Werbung

Nachricht vom 24.11.2017    

Im Dampfsonderzug zum Erlebnisbahnhof Westerburg

Die Eisenbahnfreunde Treysa, die ihr 30jähriges Jubiläum begehen, bieten ein Weihnachtsgeschenk für Eisenbahnfreunde mit ihrer Museumsbahn und bitten gleichzeitig um baldige Buchung, da diese nostalgische Fahrt nur bei Erreichen der Kostendeckung stattfindet.

Dampflok im Schnee. Foto: Fritz Haller

Westerburg. Unter dem Motto „30 Jahre Eisenbahnfreunde Treysa e.V.“ startet am 13. Januar2018 der erste Sonderzug der Eisenbahnfreunde Treysa im Jubiläumsjahr auf seine Glühweinfahrt. Eine beschauliche Reise im nostalgischen Sonderzug mit Wagen aus den 60ern, wo sich sogar noch die Fenster öffnen lassen. Im bewirtschafteten Sonderzug befindet sich auch der geschichtsträchtige Speisewagen. Dort sind kalte und warme Getränke wie Glühwein und Kinderpunsch, sowie kleine Speisen zu moderaten Preisen erhältlich. Im Fahrpreis ist diesmal wahlweise eine Gulaschsuppe oder Erbseneintopf inklusive, die den Fahrgästen zur Mittagszeit im Speisewagen heiß serviert wird. Fahrgäste, die bis einschließlich Remagen zusteigen, erhalten zusätzlich noch ein kleines Frühstück. Zu Beginn der Reise führt die historische E-Lok 243-005 den Zug zur Fahrzeitverkürzung von Treysa über Gießen, Siegen und Köln bis Andernach an.

Stilecht wechselt der Zug dort seine Traktion und es heißt mit Volldampf voraus! Mit der schweren dreizylindrigen Güterzugdampflok 58 311 geht es über die Eifelquerbahn bis Mendig. Von dort wird die Fahrt über Andernach, Koblenz und durch das idyllische Lahntal mit seinen zahlreichen Tunneln geführt. Ab Limburg kann die Dampflok so richtig zeigen, was in ihr steckt, denn um das Ziel Westerburg zu erreichen wird einiges von ihr verlangt und die Maschine kommt richtig zur Geltung.

Der Erlebnisbahnhof Westerwald lädt an diesem Tag alle Eisenbahnfreunde zum Verweilen im Museum ein. Auch ein kleiner Imbiss wie Würstchen, Pommes und mehr runden das Programm neben der historischen Fahrzeugsammlung im Museum ab. Die Rückfahrt beginnt gegen 18 Uhr im Bahnhof Westerburg und hält auf allen Haltestellen der Hinfahrt.

Die Kosten betragen für Erwachsene/Kinder/Familie (2 Erwachsene + maximal 2 Kinder):
Ab Remagen: 79/45/175 Euro
Ab Koblenz: 69/40/175 Euro
Ab Nassau: 55/35/145 Euro
Ab Limburg: 45/30/120 Euro



Geplante Abfahrtzeiten:
Remagen 9:45 Uhr, Andernach 10 Uhr, Mendig 10:50 Uhr, Koblenz 12:55 Uhr, Nassau 13:25 Uhr, Limburg 14:40 Uhr, Ankunft Westerburg 15:50 Uhr. Die Abfahrt in Westerburg ist für 18 Uhr vorgesehen.

Ab Köln: 84/50/259 Euro
Ab Remagen: 79/45/175 Euro
Ab Koblenz: 69/40/175 Euro

Geplante Abfahrtzeiten:
Troisdorf 8:40 Uhr, Köln 9 Uhr, Bonn 9:30 Uhr, Remagen 9:45 Uhr, Ankunft in Andernach 10 Uhr, Ankunft Mendig 10:50 Uhr, Koblenz 12:55 Uhr, Ankunft Westerburg 15:50 Uhr. Die Abfahrt in Westerburg ist für 18 Uhr vorgesehen.

Ab Siegen: 89/55/234 Euro
Ab Köln: 84/50/259 Euro
Ab Remagen: 79/45/175 Euro

Geplante Abfahrtzeiten:
Dillenburg 7:10 Uhr, Siegen 7:35 Uhr, Betzdorf 7:50 Uhr, Au(Sieg) 8:05 Uhr, Troisdorf 8:40 Uhr, Köln 9 Uhr, Bonn 9:30 Uhr, Remagen 9:45 Uhr, Ankunft in Andernach 10 Uhr, Ankunft Mendig 10:50 Uhr, Ankunft Westerburg 15:50 Uhr. Die Abfahrt in Westerburg ist für 18 Uhr vorgesehen.

Ab Treysa: 99/65/259 Euro
Ab Gießen: 94/60/249 Euro
Ab Siegen: 89/55/234 Euro

Geplante Abfahrtzeiten:
Treysa 5:30 Uhr, Marburg 6 Uhr, Gießen 6:30 Uhr, Wetzlar 6:43 Uhr, Herborn 7:03 Uhr. Dillenburg 7:10 Uhr, Siegen 7:35 Uhr, Betzdorf 7:50 Uhr, Au(Sieg) 8:05 Uhr, Ankunft in Andernach 10 Uhr, Ankunft Mendig 10:50 Uhr, Ankunft Westerburg 15:50 Uhr. Die Abfahrt in Westerburg ist für 18 Uhr vorgesehen.

Da die Fahrt nur bei ausreichender Teilnahme durchgeführt werden kann, bitten die Eisenbahnfreunde Treysa um frühzeitige Buchung unter www.eftreysa.de oder 06698/ 9110 441. Die Fahrzeiten können sich betrieblich geringfügig ändern, werden aber rechtzeitig bekanntgegeben.
(PM Eisenbahnfreunde Treysa)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Im Dampfsonderzug zum Erlebnisbahnhof Westerburg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissen: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Am Mittwochabend (22. September) kollidierten ein Opel Corsa und ein Seat Ibiza in Wissen miteinander. Eine der beiden beteiligten Fahrerinnen erlitt laut Polizei durch den Unfall leichte Verletzungen und musste in Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf 13.000 Euro geschätzt.


Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Seit Montag (19. September) gab es 24 neue Fälle: Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Mittwochnachmittag insgesamt 5684 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 229 Personen im Kreis positiv getestet, acht Menschen werden stationär behandelt.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Freunde und Förderer der SG Neitersen/Altenkirchen trafen sich zur JHV

Zur Jahreshauptversammlung (JHV) des gemeinsamen Fördervereins der SG Neitersen/Altenkirchen im kleinen Saal der Wiedhalle Neitersen konnte der Vorsitzende Marco Schütz zahlreiche Mitglieder und Förderer begrüßen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Freunde und Förderer der SG Neitersen/Altenkirchen trafen sich zur JHV

Neitersen. Besondere Grüße galten dem neuen SG Vorsitzenden Volker Bettgenhäuser, dem Ehrenvorsitzenden des Fördervereins ...

TuS 09 Honigsessen: Jahresausflug der "Alten Herren" einmal anders

Birken-Honigsessen. Für gewöhnlich trifft man sich am Bahnhof Wissen und dann geht es mit Zug entweder in Richtung Köln oder ...

Ehrungen beim TuS 09 Honigsessen

Birken-Honigsessen. Werner Kalkert ist seit 75 Jahren Mitglied, konnte aber nicht teilnehmen. Anwesend waren aber Bernhard ...

AWO Betreuungsvereine luden zur Mitgliederversammlung

Altenkirchen. Nachdem über die positive Entwicklung und die Ereignisse der letzten zwei Jahre ausführlich berichtet wurde, ...

Jugendclubmeisterschaft der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen

Wissen. Dabei setzte sich Paul Brandenburger in der Altersklasse U 10 im Spielmodus „Jeder gegen jeden“ mit vier Siegen durch. ...

Wissener Kolpingsfamilie traf sich zur Mitgliederversammlung

Wissen. Im Jahre 1889 wurde die Kolpingsfamilie Wissen gegründet und nur zu Kriegszeiten war das Vereinsleben so zum Erliegen ...

Weitere Artikel


Vorfahrt missachtet: 19-Jährige zum Glück nur leicht verletzt

Niederfischbach. Ein 27-jähriger Pkw-Fahrer befuhr am Freitag, 24. November, gegen 7 Uhr die L 280 aus Richtung Kirchen kommend ...

Niederfischbach: Ehrliche Finderinnen wurden belohnt

Niederfischbach. Das erlebt die Polizei auch nicht oft: Zwei Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren fanden am Freitag, 24. ...

Lesetipp für Romantiker: Leah vom Planeten Sehnsucht

Wirscheid. Ganz neu erschienen ist ihr Roman Leah vom Planeten Sehnsucht. Untertitel: Mut zur Romantik. Klappentext: Den ...

Stegskopf soll der Natur zur Verfügung stehen

Emmerzhausen/Hof. Überraschend schnell kam es zur Einigung der Behördenvertreter, was mit dem Gelände des ehemaligen Truppenübungsplatzes ...

Straßenbaumaßnahmen für 15 Millionen Euro bei Hachenburg

Hachenburg/Nister. Der Landesbetrieb Mobilität in Diez hatte Planer, Politiker und Vertreter der Kommunen zur Vorstellung ...

100. Kindergeburtstag für 2017 im Hallenbad Morsbach

Morsbach/Wissen. Am Eingang wurden die Badegäste am Samstag, 18. November vom Badpersonal und von Bürgermeister Jörg Bukowski ...

Werbung