielten sich alle daran!

Der Aufforderung leise zu sein und nicht zu rennen, einer der ersten Grundsätze in einer Bücherei, konnten die Schüler teilweise nur schwer nachkommen. Schließlich wollten doch alle, teilweise gleichzeitig, Käpt’n Knatterhand ihr schon vorhandenes Wissen mitteilen.
Runde Plaketten mit Piratennamen wurden umgehängt, damit wurden die Kinder zu Mitwirkenden einer spannenden Geschichte. Ausgerüstet mit Schatzkarten ging es auf die Suche. Dabei waren kleine Aufgaben zu bewältigen. Mal wurde eine CD gesucht, mal ein Spiel oder ein Buch.



In der Geschichte die Lelefer Ruckes ausgesucht hatte, waren die Piraten an Bord des protzigen Pottwals entsetzt, als sie in den frisch geraubten Schatzkisten kein Gold und keine Edelsteine fanden, sondern Bücher! Ob der starke Stefano, der hungrige Hannibal mit dem harten Holzbein, der zornige Zorro mit dem zackigen Zopf, der sagenhafte Sam mit dem silbernen Säbel oder auch Käptn Karl Knatterhand mit krachenden Kanonen, sie alle hatten ihre ganz eigene Rolle. Nur der schüchterne Schorschi taugte ausschließlich zum Kartoffelschälen und wurde von seinen Piratenkollegen nicht ernst genommen. Das änderte sich allerdings als die Schatzkiste mit den Büchern gefunden wurde. Da wurde aus dem schwachen Schorschi der angesehene schlaue Schorschi, weil er nämlich als einziger Pirat lesen konnte. Dadurch ist er der Allergrößte. Die Kinder der Michael Grundschule bekamen so nicht nur das Interesse am Lesen geweckt sondern lernten gleichzeitig, dass es durchaus Schätze gibt, die nicht aus Gold und Silber bestehen.

Zum Abschluss des lehrreichen Vormittags, nach dem Auffinden des Bücherschatzes, konnten alle stolz eine Urkunde für ihre erfolgreiche Teilnahme in Empfang nehmen. (GW)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Zweitklässler aus Kirchen/Sieg bekamen Einblick in Büchereiarbeit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.




Aktuelle Artikel aus Region


Busfahrer-Streik: Westerwaldbus GmbH versucht Schülerverkehr aufrecht zu erhalten

Kreis Altenkirchen. Für den 12., 17. und 18. Mai sind die Busfahrer auch in unserer Region zur Arbeitsniederlegung aufgerufen. ...

Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Weitere Artikel


„Kölscher Owend“ war ein super Erfolg

Flammersfeld. Unter dem Motto: "Mer stonn zusamme" wurde am Samstag, 4. November die Inklusion barrierefrei ausgelebt und ...

Demmer-Bracke wagt mit Debütroman Einstieg in Romantik Fantasy

Hamm/Sieg. Heaven, Connor, Aidan. So die Namen der drei Hauptprotagonisten, die Demmer-Bracke in Ihrer Fantasiewelt aus Mischwesen, ...

PKW war nach Unfall nicht mehr fahrbereit

Herdorf. Ein 19-jähriger PKW-Fahrer und sein 21-jähriger Beifahrer wurden bei einem Verkehrsunfall am Samstag, 11. November ...

FLY & HELP-Spendengala ermöglicht Bau von zwei Schulen

Kroppach. Rund 450 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Prominenz kamen nach Bonn, um in eleganter Atmosphäre ein buntes Showprogramm ...

27. Hachenburger Pils-Cup: Spannendende Auslosung

Hachenburg. Zum Ziehungsteam gehörten Organisator Achim Hörter von der SG Müschenbach/Hachenburg, Klaus Strüder, Westerwald-Brauerei, ...

Skiverein-Stegskopf-Emmerzhausen mit fünf Podestplätzen

Emmerzhausen. Und die gute Nachricht für alle Laufsportbegeisterten verkündete Daniel Bätzing vom Betzdorfer Ausdauer-Shop, ...

Werbung