Werbung

Nachricht vom 27.11.2017    

Prinz André I und Prinzessin Kati I regieren nun offiziell die Lahrer Jecken

Jetzt ist es offiziell: Prinz André I und seine Prinzessin Kati regieren das närrische Volk in der "Lahrer Herrlichkeit". Bei der festlichen Prinzenproklamation im Hotel "Der Westerwald Treff" in Oberlahr kürte die KG Burggraf das junge und sympathische Paar als Regenten der neuen närrischen Session.

Mit Schwung und Elan wollen Prinz Andrè I und Prinzessin Kati I, gemeinsam mit Hofdame, Adjutant und Hofstaat, das närrische Volk in der Lahrer Herrlichkeit regieren. Am Samstag wurden sie festlich in Amt und Würden eingeführt. Fotos: Rolf Schmidt-Markoski

Burglahr/Oberlahr. Sitzungspräsident Ralf Noll (genannt "Bubi") hatte wieder fleißig gereimt und fand viele lobende Worte für die neuen Tollitäten, samt Adjutant Dominick Noll, Hofdame Julia Meier und Hofstaat. Eröffnet wurde der bunte Abend mit dem Einmarsch der Burggrafen, der Möhnen, der Burgspatzen und dem kommenden Kinderprinzenpaar, das anschließend proklamiert wurde (es folgt eigener Bericht). Musikus Adi Krumscheid hatte bereits für beste Stimmung mit seinen Klängen gesorgt. Bubi begrüßte eine ganze Reihe von Ehrengästen, angefangen von MdB Erwin Rüddel, über Mdl Dr. Peter Enders bis hin zu Bürgermeister Ottmar Fuchs und den Ortsbürgermeistern aus der "Lahrer Herrlichkeit". Dank richtete der Sitzungspräsident an Hotelchefin Tanja Ehlscheid-Schelzke für die gute Zusammenarbeit.

Wehmütig ums Herz war es besonders der scheidenden Prinzessin Svenja, aber auch Prinz Holger hätte sicherlich gerne noch eine Session regiert. Im Namen der KG dankte Sitzungspräsident Bubi den beiden früheren Tollitäten samt Gefolge für eine phantastische fünfte Jahreszeit. Besiegelt wurde das Ganze mit dem Schlachtruf: "Burggraf Alaaf!", natürlich dreifach.

Proklamierung von André I (Wilsberg) und Kati I (Ockenfels)
Dann wurde es wieder festlich und der ganze Saal erstrahlte in blau und gelb, den Vereinsfarben der Burggrafen. Jugend, Garde und das neue Prinzenpaar, begleitet von Hofdame, Adjutant und Hofstaat, marschierten ein und wurden jubelnd vom närrischen Volk empfangen. Sträußchen und Bützchen flogen durch den Saal. Sitzungspräsident Bubi stellten die neuen Regenten samt Gefolge vor. Prinzessin Kati überreichte er die Prinzessinnen-Kette und einen Blumenstrauß. Prinz André erhielt das Zepter aus den Händen seines Vorgängers Holger. Prinz André verkündete in seiner Botschaft an das närrische Volk, dass seine Prinzessin und er mit viel Elan und rheinischem Frohsinn durch die fünfte Jahreszeit führen werden.

Als Vertreter der Rheinischen Karnevals-Korporationen (RKK) für den Kreis Altenkirchen machte Dennis Dapprich auf das 70jährige Bestehen der Burggrafen im kommenden Jahr aufmerksam. Er würdige die hervorragende Arbeit der Burglahrer zur Pflege des Brauchtums Karneval und hatte auch eigens einen persönlichen Orden für Sitzungspräsident Bubi mitgebracht. Gleichzeitig präsentierte Dapprich das Nachwuchstalent in der Bütt´ Tim (11 Jahre) aus Mammelzen.

Tanzgruppen der Burggrafen begeisterten
Sowohl die Burgspatzen als auch die Jugendgarde der Burggrafen begeisterten mit ihren Tänzen und versprühten gute Laune. Zu den Höhepunkten des Programms zählte sicherlich auch der Auftritt der KG Oberlahr, die mit dem Elferrat, der Funkengarde, der Tanzgruppe "Just for fun" und natürlich mit Sitzungspräsident Dietmar, der sich mal wieder in Höchstform zeigte, einmarschierte. Tänze der Funkengarde und der Formation "Just for fun" begeisterten genau so, wie der "Prinzenpaar- Buggy", den die Oberlahrer eigens einstudiert hatten und bei dem der gesamte Saal mitmachte. Als musikalische Stimmungskanone erster Klasse erwies sich aber auch "Engelbäät", mit seinem Saxophon und seiner karnevalistischen Musik-Show zum Mitsingen.

Glückwünsche für das neue Prinzenpaar überbrachten die Karnevalsgesellschaften aus Remagen, Oberhonnefeld, Willroth, Horhausen und Oberlahr. Die KG Willroth hatte auch ihre Garde mitgebracht, die gekonnt über die Bühne wirbelte. Auch in diesem Jahr gaben Michaela Schug und Annika Odenweller (geb. Busley) in einem kurzweiligen Vortrag lustige Einblicke in das Burglahrer Dorfleben und der KG. Als letzter offizieller Programmpunkt präsentierte die Tanzgarde „Blau Gelb Burglahr“ ihren aktuellen Sessions-Tanz. Dieser stand unter dem Motto „70 Jahre KG Burggraf“ und das närrische Volk war begeistert.



Gleich drei Überraschungen für Tollitäten und Jecken
Auf Initiative des Prinzenvaters (Franz-Josef Wilsberg) haben in den vergangen Monaten sieben Männer für die Proklamation geübt. Unter anderem Prinzen-Bruder Oliver, Schwager Raoul Hähn und Onkel Wilfried. Es wurden vier Lieder geschmettert, unter anderem als Zugabe der alte Klassiker: „Wir lossen die Burg in Burglahr“. Als weitere Überraschung trugen drei Mädels der Tanzgruppe (Annalena Hahn, Cindy Sommerhoff, Saliah Bröcker) ein Lied über ihre Liebe zur Heimat „Burglahr“ vor. Die dritte Überraschung: Die Band Karobuben aus Köln schenkte dem Prinzenpaar einen ca. 30 minütigen Auftritt. Der Keyboarder Peter Fischer aus Burglahr ist KG-Mitglied und im aktuellen Hofstaat. Die Menge war begeistert und ein Highlight jagte den nächsten. Zum Abschluss sang die Band gemeinsam mit Prinz André mehrere Lieder, unter anderem die umgedichtete Hymne „Wenn in Burchlohr die Sterne danze......“. Am Ende waren sich alle einig: "Es war ein toller Abend!" Schließlich wurde noch bis tief in die Nacht gefeiert. (rsm)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Prinz André I und Prinzessin Kati I regieren nun offiziell die Lahrer Jecken

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Lammsteaks aus der Keule mit buntem Gemüse

Dierdorf. Mit buntem Gemüse und den Steaks gestalten Sie ein gesundes und leckeres Gericht.

Zutaten für vier Personen:
1.000 ...

Leere Kassen: Bleibt der Regiobahnhof Wissen ab 2031 zu?

Wissen. Der Wissener Stadtrat hat am Montag (6. Februar) seinen Haushalt beschlossen - und das, nachdem er im Dezember einheitlich ...

Freudenbergerinnen stricken für Evangelisches Hospiz Siegerland und Freudenberger Tisch

Freudenberg/Siegen. Seit nunmehr zwölf Jahren sind die Strickfrauen fleißig am Werk. Das ganze Jahr über stellen sie Strümpfe, ...

Neue Vortragsreihe "Lions Lectures" startet mit "Selbstversorgung statt Wohlstand?"

Siegen. Der "Lions Club Siegen“ und der "Lions Club Freudenberg“ laden alle Bürger gemeinsam zu einer öffentlichen Vortragsveranstaltung ...

Rattenhaus von Wissen: Veterinäramt rettet insgesamt mehr als 800 Tiere

Wissen. Die Kuriere hatten über die Aktion des Veterinäramtes rund um das Rattenhaus bereits berichtet. Offenbar steht die ...

IHK und Wirtschaftsförderung Altenkirchen laden zu gemeinsamen Wirtschaftsgespräch ein

Kreis Altenkirchen. Die IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen und die Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen bieten 2023 ...

Weitere Artikel


Ausstellung: Alles Betzdorf - oder was?

Betzdorf. Eine Ausstellung des BGV, die erstmals wieder nicht themenbezogen Fotos zeigt. Vielmehr kommen hier andere Dinge ...

Trainer des TC Horhausen wurde geehrt

Horhausen. Jonas Zabel gebürtiger Altenkirchener (2. von rechts) und Trainer des TC Horhausen wurde im Rahmen der jährlich ...

Basar der Bürdenbacher Strickfrauen war sehr erfolgreich

Bürdenbach. Seit 34 Jahren lassen die Bürdenbacher Strickfrauen fleißig für einen guten Zweck ihre Stricknadeln "klappern". ...

Gebhardshainer Hüttenzauber startet

Gebhardshain. Seit vier Jahren findet wegen des unsicheren Wetters im Dezember der Pfefferkuchenmarkt in Gebhardshain nicht ...

Verein Umwelt und Natur Nauroth bietet der Gemeinde Hilfe an

Nauroth. Wenn Pfiffis Hinterlassenschaft zum Ärgernis wird - trotz vieler Appelle, den Hundekot des eigenen Vierbeiners wegzuräumen, ...

Wissen lädt zum weihnachtlichen Einkaufsvergnügen ein

Am Samstag, 2. Dezember, findet ein gemütliches Weihnachts-Shopping in der Wissener Innenstadt statt. Die Besucher erwartet ...

Werbung