Werbung

Nachricht vom 19.12.2017    

Schülerin der Maximilian-Kolbe-Schule in Scheuerfeld gewinnt Hauptpreis

Der diesjährige Wettbewerb „Einfälle gegen Unfälle“ der Unfallkasse Rheinland-Pfalz und des Bildungsministeriums endete mit der Preisübergabe. Mit dabei Maria Juana Wagner von der Maximilian-Kolbe-Schule in Scheuerfeld. Insgesamt hatten 3652 Kinder aus Rheinland-Pfalz teilgenommen.

Maria Juana Wagner von der Maximilian-Kolbe Schule in Scheuerfeld wurde für ihr Bild ausgezeichnet.. Fotos: UK RLP

Scheuerfeld/Andernach. Strahlende und erwartungsvolle Gesichter bei der Preisverleihung zum Mal- und Zeichenwettbewerb „Einfälle gegen Unfälle“, den die Unfallkasse Rheinland-Pfalz jährlich für die allgemeinbildenden Schulen ausschreibt. Gemeinsam mit Staatssekretär Hans Beckmann vom Ministerium für Bildung zeichnete Geschäftsführer Manfred Breitbach die Hauptgewinnerinnen und -gewinner mit einer Urkunde, einem Geldpreis sowie einem Buch aus.

Die Kinder waren auf Einladung der Unfallkasse mit ihren Eltern und Lehrpersonen aus ganz Rheinland-Pfalz nach Andernach gekommen. Während der Feier hatten die jungen Künstlerinnen und Künstler Gelegenheit, ihre prämierten Gemälde vorzustellen. Mit dabei Maria Juana Wagner von der Maximilian-Kolbe-Schule in Scheuerfeld. Für das eingereichte Bild erhielt Maria Juana den vierten Preis.

„Die Preisverleihung kurz vor Weihnachten gehört für mich zu den schönsten und auch wichtigsten Veranstaltungen im Jahr. Die Bilder zeigen: Unser Anliegen, das Thema Prävention in den Unterricht zu tragen, ist uns auch in diesem Jahr mit dem Wettbewerb gelungen“, richtete sich Manfred Breitbach lobend an die ausgezeichneten Kinder und ihre Lehrpersonen.

„Die Schülerinnen und Schüler haben es auch in diesem Jahr wieder auf bewundernswerte Weise geschafft, das wichtige Thema der Unfallvermeidung vielfältig und kreativ in ihren Bildern umzusetzen. Es sind richtige Kunstwerke entstanden. Ich danke allen Teilnehmenden von den 122 rheinland-pfälzischen Schulen und gratuliere den Gewinnerinnen und Gewinnern ganz herzlich“, so Staatssekretär Hans Beckmann.

3.652 Sechstklässler aus rheinland-pfälzischen Schulen beteiligten sich in diesem Jahr am Wettbewerb der Unfallkasse. Dieser findet – unterstützt durch das Ministerium für Bildung – bereits seit 1982 mit großer Beteiligung der Schulen statt: Fast 100.000 Kinder beschäftigten sich in dieser Zeit in vielfältiger Weise mit unterschiedlichen Präventionsthemen.

Während der Veranstaltung überraschte Geschäftsführer Manfred Breitbach auch in diesem Jahr drei Schulen mit einem Sonderpreis für ihr besonderes Engagement beim Wettbewerb. Diese Gewinne, die für die Schulgemeinschaft bestimmt sind, gehen an die Wilhelm-Hubert-Cüppers-Schule in Trier, die Mittelrhein-Realschule plus in Oberwesel und das Kurfürst-Salentin-Gymnasium in Andernach. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler dürfen sich über einen Buchpreis freuen, der ihnen über ihre Schule zugestellt wird. Alle Kinder, die sich am Wettbewerb beteiligt haben, erhalten von der Unfallkasse einen kleinen Anerkennungspreis.

Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb
Die Ausschreibungsunterlagen für den nächsten Wettbewerb gehen den Schulen nach den Sommerferien 2018 zu. Zeitgleich können die Unterlagen dann auch im Internet unter www.ukrlp.de, Webcode: b878, heruntergeladen werden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Schülerin der Maximilian-Kolbe-Schule in Scheuerfeld gewinnt Hauptpreis

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Bis zur Unkenntlichkeit verbrannter Leichnam“ bei Feuer in Daaden

Bei einem Wohnhausbrand in Daaden ist in der Nacht zu Samstag, 19. September, eine Person ums Leben gekommen. Das bestätigte die Polizei Betzdorf am Montag offiziell, nachdem sie am Wochenende keine weiteren Informationen preis gab. Eine weitere Person konnte sich aus dem brennenden Haus retten. Das Haus brannte komplett ab, die Feuerwehren waren viele Stunden im Einsatz.


Zwei Schwerverletzte bei Unfall am Betzdorfer Barbaratunnel

Auf der Bundesstraße 62 in Betzdorf, auf Höhe des Rewe-Marktes, ist es am Montag, 21. September, zu einem Unfall zwischen zwei Autofahrern gekommen. Ein 66-Jähriger musste aus seinem Pkw befreit werden. Die B 62 war zeitweise voll gesperrt.


Wieder deutlich weniger Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Mit Stand von Montagnachmittag, 21. September, verzeichnet die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen sechs Frauen und Männer, die aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurden. Die Zahl hat sich somit seit dem letzten Update halbiert.


Gefährliche Körperverletzung: Prügelei vor Wissener Kneipe

Die Polizei sucht Zeugen einer körperlichen Auseinandersetzung, die sich in der Nacht zu Sonntag, 20. September, in Wissen zugetragen hat. Ein 39-Jähriger wurde so verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.


Region, Artikel vom 21.09.2020

Großer Lebensbaum stand in Etzbach in Flammen

Großer Lebensbaum stand in Etzbach in Flammen

Der Leitstelle in Montabaur wurde am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr ein brennender Lebensbaum gemeldet. Die Brandstelle befand sich in der Donnenstraße in der Ortslage von Etzbach. Die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde daraufhin alarmiert und rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus.




Aktuelle Artikel aus Region


Bundesrat erlaubt Futternutzung auf Ökologischen Vorrangflächen

Region. Die Neuregelung soll kurzfristig in Kraft treten. Anfang August hat Präsident Michael Horper in einem Schreiben an ...

Kreistag: Kein „Runder Tisch“ zur Corona-Pandemie

Altenkirchen. Zählt die "Runden Tische" - nennt die Resultate! Im Kreis Altenkirchen wird eine solche Zusammenkunft nicht ...

Zwei Schwerverletzte bei Unfall am Betzdorfer Barbaratunnel

Betzdorf. Ein 66-jähriger Autofahrer war gegen 11.50 Uhr auf der B 62 aus Richtung Kirchen kommend in Richtung Siegkreisel ...

Wieder deutlich weniger Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Donnerstagnachmittag, 17. September, gab es laut Corona-Statistik noch zwölf aktive Corona-Fälle ...

Gelungene Herbstwanderung auf dem Schöwer Rundwanderweg

Dierdorf. Ehrenstein wies auf die zurzeit gültigen Corona-Abstandregeln hin sowie auf die verschiedenen Abkürzungsmöglichkeiten. ...

„Bis zur Unkenntlichkeit verbrannter Leichnam“ bei Feuer in Daaden

Daaden. Gegen 0.58 Uhr wurde der Polizei das Feuer in der Wochenendsiedlung „Lützenbach“ in Daaden gemeldet. Bei Eintreffen ...

Weitere Artikel


Else fragt: Sind wir krimineller geworden?

Region. Also Leute, ich hatte heute ein Erlebnis, das nicht nur mich zum Nachdenken anregen sollte. Mein Sohn hatte einen ...

Weihnachtsfeier des SV Neptun Wissen

Wissen/Elkhausen. Eröffnet wurden die Feierlichkeiten mit einer kurzen Ansprache der Jugendwartin des Vereins, Laura Link. ...

Erfolgreiche Prüfungen beim Budo-Sportclub Herdorf

Herdorf. 27 Judoka stellten sich kürzlich der Kyu-Prüfung. Alle hatten sich intensiv darauf vorbereitet. Nach der Fallschule ...

Maxwäll-Regionalförderung wird fortgesetzt

Wissen/Region. Die Vertreter der Preisträger konnten bei einem kleinen Empfang in dem Maxwäll-Büro im Regio-Bahnhof Wissen ...

Jahresrückblick beim MGV „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe

Wissen. Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Männergesangvereins „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe, traditionell am ersten ...

Neujahrskonzert der Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen

Betzdorf. Das Neujahrskonzert 2018 der Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen findet auch in diesem Jahr am Dienstag, 2. Januar, ...

Werbung