Werbung

Nachricht vom 27.11.2017    

Rotary Club Westerwald schenkte Schülern interessante Bücher

Seit über 10 Jahren besteht das Rotary-Projekt „Lesen lernen – Leben lernen“, mit dem der Rotary Club Westerwald bereits mehr als 40 Mal Schulen in den Landkreisen Westerwald und Altenkirchen besuchte. Ausgewählte Bücher für Schüler der Klassenstufen 2 bis 7 werden den Jugendlichen geschenkt, um dann mit den Lehrkräften im Deutschunterricht behandelt zu werden. Das Projekt soll Lese- und Schreibfähigkeit fördern und Eigeninitiative anregen.

Die Klasse 7a freute sich gemeinsam mit Diethard Flender, Johannes Malmedie, Adrian Böhm, Günter-Heinz Walter und Klassenlehrerin Ulrike Bay über die neuen Bücher (von links). Foto: Diana Hedwig

Hamm. Die IGS Hamm/Sieg machte mit diesem Projekt gute Erfahrungen, so dass im November 2017 in den Klassenstufen 6 und 7 die Bücher „Gefährten der Magie“ von Alfred Bekker und „Vollhorst!“ von Barbara Roth in Empfang genommen werden konnten. Jeweils ein Lehrerexemplar mit Unterrichtsmaterialien sowie eine Hörspiel-CD vervollständigen das Projekt.

Gleichzeitig erhielt die Schule für den Deutschunterricht junger Flüchtlinge weitere Bücher und unterstützende Puzzle-Spiele.
In Vertretung der Schulleiterin Andrea Brambach-Becker bedankte sich der pädagogische Koordinator der Klassenstufen 7 und 8 Adrian Böhm herzlich bei den anwesenden Rotariern Diethard Flender, Johannes Malmedie und Günter-Heinz Walter. Adrian Böhm betonte, dass er sich über eine weitere Unterstützung und Kooperation sehr freue. Diese wurde ihm von den Mitgliedern des Rotary Clubs Westerwald zugesichert.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rotary Club Westerwald schenkte Schülern interessante Bücher

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sternen-Pfad im FriedWald empfängt Besucher mit besonderer Herzlichkeit

Wissen-Friesenhagen. Seit Kurzem ist zum zweiten Mal der sogenannte Sternen-Pfad im ruhig und friedvoll gelegenen Friedwald ...

Horhausener Seniorenakademie sagt vorweihnachtliche Feier ab

Horhausen. Einen besonderen Dank richten die Mitglieder des Vorbereitungskreises an Erna Heckner aus Güllesheim, die eigens ...

Wissener Karnevalsgesellschaft trauert um Hans-Jürgen Michl

Wissen. "Hans-Jürgen Michl und seine Wissener Karnevalsgesellschaft (KG), das gehörte untrennbar zusammen", so schreibt die ...

Mythen und Sagen des Westerwalds: die Hexeneiche bei Elkenroth

Elkenroth. Mythen und Sagen, das sind Geschichten, oft mündlich überliefert, bis sie eines Tages aufgeschrieben werden. Sagenumwobene ...

Förderturm der Grube Georg erstrahlt nun im grünen Licht

Willroth. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde auf dem Betriebsgelände der Firma Georg Umformtechnik gab Bürgermeister Fred ...

Zweiter virtueller Tag der offenen Tür an der IGS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf/Kirchen. „Die Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten wiegt schwerer als die Vorstellung der Schule in ...

Weitere Artikel


Bürger von Horhausen diskutieren über Straßenverkehrsprobleme

Horhausen. Die Moderation des Abends übernahm das ausführende Fachbüro BSV aus Aachen (Büro für Stadt- und Verkehrsplanung). ...

SGD Nord und Staatsanwaltschaft: Gemeinsam gegen Umweltstraftaten

Koblenz. „Das Ergebnis der Besprechung zeigt, dass der enge Zusammenhang der Umwelt­kriminalität mit der Wirtschaftskriminalität ...

Junge Badmintonspieler der DJK Gebhardshain beenden Turniersaison

Gebhardshain. Richtig rund ging es in den vergangenen Wochen beim Badmintonnachwuchs der DJK Gebhardshain. Bei den Rheinland-Meisterschaften ...

Klarinetten-Trio bereichert vorweihnachtliches Konzert

Gebhardshain. Wie in den vergangenen Jahren wird die Schola mit einem gregorianischen Choral das Konzert eröffnen. Der Chor ...

Liza Kos ging im Haus Hellertal auf Identitätssuche

Alsdorf. In drei unterschiedlichen Figuren (als Türkin, als Russin und als Deutsche) berichtete sie aus diesen Blickrichtungen ...

SGD Nord: Advent, Advent ... Tipps, damit es nicht brennt

Region.

Kerzen sollten....
- auf einer nicht entflammbaren Unterlage stehen
- nicht bis ganz nach unten abbrennen, ...

Werbung