Werbung

Nachricht vom 20.12.2017    

Weiterbildungsprogramm 2018 für den Landkreis ist da

Dr. Sabine Dyas, Geschäftsführerin der IHK-Akademie Koblenz e.V., und Oliver Rohrbach, Geschäftsführer der IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen, stellen das aktuelle Programm 2018 für den Landkreis Altenkirchen vor. Weiterbildung auch regional anbieten, ist ein Qualitätsstandard der IHK-Akademie-Weiterbildung und wird auch durch die IHK-Regionalgeschäftsstelle in Altenkirchen unterstützt.

Dr. Sabine Dyas und Oliver Rohrbach halten das neue Programm schon in Händen. Foto: IHK

Altenkirchen. Von Prüfungsvorbereitungskursen für kaufmännische Auszubildende über Seminare in den Bereichen Einkauf, Kommunikation, Personal, Rechnungswesen und IT für Fach- und Führungskräfte bis hin zu Zertifikatskursen im Fremdsprachenbereich wird eine große Bandbreite an Weiterbildung auch direkt im Landkreis Altenkirchen angeboten.

Seminarorte sind unter anderem Altenkirchen und Betzdorf. „Uns ist es wichtig, nah bei Unternehmen und Teilnehmern zu sein, denn bei der Weiterbildung gerade für die kleinen und mittleren Unternehmen spielt auch die Entfernung eine Rolle“ so Dr. Sabine Dyas. „Und wenn es vor Ort mal nicht funktioniert, kann Blended Learing, die gut abgestimmte Mischung von Präsenzunterricht und E-Learing, helfen“, so Dyas weiter.

„Wir freuen uns über die Aktivitäten der IHK-Akademie hier im Kreis, denn die Weiterbildung ist ein Instrument gegen den Fachkräftemangel“, erläutert Oliver Rohrbach. Wenn es individuell oder auch Inhouse sein soll, können sich Unternehmen gerne an den neuen Kundenbetreuer der Akademie, Raymund Bley, 0171-3308476, wenden, um sich das Programm vorstellen zu lassen und gemeinsam bedarfsgerechte Lösungen zu diskutieren. Beratung für Interessierte gibt es zusätzlich unter 0261 30471-0.

Das Gesamtprogramm ist online unter www.ihk-akademie-koblenz.de zu finden. Angebote weiterer Anbieter finden Sie auch unter www.wis.ihk.de


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Weiterbildungsprogramm 2018 für den Landkreis ist da

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

„Eben noch in der Lanxess-Arena in Köln und jetzt bei uns in der Stadthalle!“ So könnte das Motto lauten, unter dem die Band Street Life zurzeit unterwegs ist. Bevor die beliebte Combo am Sonntag, den 22. Dezember, um 19 Uhr, in der „Guten Stube der Stadt Betzdorf“ Station macht, sind die Musiker um Frontmann Patrick Lück auf der Großen Bühne der Kölner Arena zu hören.


Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Nistet sich ein Marder oder ein Waschbär im Haus ein, fangen oft die Probleme an. Letztlich kann man den Tieren nur noch mit der Falle zu Leibe rücken. Doch hier gilt es, Regeln zu beachten. Bei der Fallenjagd ist der Nachweis einer entsprechenden Fachkenntnis erforderlich.


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

VIDEO | Viele bunt geschmückte Weihnachtsbäume, ein leuchtender Willkommensgruß, zahlreiche Buden und Menschenströme zeigen an: der Hachenburger Weihnachtsmarkt ist im Gang. Am dritten Advent lädt die Stadt traditionell zum historischen Weihnachtsmarkt von Donnerstag bis Sonntag. An allen Markttagen sorgt ein umfangreiches Bühnenprogramm auf der Bühne vor der Schlosskirche für Unterhaltung.




Aktuelle Artikel aus Region


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

Hachenburg. Das Bühnenprogramm eröffnen immer die Hachenburger Kinder. Auch am Donnerstag, dem 12. Dezember standen sie zusammen ...

Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Betzdorf. Zwei Protagonisten des Tages haben in leitender Funktion Verantwortung übernommen, um Sicherheit und Ordnung in ...

Glühwein-Trinken für den guten Zweck am Wissener Rathaus

Wissen. Auch in diesem Jahr ist die gut besuchte kleine Glühweinbude vor dem Rathaus in Wissen wieder ein wärmender Treffpunkt ...

Ernennungen und Ehrungen der VG-Feuerwehr Altenkirchen

Altenkirchen.Zum Feuerwehrmann-Anwärter verpflichtet wurde Marvin Aschenbrenner, der aus der Jugendfeuerwehr Berod zu den ...

Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

Betzdorf/Köln. Quasi als Einstimmung auf das eigene Weihnachtskonzert in der Stadthalle in Betzdorf, steht Street Life am ...

Jetzt bewerben: Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

Kreis Altenkirchen. Der vom Deutschen Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse ...

Weitere Artikel


Gebhardshainer Hüttenzauber sorgte für Weihnachtsstimmung

Gebhardshain. Schwerbepackt kam er etwas früher, als es der Kalender vorsieht, zum Hüttenzauber nach Gebhardshain. Gedichte ...

Muslimische Gemeinde spendierte Mittagessen im Café Patchwork

Betzdorf/Siegen. Das Café Patchwork ist der Tagesaufenthalt der Diakonie in Südwestfalen und bietet Menschen in sozial schwierigen ...

Deutsches Rotes Kreuz verschenkt gespendete Bücher an Kinder

Altenkirchen. Die Märchenbücher „Schokobär und Marzihäschen“ und „Das Singen der Vögel“ wurden von dem Unternehmen „Gerolsteiner ...

Auf Geschenke verzichtet und Tafeln im Kreis Altenkirchen bedacht

Betzdorf. Es herrschte betriebsame Hektik im evangelischen Gemeindehaus an der Gontermannstraße in Betzdorf, als Bruno Georg, ...

DFB- Aktion „Danke Schiri“ im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Nistertal. Ü50-Schiedsrichter des Jahres. Egon Grimm darf man getrost als „Urgestein“ in der Schiedsrichter-Zunft des Fußballkreises ...

Jung-Schiedsrichter im Fußballkreis WW/S erhielten Ausweise

Nistertal. Die folgenden SR wurden neu aufgenommen:
Kevin Crik aus Meudt. Der 35-Jährige ist zwar kein Jung-SR mehr, wollte ...

Werbung