Werbung

Nachricht vom 17.12.2017    

Caritas-Aktion Neue Nachbarn sagte Dankeschön!

Ein "Dankeschön" an die vielen ehrenamtlich Tätigen in der Flüchtlingshilfe des Caritasverbandes in Flammersfeld, Wissen und Altenkirchen gab es im Rahmen der jeweiligen adventlichen Feier.

Stellvertretend hier das Foto der Falmmersfelder Gruppe. Foto: Caritas

Flammersfeld/Wissen/Altenkirchen. Viele Ehrenamtliche engagieren sich im Kreisdekanat Altenkirchen für geflüchtete Menschen, sind ihnen eine Stütze, stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und sind echte Motoren für Integration in unserer Region. Dafür sagte der Koordinator in der Flüchtlingshilfe beim Caritasverband Altenkirchen, André Linke, in adventlichem Rahmen „Dankeschön!“ und besuchte die ehrenamtlichen Initiativen im Dekanat, bepackt mit Geschenken und einer Finanzspritze für die Adventsfeiern.

Die erste Station wurde bei der Flüchtlingshilfe Flammersfeld eingelegt, die ihre kleine Festivität im Ristorante „La Fonte“ in Obernau abhielt und sich bei gutem Essen und einem Vortrag von einer etwas anderen Weihnachtsgeschichte von Martin Walser einen schönen Abend machte. Die Vorsitzende des Vereins, Dorothee Hermes-Malmedie, begrüßte die zahlreich erschienen Ehrenamtlichen und sprach Ihnen ein besonderes Lob für ihre wertvolle Arbeit aus, die in jedem Fall auch in 2018 fortgeführt wird. Eine gelungene Veranstaltung zum Jahresabschluss.

Die Feierlichkeiten der Flüchtlingshilfe in Wissen dehnten sich auf zwei Tage aus. Beim ersten Treffen fanden sich die ehrenamtlich Engagierten zusammen, um bei leckeren Torten und köstlichem Kaffee das Jahr 2017 Revue passieren zu lassen und einen kleinen Ausblick auf 2018 zu wagen. Hier wurde gemeinsam beschlossen, das Café International und die damit verbundene erfolgreiche Arbeit weiterzuführen. Der zweite Termin war gleichbedeutend mit dem letzten Café International dieses Jahres, wo sich noch einmal eine Vielzahl an Gästen versammelte und sich bei Kaffee, Tee oder auch nur einem Glas Wasser und einem Stück Kuchen oder Gebäck zu guten Gesprächen mit neuen und alten Nachbarn einfand. Als besondere Geschenke wurden von Werner Stricker und Brigitte Stricker-Lessenich Christsterne an die Ehrenamtlichen verteilt, die allesamt positiv in das Jahr 2018 schauen und sich weiterhin für geflüchtete Menschen einsetzen werden. Das Café International ist eine Kooperation der katholischen Kirchengemeinde Kreuzerhöhung Wissen mit dem Caritasverband Altenkirchen.

Abschließende Station war das Café Jakob in Altenkirchen, mit dem in Altenkirchen mittlerweile eine neue Institution als Ort der Begegnung geschaffen wurde. Auch in der Adventszeit trafen sich wieder viele Besucher bei Kaffee und Kuchen zum Austausch in der Jakobusstube im Pfarrheim Altenkirchen und erfreuten sich an den besonderen Köstlichkeiten, die ihnen von Seiten der Veranstalter kredenzt wurden. Denn dieses Mal wurde die Tradition des „Mitbring-Cafés“ aufgehoben und als Dankeschön gab es Gewürz- und Streuselkuchen von der Konditorei – auch mal schön. Das Café International ist eine Kooperation von katholischer Kirchengemeinde St. Jakobus und dem Caritasverband Altenkirchen.

Die beschriebenen Veranstaltungen wurden von der Aktion Neue Nachbarn des Erzbistums Köln finanziert und für alle Ehrenamtlichen gab es als Geschenk einen besonderen Keksausstecher in Form des Logos der Aktion. Informationen erhalten Sie bei André Linke, Caritasverband Altenkirchen, 02681 2056 oder andre.linke@caritas-altenkirchen.de



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Caritas-Aktion Neue Nachbarn sagte Dankeschön!

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Rosenkrieg um Bulldogge Frieda endet vor Landgericht

Zum Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien waren über mehrere Jahre ein Liebespaar, wohnhaft in der Altstadt von Koblenz. Des ...

Materialcontainer in Steinebach stand in Flammen

Steinebach. Die Feuerwehr Steinebach wurde um 14:45 Uhr zu diesem Einsatz alarmiert. Die unter Leitung des stellvertretenden ...

Windpark Friesenhagen: NI will bei Genehmigung Klage erheben

Friesenhagen. Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) hat sich im bisherigen Verfahren beteiligt und einen umfassenden anwaltlichen ...

Kreisvolkshochschule Altenkirchen lädt zum Bierbrauen

Altenkirchen. Es wird ein Märzenbier mit Gerätschaften, die größtenteils in jedem Haushalt vorhanden sind oder die einfach ...

Aufgepasst: Wieder Betrüger im Westerwald unterwegs

Kreisgebiet. Aufgefallen sind achtsamen Bürgern solche dubiosen Vertreter zum Beispiel in der Verbandsgemeinde Hachenburg. ...

DAK-Gesundheit im Westerwald schaltet Grippe-Hotline

Montabaur. Die vergangene Grippesaison verlief nicht besonders stark. Wie die kommenden Monate verlaufen werden, lässt sich ...

Weitere Artikel


Konzert in Gebhardshain gab Einstimmung auf das Christfest

Gebhardshain. Für diejenigen, die sich trotz des Schneefalls am 2. Advent in der Pfarrkirche St. Maria Magdalena in Gebhardshain ...

Umweltkalender 2018 für den Kreis Altenkirchen werden verteilt

Kreisgebiet. Die Umweltkalender 2018 werden rechtzeitig vor Jahreswechsel an alle rund 67.000 Haushalte im Landkreis Altenkirchen ...

NGG fordert für 37.000 Beschäftige im AK-Land ein Umsteuern am Arbeitsmarkt

Kreis Altenkirchen. Für die rund 37.000 Beschäftigten im Landkreis Altenkirchen hängt viel davon ab, wie die politischen ...

Taekwondo-Sportler aus Altenkirchen erfolgreich

Altenkirchen/Halle. Die beiden Bundeskader-Athleten von Sporting-Taekwondo reisten nach Halle und sammelten Punkte für die ...

Schulsieger an der BvS-Realschule plus Betzdorf ausgezeichnet

Betzdorf. In vorweihnachtlicher Stimmung traten die besten Leser der sechsten Klassenstufe gegeneinander an. Anlass dafür ...

C2-Jugend erhielt neue Trainingsbekleidung

Altenkirchen/Neitersen. „Danke!“ sagte die C2-Jugend - Fußballer der JSG Altenkirchen/Neitersen bei der Präsentation der ...

Werbung