Werbung

Nachricht vom 09.12.2017    

Feuerwehreinsatz unter erschwerten Bedingungen in Emmerzhausen

Schnee und Eisglätte behinderten die Feuerwehreinsatzkräfte in Emmerzhausen am Freitag, 8. Dezember. Dort war in einem Einfamilienhaus ein Feuer in einer Zwischendecke ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, laut Polizei ist das Haus im Untergeschoss bewohnbar. Die Ermittlungen zur Brandursache sind aufgenommen.

Foto: Feuerwehr VG Herdorf-Daaden

Emmerzhausen. Zu einem Brand im Dachbereich eines Wohnhauses kam es am Freitag, 8. Dezember, gegen 15.30 Uhr in Emmerzhausen. Das Feuer hatte sich bis zum Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits so ausgedehnt, dass weitere Atemschutzgeräteträger aus mehreren Einheiten sowie die Drehleiter aus Betzdorf alarmiert werden mussten.

Durch die extremen Witterungsbedingungen fiel es den angeforderten Fahrzeugen schwer, die Einsatzstelle zu erreichen. Nicht nur die Räumfahrzeuge des Bauhofes Daaden taten ihr Bestes, um die Straßen freizuräumen, auch die Anwohner rund um die Einsatzstelle erkannten die schwierige Lage, schnappten sich ihre Schneeschaufeln und halfen den Einsatzkräften aus der misslichen Lage. Auch die Verpflegung mit kalten und heißen Getränken sowie Snacks wurde durch die hilfsbereiten Nachbarn sichergestellt. Die „Schnelleinsatzgruppe“ (SEG) des DRK war mit mehreren Fahrzeugen vor Ort, um die Sicherheit und die medizinische Versorgung zu gewährleisten.

Insgesamt waren circa 40 Einsatzkräfte über mehrere Stunden vor Ort, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Wie die Polizei Betzdorf mitteilte, hatten Nachbarn offenes Feuer und Flammen im Kamin des Wohnhauses bemerkt und die Rettungsdienste alarmiert. Zunächst wurde ein Kaminbrand angenommen. Später stellte sich heraus, dass der Brandherd in einer Zwischendecke zum Dachgeschoss lag und vermutlich auf einen technischen Defekt in dem älteren Haus zurückzuführen ist. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Das Untergeschoss des Hauses, dessen vier Bewohner nicht verletzt wurden, ist weiter bewohnbar. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Muss die Schulbibliothek am FvS-Gymnasium schließen?

LESERMEINUNG | Aktualisiert. | „Bibo weg ist Bildungsklau, unsre’ Antwort heißt Radau!“ lautete einer der vielen Schlachtrufe der Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf. Über die drohende Schließung der Schulbibliothek herrscht Entsetzen unter der Schülerschaft. Ein Schüler meldete sich per Leserbrief. Der wiederum sorgte für Verwirrung, da noch nichts entschieden ist.


Fall des Monats: Gackernde Hühner und krähender Hahn zu laut?

Zwei Nachbarn in einem kleinen Ort im Bezirk des Amtsgerichts Diez an der Lahn streiten über die Frage, welche Beeinträchtigungen durch die Haltung von Hühnern und einem Hahn hinzunehmen sind. Dazu urteilte nun auch das Gericht.


Entscheidung: Neues Krankenhaus in Hattert oder Müschenbach

Das letzte Wort ist gesprochen: Das neue DRK-Krankenhaus, das aus der Zusammenlegung der beiden Kliniken Altenkirchen und Hachenburg entstehen soll, wird in Hattert/Müschenbach gebaut. Das ist das Ergebnis eines Treffens im Altenkirchener Kreishaus, an dem neben Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) als Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Vertreter lokaler Kommunen und des DRK als Träger sowie Landtagsabgeordnete am Montagmorgen (9. Dezember) teilnahmen.


First-Responder Altenkirchen ziehen Bilanz der ersten 100 Tage

Die First-Responder-Gruppe Altenkirchen ist seit nunmehr rund 100 Tagen aktiv. Zeit für eine erste Bilanz, findet der Leiter der Altenkirchener Gruppe Holger Mies. Die Gruppe ist strategisch über das Verbandsgemeindegebiet verteilt. Die Helferinnen und Helfer erreichen nach der Alarmierung durch die Leitstelle, die Einsatzstelle meist noch vor Eintreffen des Regelrettungsdienstes.


Schiedsrichter des Jahres 2019 im Fußballkreis Westerwald/Sieg gewählt

Unter der DFB-Aktion „Danke Schiri“ werden alljährlich in den Fußballkreisen im DFB-Bereich bewährte und verdiente Schiedsrichter (SR) ausgezeichnet. Jeder Fußballkreis kann in den Kategorie Ü50, U 50 und Frauen einen Kandidaten als „Schiedsrichter des Jahres“ küren.




Aktuelle Artikel aus Region


Erwin Rüddel: Die Vor-Ort-Apotheken sind unverzichtbar

Aus diesem Anlass kam es zu einem Informationsaustausch zwischen dem Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses im Deutschen ...

Europäische Woche der Abfallvermeidung: AWB mit Kinoabend und Mitmachtheater

AItenkirchen/Kreisgebiet. Für einen vollen Saal in der Wiedscala in Neitersen sorgte die Einladung des AWB zu einem informativen ...

Verein Betzdorfer Geschichte war unterwegs in Münster

Betzdorf. Für die geschichtliche Einordnung der wichtigen westfälischen Handels-Stadt sorgte der gebuchte Stadtführer, der ...

Kleine Helfer schmückten Weihnachtsbaum der Deutschen Bank in Betzdorf

Betzdorf. Die kleinen Helfer haben dafür mit viel Eifer den bunten Weihnachtsschmuck gebastelt und bringen mit ihrer Kreativität ...

Oberlahrer Kindergarten zu Gast bei der Firma Treif

Oberlahr. Zur Einstimmung auf die kommende Adventszeit sangen die Kinder den Mitarbeitern noch ein kleines Liedchen vor. ...

Erfolgreiche Gürtelprüfung der Taekwondo-Supersonics

Wallmenroth. Das Prüfungsprogramm richtet sich an die Anforderungen der WT (World Taekwondo). Folgende Elemente des Taekwondo ...

Weitere Artikel


Dachdecker bekommen mehr Weihnachtsgeld und Renten-Plus

Kreisgebiet. Weihnachtsgeschenke, Silvester-Party, Rechnungen zum Jahresende – der Dezember kann ziemlich teuer werden. Da ...

Maik Köhler gibt bei Ernennung Vorschau auf seine Amtszeit

Kirchen/ Freusburg. Am Freitagabend, den 8. Dezember, gab es wie vor acht Jahren Schneefall. Dennoch zog es zahlreiche Gäste ...

Neues Feuerwehrfahrzeug für den Löschzug Pleckhausen

Pleckhausen. Lange mussten die Pleckhausener Floriansjünger auf ihr neues Feuerwehrauto warten. Nun ist es endlich da – und ...

Sachbeschädigungen in Selbach sorgen für großen Unmut

Selbach. Seit etwa sechs Wochen treiben bislang Unbekannte ihr Unwesen in Selbach. Zerstörungen und Schmierereien an Gebäuden ...

10. Betzdorfer Weihnachtsmarkt eröffnet

Betzdorf. Man hätte sich wahrlich besseres Wetter für die Eröffnung eines Weihnachtsmarkes wünschen können. So betonte Bernd ...

Wie mittelständische Unternehmen Anschluss an Zukunft halten

Ransbach-Baumbach. Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt erklärte einleitend: „Digitalisierung ist der stärkste Wandlungsprozess, ...

Werbung