Werbung

Nachricht vom 20.12.2017    

Gebhardshainer Hüttenzauber wieder ein Erfolg

Der Gebhardshainer Hüttenzauber in der Adventszeit wäre ohne die vielfältige Unterstützung und die helfenden Hände nicht möglich. Umso mehr freut es die Initiatoren, wenn die Menschen den Hüttenzauber besuchen und die Zeit zur Einstimmung auf das weihnachtliche Geschehen nutzen.

Der Hüttenzauber lockte viele Leute nach Gebhardshain. Fotos: pr

Gebhardshain. Am 2. Dezember öffnete der Hüttenzauber in Gebhardshain. Zu Gast bei der Eröffnung war wieder der Musikverein Steinebach. Die Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Michael Weib, stimmten die zahlreichen Besucher mit adventlichen Weisen auf den ersten Advent ein.

Sehr viele Kinder freuten sich auch in diesem Jahr wieder auf St. Nikolaus. Schwer bepackt kam er etwas früher, als es der Kalender vorsieht zum Hüttenzauber nach Gebhardshain. Gedichte und Lieder der Kinder erfreuten St. Nikolaus und die Besucher. Als St. Nikolaus dann die von der Werbegemeinschaft gepackten Geschenktüten verteilte, strahlten die vielen Kinderaugen.

Ein weiterer Höhepunkt des Hüttenzaubers war am Freitag, 15. Dezember der Auftritt des Musikvereins Brunken unter der Leitung von Pascal Schneider. Es ist eine schöne Tradition geworden, zum Ende des Hüttenzaubers die Besucher auf das bevorstehende Weihnachtsfest musikalisch einzustimmen.

Der Vorsitzende der Kultur- und Festgemeinschaft, Rudi Rödder, dankte den Musikvereinen Steinebach und Brunken herzlich für die musikalische Gestaltung und Mitwirkung. Ganz besonderer Dank galt aber der Familie Sasa Simic, die den Platz vor dem Westerwälder Hof und vor dem „Eiscafé 53“ wieder zur Verfügung stellte und in vielerlei Hinsicht den Hüttenzauber unterstützt und möglich macht. Außerdem auch für die Ausschmückung und das Ambiente sorgte.

Weiterhin dankte Rödder der DJK für die Hütten und die Bewirtschaftung, der Ortsgemeinde und Ortsbürgermeister Jürgen Giehl, der Werbegemeinschaft, Pfarrer Michael Stracka, von der evangelischen Kirchengemeinde, den Firmen Stefan Schelhaas, Gebr. Weber GmbH und Lorsbach GmbH und deren Mitarbeitern sowie den mitwirkenden Vereinen und Parteien. Besonders lobte Rödder die Arbeit vom Hüttenwart Werner Hammer, der unermüdlich für den reibungslosen Ablauf arbeitete. Nur durch das Engagement vieler Gebhardshainer ist der Hüttenzauber möglich.
Zum Schluss wünschte Rödder im Namen der Kultur- u. Festgemeinschaft allen Akteuren und Besuchern noch eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2018.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Gebhardshainer Hüttenzauber wieder ein Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Motorradfahrer verunglücken auf der B 256 in Eichelhardt

Auf der Bundesstraße 256 in Eichelhardt ist es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.


Feuerwehr Altenkirchen nach Flugzeugabsturz in Langenhahn im Einsatz

Der Absturz eines Kleinflugzeuges in Langenhahn (Westerwaldkreis) am Samstagabend, 30. Mai, hatte auch Auswirkungen auf die Stromversorgung in Teilen der VG Altenkirchen. Nach dem Alarmplan der Verbandsgemeindefeuerwehr wurden die Anlaufstellen für die Bevölkerung besetzt.


Sporthallen im Kreis Altenkirchen bleiben geschlossen

Die kommunalen Träger der Sporteinrichtungen haben sich abgestimmt: Bis zum Ende der Sommerferien Mitte August sollen Sporthallen und andere Indoor-Einrichtungen für den außerschulischen Sport im Kreis Altenkirchen geschlossen bleiben.


SV Leuzbach-Bergenhausen: Festzeitschrift als Online-Version

Zu Pfingsten feiert der Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen normalerweise sein traditionelles Schützenfest. In diesem Jahr hätte es zum 59. Male stattfinden sollen. Wie bei allen Veranstaltungen, egal ob Schützen-, Sänger- oder Sportfest oder auch eine Kirmes, konnten die Feierlichkeiten – schweren Herzens – nicht durchgeführt werden.


St. Hubertus Schützenbruderschaft ist wieder am Netz

Nach einem Sturmschaden im Februar musste die St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen nicht nur das Bezirksvergleichsschießen absagen - auch der Trainingsbetrieb konnte nicht durchgeführt werden. Dank einer Notstromversorgung konnte dies aber schnell wieder behoben werden.




Aktuelle Artikel aus Region


Motorradfahrer verunglücken auf der B 256 in Eichelhardt

Eichelhardt. Gegen 19.15 Uhr am Montagabend, 1. Juni, hatte sich der folgenschwere Verkehrsunfall zwischen den Motorradfahrern ...

Sonderpostwertzeichen "200. Geburtstag Katharina Kasper"

Dernbach. Auszug aus der Website des Bundesministeriums der Finanzen Juni 2020 Im frühen 19. Jahrhundert war die soziale ...

Sporthallen im Kreis Altenkirchen bleiben geschlossen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Darauf haben sich der Kreis, die Verbandsgemeinden und, soweit zuständig, die Ortsgemeinden als ...

Abtei Marienstatt kehrt langsam zur Normalität zurück

Marienstatt. Um Informationen aus erster Hand zu erhalten, vereinbarten wir einen Gesprächstermin mit Abt Pater Andreas, ...

24-Stunden-Pflege auch während Covid 19-Pandemie sichergestellt

Wissen. Die Bedingungen für Seniorenbetreuer/innen wurden durch die Covid19-Pandemie massiv verschlechtert. Viele Staaten ...

Rüddel: Waldbegehung offenbart dramatische Schäden im Kreis

Kreisgebiet. Hauptgründe für die derzeitige Situation des Waldes sind längere Trockenphasen mit Hitze und dadurch bedingt ...

Weitere Artikel


Unternehmen und Betriebe unterstützen Feuerwehr, DRK und DLRG

Kirchen. Ob Feuerwehr, DRK oder DLRG: Feuerwehrfrauen und –männer sowie die Aktiven in den Ortsvereinen und Bereitschaften ...

Geopark Westerwald-Lahn-Taunus weiter zertifiziert

Altenkirchen/Limburg/Montabaur/Wetzlar. Damit ist der Geopark Westerwald-Lahn-Taunus auch weiterhin einer von insgesamt 16 ...

Neues Feuerwehrfahrzeug für den Löschzug Horhausen

Horhausen. Mit Beifall und Sirenengeheul wurde das neue Feuerwehrfahrzeug des Löschzuges Horhausen am Feuerwehrhaus empfangen. ...

Die Krippenbauer von Selbach wünschen sich Nachfolger

Selbach. Eine Woche vor Heiligabend schließt Theo Klöckner die ehemalige Sakristei in der Selbacher Sankt Anna Kirche auf, ...

Henry Adorf vom SSV Weyerbusch trägt den Meistergürtel

Weyerbusch/Melsungen. Am 1. Dezemberwochenende fand die Schwarzgurtprüfung im Deutschen Ho Sin Do Verband statt. Zur Prüfung ...

In Mainz Landtag und ZDF besucht

Betzdorf/Kirchen. „Wie wird die Diskussion um die Große Koalition in Berlin ausgehen?“, so lautete die erste Frage eines ...

Werbung