Werbung

Nachricht vom 13.12.2017    

Spendenaufruf für brandgeschädigte Familie in Straßenhaus

In der Dienstagnacht, den 12. Dezember wurde in Straßenhaus-Jahrsfeld das Anwesen einer jungen Familie Raub der Flammen. Gott sei Dank blieben Eltern und Kinder unverletzt und konnten nach kurzer Untersuchung das Krankenhaus bereits verlassen. Sie wohnen zurzeit bei Verwandten, haben aber nahezu alles Hab und Gut verloren und auch derzeit keine Möglichkeit in ihr Haus zurück zu kehren.

Foto: Feuerwehr VG Puderbach

Straßenhaus. Das Ausmaß des Schadens bei dem Großbrand in Jahrsfeld wird jetzt erst so richtig sichtbar. Die junge Familie mit zwei Kindern im Alter von zwei Jahren und drei Monaten hat fast alles verloren, inklusive der beiden PKW.

Wie die Bürgermeisterin Birgit Haas mitteilt, sind auch für die beiden Kinder Sachspenden willkommen. Der Junge im Alter von zwei Jahren hat Kleidergröße 86/92 und Schuhgröße 24. Das drei Monate alte Mädchen hat Größe 62. Wer hier helfen möchte, gibt die Sachen bitte im Kindergarten Straßenhaus ab.

Unabhängig von bereits vielen angebotenen Sachspenden, die gerne nach Absprache bei der Ortsgemeinde, mit Ausnahme der Kindersachen, abgegeben werden können, wurden auch Geldspenden angeboten. Diese können unter dem Verwendungszweck: „Brand in Jahrsfeld 12.12.2017“ auf die Konten der VG Rengsdorf einbezahlt werden. Auf den Namen der Familie möchte die Ortsgemeinde aus Datenschutzgründen derzeit bewusst verzichten.

Spendenquittungen werden nach Bedarf auch ausgestellt, dies sollte dann im Verwendungszweck angegeben werden.

Bankverbindungen
Sparkasse Neuwied
IBAN DE23 5745 0120 0004 0008 40
BIC MALADE51NWD

Raiffeisenbank Neustadt eG
IBAN DE60 5706 9238 0000 1024 53
BIC GENODED1ASN

Westerwald Bank eG
IBAN DE62 5739 1800 0076 1584 01
BIC GENODE51WW1

Postbank Köln
IBAN DE31 3701 0050 0028 1345 08
BIC PBNKDEFF

Der Burschenverein Niederhonnefeld-Ellingen plant in der nächsten Woche eine Spendenaktion mit Basar und Glühwein im Pavillon, die die Ortsgemeinde auch unterstützen will.

Bei Rückfragen steht die Bürgermeisterin Birgit Haas unter Telefon 02634-940420 oder Mail ortsgemeinde@strassenhaus.de gerne zur Verfügung. (woti)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


32-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 8 in Hasselbach

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 8 in Hasselbach ist es am Mittwochmorgen, 2. Dezember, zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Der 32-Jährige war von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Er konnte nur noch tot geborgen werden.


Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Zwölf neue laborbestätigte Infektionen gibt es mit Stand von Dienstagnachmittag, 1. Dezember, im Kreis Altenkirchen. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten klettert damit auf 1162.


Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.


Wohnhaus zerstört: Spendenaufruf nach Feuer in Altenbrendebach

In der Nacht zum Dienstag, 1. Dezember, kam es in Altenbrendebach bei Wissen zu einem verheerenden Brand. Zuerst brannte die Scheune, dann griff das Feuer auf das unmittelbar angrenzende Fachwerk-Wohnhaus über, welches ebenfalls nicht mehr zu retten ist. Die Familie mit zwei Kindern im Alter von acht und elf Jahren steht vor dem Nichts. Zur Unterstützung der Familie kann gespendet werden.




Aktuelle Artikel aus Region


7-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter

Altenkirchen/Kreisgebiet. 16 Menschen starben im Zuge der Pandemie. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis fällt gemäß Landesuntersuchungsamt ...

Wohnhaus zerstört: Spendenaufruf nach Feuer in Altenbrendebach

Wissen/Altenbrendebach. Die vierköpfige Familie aus Altenbrendebach steht nach dem verheerenden Brand in der Nacht auf Dienstag ...

Neue Busverbindung Katzwinkel-Elkhausen-Wissen: Signal für die Region

Katzwinkel/Wissen. Busverbindungen vom Heimatort zur Schule sind unter einer Stunde für Schüler „zumutbar“. Die Fahrt aus ...

Gebhardshain: Neue Weihnachtsbeleuchtung und Unterstützung für Nikolaus

Gebhardshain. „Leider, leider kann der Nikolaus in diesem Jahr nicht wie gewohnt die Kinder beim traditionellen Hüttenzauber ...

Nach 200 Jahren Kirchenkreis gibt es erstmals eine Video-Tagung

Kreis Altenkirchen. Pandemiebedingt hatte der Kreissynodalvorstand als Leitungsorgan des Kirchenkreises schon im Oktober ...

Spende für die Kindertagesstätte „Zur Wundertüte“ in Pracht

Pracht. Bereits im Oktober konnte die Übergabe einer Ritterburg und eines Anti-Aggression-Spielmaterials, welches das Faustlos-Präventionsprogramm ...

Weitere Artikel


Pleckhausen wächst und gedeiht

Pleckhausen. Eine Gemeinde die wächst und gedeiht ist Pleckhausen. Dies belegte Ortsbürgermeister Alois Eul in der Seniorenfeier ...

Wissener SV ohne Chance gegen den Deutschen Meister

Wissen. Vor dem Hintergrund, dass man den Klassenerhalt bereits so gut wie sicher hatte, konnte das Team des Wissener SV ...

62-jähriger Mann bei Alleinunfall schwer verletzt

Alsdorf. Am Mittwoch, 13. Dezember, gegen 13.16 Uhr kam es auf der Landesstraße 280 zwischen Alsdorf und Schutzbach zu einem ...

Erhard Schreiner "Mr. IPS" ist verstorben

Etzbach. Erhard Schreiner ist tot. Er verstarb im Alter von 82 Jahren. Der frühere Ortsbürgermeister von Etzbach war weit ...

Neue Öffnungszeiten bei der Agentur für Arbeit in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Geschäftsstelle Altenkirchen baut ihr Dienstleistungsangebot ab dem 1. Januar wieder aus. Dann kann man ...

Gemeinsame Weihnachtsfeier in Michelbach

Michelbach. Ortschef Hans Kwiotek und der stellvertretende Schützenmeister Günter Imhäuser durften trotz der widrigen Umstände ...

Werbung