Werbung

Nachricht vom 14.11.2017    

„Machet die Tore weit“: Adventskonzert in der Wissener Pfarrkirche

Am Sonntag, 3. Dezember, veranstalten die Seelsorgebereiche Altenkirchen und Wissen zum vierten Mal ein Adventskonzert in der Pfarrkirche Kreuzerhöhung Wissen. Seit 2011 ist es zur Tradition geworden, alle zwei Jahre ein solches Konzert aufzuführen - in diesem Jahr steht ein Werk von Georg Philipp Telemann im Vordergrund.

Anlässlich des 250. Todestages von Georg Philipp Telemann wird sein Werk "Machet die Tore weit" passend zum 1. Advent aufgeführt.

Wissen/Sieg. Zum ersten Adventssonntag gestalten Chöre der Seelsorgebereiche Altenkirchen und Wissen ein gemeinsames kirchenmusikalisches Projekt. Unter dem Motto „Machet die Tore weit“ beteiligen sich über 100 Sängerinnen und Sänger aus den Kirchenchören St. Jakobus Altenkirchen und St. Josef Beul, dem Chor TonArt und der Kantorei Kreuzerhöhung Wissen, unterstützt von Solisten und einem Orchester. Als Solisten werden Antje Bischof (Sopran), Silke Weisheit (Alt), Dr. Hubert Grunow (Tenor) und Arndt Schumacher (Bass) in Erscheinung treten.

Neben Werken von Johann Sebastian Bach, Andreas Hammerschmidt, Johann B. Vanhal, Franz Xaver Brixi u.a. wird als Hauptwerk die Telemann-Kantate „Machet die Tore weit“ aufgeführt. Anlässlich des 250. Todestages von Georg Philipp Telemann (1681-1767) wird dieses Werk, das eigens für den 1. Advent komponiert wurde, in den Fokus genommen, um die besinnliche Zeit des Jahres einzuläuten. Es gilt als eines der meistaufgeführten Telemann'schen Kirchenmusikwerke.

Die musikalische Leitung haben Andreas Auel und Thorsten M. Schmehr inne. Beide leiten Chöre in ihren Seelsorgebereichen. Die Vorbereitungen für die Aufführung laufen schon das ganze Jahr. Die Aufbereitung der Stücke sowie Proben mit Instrumentalisten, Chören und Solisten standen auf dem Programm. „Wir wollten den Chören die Möglichkeit geben, sich vor großem Publikum zu präsentieren“, so die Chorleiter. Außerdem war ihnen der Austausch zwischen den verschiedenen Chören sehr wichtig. Ihnen ging es darum, Türen zu Bereichen zu öffnen, die man sich sonst vielleicht nicht zutrauen würde, so Andreas Auel, denn die Telemann-Kantate ist durchaus eine Herausforderung.

Bevor das Adventskonzert in der Pfarrkirche Kreuzerhöhung Wissen stattfindet, wird es am 2. Dezember einen ökumenischen Gottesdienst zum 1. Advent in der evangelischen Christuskirche in Altenkirchen geben, in dem die Telemann-Kantate aufgeführt wird. Der Eintritt ist frei.

Karten für das Adventskonzert in der Wissener Pfarrkirche gibt es für 12 Euro (Schüler und Studenten zahlen 8 Euro) in der Adler-Apotheke Wissen und im Buchladen Wissen.

Auf die Besucher warten zwei Konzerte in besonderer Atmosphäre, die auch weit über die kirchenmusikalische Szene hinaus eine große Bedeutung entfalten. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: „Machet die Tore weit“: Adventskonzert in der Wissener Pfarrkirche

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Schönsteiner Weihnachtsmarkt verzauberte wieder mit seinem Charme

Auch dieses Jahr verwandelte sich der Schlosshof Schönstein am dritten Adventswochenende wieder in einen stimmungsvollen, historischen Weihnachtsmarkt. Zum 27. Mal lud die Hatzfeld-Wildenburg´sche Verwaltung zu einem der romantischsten Weihnachtsmärkte der Region ein. Trotz starker Sturmböen am Samstagabend war der Schönsteiner Weihnachtsmarkt wieder sehr gut besucht.


Region, Artikel vom 16.12.2019

Einbrecher in Daaden-Biersdorf unterwegs

Einbrecher in Daaden-Biersdorf unterwegs

Zu insgesamt zwei vollendeten und drei versuchten Wohnungseinbrüchen kam es am Samstag, 14. Dezember, zwischen 14 und 22 Uhr in Daaden-Biersdorf. Die Tatorte befanden sich in der Straße "Am Glaskopf" sowie "Am Steinbaum".


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Wissener Messdiener begleiteten Hochamt im Kölner Dom

16 Messdiener der Pfarrgemeinde Kreuzerhöhung Wissen hatten die große Ehre, das Kapitelsamt zum 2. Adventssonntag um 10 Uhr im Kölner Dom als Messdiener mit zu gestalten. Schon der feierliche Einzug durch den hohen Dom zu Köln war ein besonderer Moment für die Mädchen und Jungs im Alter von 9 bis 15 Jahren und ihre beiden Betreuer.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen präsentierte exquisite Kammermusik

Betzdorf. Sieben Musiker fanden sich am Samstag, 14. Dezember, in der Evangelischen Kreuzkirche in Betzdorf zusammen, um ...

Neue musikalische Leitung beim Bläserchor Schöneberg

Schöneberg. Der 1988 in Dinkelsbühl geborene Berufsmusiker erlernte schon mit 12 Jahren sein Handwerk in der Dinkelsbühler ...

Kammerchor Gebhardshainer Land setzte Glanzlicht mit Konzert

Gebhardshain. Trotz Orkanböen und Starkregen kurz vor Konzertbeginn fanden rund 150 Besucher den Weg in die Pfarrkirche St. ...

Vortrag „Im Namen des Volkes – Das Gerichtswesen im Westerwald“

Limbach. Für Dienstag, den 17. Dezember, um 19 Uhr konnte Richter i. R. Hans Helmut Strüder als Referent gewonnen werden. ...

Gospelkonzert mit Jonny Winters zu Weihnachten

Mehren. Am 22. Dezember um 17 Uhr findet in der evangelischen Kirche in Mehren seit langer Zeit wieder ein Gospelkonzert ...

Besinnliches und Festliches mit dem Bach-Chor Siegen

Siegen. Das aus der anglikanischen Kirche stammende Abendlob verbindet Feierliches und Besinnliches. Musik und Kerzenschein ...

Weitere Artikel


Ortsgemeinde Pracht übergibt Apfelsaft an Kindergartenkinder

Pracht. Obwohl in diesem Jahr die Apfelernte geringer ausgefallen ist, konnten 2,7 Tonnen Äpfel zur Verarbeitung in die Fruchtsaftkelterei ...

Landtagsabgeordnete zu Gast an der IGS Hamm/Sieg

Hamm/Sieg. Traditionell zum 9. November besuchten die hiesigen Abgeordneten Heijo Höfer und Peter Enders die IGS Hamm. Sie ...

Gebhardshain: Lesekönige 2017 in der Bücherei „gekrönt“

Gebhardshain. Wer wird Lesekönig? Die Antwort auf diese Frage wurde wie jedes Jahr in der Evangelischen Bücherei „Lesestube“ ...

Gemeinsam Teller füllen – eine Spendenaktion

Betzdorf. Auch in den Märkten Betzdorf, Daaden-Biersdorf, Elkenroth, Gebhardshain, Herdorf und Scheuerfeld kaufen die Kunden ...

Kindertagesstätte Villa Kunterbunt ist jetzt eine „Sprach-Kita“

Wissen/Sieg. Ein zunehmend verändertes Sprachverhalten der Kinder während der letzten Jahre sowie eine höhere Anzahl von ...

Kreis-SPD ging zur Klausurtagung ins Kloster

Marienthal. Die Kernforderung einer solidarischen Gesellschaft, in der alle Menschen am Fortschritt teilhaben und gute Lebensbedingungen ...

Werbung