Werbung

Nachricht vom 15.12.2017    

Betzdorfer Stadtrat beschloss Ausnahmeregelung für Montaplast-Standort

Für eine vom Stadtrat im Sommer 2017 beschlossene Veränderungssperre wurde in der Sitzung am 14. Dezember eine Ausnahmeregelung getroffen. Dies teilte die Pressestelle der Montaplast GmbH mit. Dies bedeutet ein deutliches Plus an Arbeitsstellen.

Betzdorf/Morsbach. Somit ist der Weg frei und Montaplast kann vom Hauptstandort in Morsbach Maschinen nach Betzdorf verlagern und erste Schritte zum Aufbau einer Kleinserienproduktion (z.B. Produktion von Kühlerschutzgittern) gehen. Damit wird die Zahl der Arbeitsplätze vor Ort deutlich erhöht. Außerdem investiert Montaplast in den kommenden Wochen einen hohen sechsstelligen Eurobetrag in Heizungs-, Sanitär- und Elektroeinrichtungen sowie neue Büroräume, was zum größten Teil von ortsansässige Unternehmen ausgeführt werden wird.

Als Entscheidungsgrundlage diente den Ratsmitgliedern und den zuständigen Behörden neben dem Bauantrag auch ein Lärmschutz- und Brandschutzgutachten. Schon heute gelten in Bruche ein LKW-Nachtfahrverbot, was nach Aussagen aller Betroffenen gut funktioniert.

Seit Monaten setzte sich Montaplast in vielen Gesprächen mit allen Ratsfraktionen und den direkten Nachbarn in Bruche für die Umwandlung des Lagerstandortes in einen Produktionsstandort ein. Hierbei wurde immer wieder der klare Wille zu Veränderungen hervorgehoben, die auch der Stadt und ihren Bürgern positive Impulse bringen - die Schaffung neuer Arbeitsplätze, Erhöhung von Steuereinnahmen sowie eine Verringerung des LKW-Verkehrs auf der Industriestraße. Durch die Verlagerung von Kleinserien- und Ersatzteilproduktion aus Morsbach und nach Fertigstellung weiterer Hallen in Lichtenberg werden in Betzdorf Be- und Entladeaktivitäten deutlich zurück gefahren.



„Wir wollen ein verlässlicher Partner und guter Nachbar sein. Und wir wollen einen Standort sichern, der für alle Beteiligten (Stadt, Nachbarn, Unternehmen) eine gute Perspektive für die Zukunft hat“, betont Frank Schlieber, Geschäftsführer von Montaplast.

Für Fragen und Anregungen hat Montaplast ein Bürgertelefon eingerichtet. Unter der Rufnummer 02294 691 1317 können Anwohner von Montag bis Freitag (9 bis 15 Uhr) Kritik oder Hinweise loswerden. Außerhalb der Bürozeiten ist die Telefonnummer auf einen Anrufbeantworter umgeleitet, der regelmäßig abgehört wird. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Betzdorfer Stadtrat beschloss Ausnahmeregelung für Montaplast-Standort

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 16 Neuinfektionen seit Freitag

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Montagnachmittag insgesamt 5660 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Das sind 16 mehr als am Freitag vergangener Woche. Damit sind aktuell 275 Personen im Kreis positiv getestet, neun Menschen werden stationär behandelt.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.


So hoch ist jetzt schon der Briefwähler-Anteil im Kreis Altenkirchen

Der Anteil der Wähler, die nicht im Wahllokal ihre Kreuzchen bei der Bundestagswahl am 26. September machen werden, ist bereits jetzt sehr hoch – auch im Kreis Altenkirchen. Mit Stand 17. September haben bereits 43,68 Prozent der Wahlberechtigten die entsprechenden Unterlagen beantragt. Allerdings zeichnen sich hier Unterschiede ab mit Blick auf die einzelnen Verbandsgemeinden


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker am ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.




Aktuelle Artikel aus Politik


So hoch ist jetzt schon der Briefwähler-Anteil im Kreis Altenkirchen

Kreisgebiet. Von den 100.005 Wahlberechtigten im Kreis Altenkirchen haben bereits 43.682, also 43,68 Prozent, ihre Wahlscheine ...

Siegstrecke: „Seit Jahrzehnten nichts Grundlegendes verändert“

Region. „Wir appellieren eindringlich dafür, die eingleisigen Abschnitte auf der Siegstrecke unter Umsetzung vollumfänglicher ...

Nassauer Straße in Wissen: „Holperpiste mit vielen Löchern“

Wissen. Kürzlich traf sich Bürgermeister Berno Neuhoff laut einer Pressemitteilung der Verwaltung mit dem Leiter des Landesbetriebs ...

Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Kirchen. „Lüge, Lüge!“ oder „Lassen Sie die Kinder in Ruhe!“ – dazu Pfeifkonzerte und teilweise Geschrei, das in der Menge ...

CDU-Gemeindeverbände Betzdorf-Gebhardshain fusionieren: Kein „Ihr“ mehr, nur noch „Wir“

Region. Seit dem 1. Januar 2017 besteht die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. „Zwischen der CDU im Gebhardshainer Land ...

Reduzierung ärztliche Bereitschaftsdienste: Gesundheitsminister eingeschaltet

Kreis Altenkirchen. Die Einschnitte werden massiv sein, wenn die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Rheinland-Pfalz von Anfang ...

Weitere Artikel


Warme Söckchen für die Kleinsten

Betzdorf. Pink, blau, gelb oder einfach bunt: Seit etwa zwei Jahren strickt Karola Siegemud ehrenamtlich Babysöckchen, die ...

Adventliche Feier der Seniorenakademie im Kaplan-Dasbach-Haus begeisterte

Horhausen. "Schön, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um sich gemeinsam mit uns auf die Ankunft des Gottessohnes an Weihnachten, ...

Weihnachtsfeier und Spendenübergabe in der Tagesförderstätte Steckenstein

Mittelhof-Steckenstein. Schon ab dem ersten Advent hatten Tagesgäste und das Personal der Lebenshilfe-Einrichtung alle Räume ...

Schwerer Schlag gegen Onlinehandel mit sogenannten "Designer Drogen"

Betzdorf. Die Kriminalinspektion Betzdorf und die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz teilten dazu mit: Am Morgen des 7. Dezember ...

Badmintonjugend erhielt neue Trikots

Gebhardshain. Über 25 Kinder und Jugendliche spielen unter dem Dach der vor einem Jahr ins Leben gerufenen JSG aktiv Badminton. ...

Firma Kleusberg baut sechstes Werk nahe Leipzig

Wissen. Die Bauarbeiten am neuen Hallenkomplex sind bereits in vollem Gange und liegen im Zeitplan. Der Rohbau der 13.300 ...

Werbung