Werbung

Nachricht vom 20.12.2017 - 19:43 Uhr    

Gebhardshainer Hüttenzauber sorgte für Weihnachtsstimmung

Anfang Dezember öffnete der Hüttenzauber in Gebhardshain. Zu Gast bei der Eröffnung war wieder der Musikverein Steinebach. Die Musiker unter der Leitung von Michael Weib stimmten die zahlreichen Besucher mit adventlichen Weisen auf den ersten Advent ein. Sehr viele Kinder freuten sich auch in diesem Jahr wieder auf St. Nikolaus.

Der Gebhardshainer Hüttenzauber war wieder eine stimmungsvolle Angelegenheit. Foto: Privat

Gebhardshain. Schwerbepackt kam er etwas früher, als es der Kalender vorsieht, zum Hüttenzauber nach Gebhardshain. Gedichte und Lieder der Kinder erfreuten St. Nikolaus und die Besucher. Als St. Nikolaus dann die von der Werbegemeinschaft gepackten Geschenktüten verteilte, strahlten die vielen Kinderaugen.

Ein weiterer Höhepunkt des Hüttenzaubers war Mitte des Monats der Auftritt des Musikvereins Brunken unter der Leitung von Pascal Schneider. Es ist eine schöne Tradition geworden, zum Ende des Hüttenzaubers die Besucher auf das bevorstehende Weihnachtsfest musikalisch einzustimmen.

Der Vorsitzende der Kultur- und Festgemeinschaft, Rudi Rödder, dankte den Musikvereinen Steinebach und Brunken herzlich für die musikalische Gestaltung und Mitwirkung. Ganz besonderer Dank galt aber der Familie Sasa Simic, die den Platz vor dem Westerwälder Hof und vor dem „Eiscafé 53“ wieder zur Verfügung stellte und in vielerlei Hinsicht den Hüttenzauber unterstützt und möglich macht, sowie für die Ausschmückung und das Ambiente sorgte.

Weiterhin dankte Rudi Rödder der DJK für die Hütten und die Bewirtschaftung, der Ortsgemeinde und Ortsbürgermeister Jürgen Giehl, der Werbegemeinschaft, Pfarrer Michael Stracka, von der evangelischen Kirchengemeinde, den Firmen Stefan Schelhaas, Gebr. Weber GmbH und Lorsbach GmbH und deren Mitarbeitern sowie den mitwirkenden Vereinen und Parteien. Besonders lobte Rödder die Arbeit vom Hüttenwart Werner Hammer, der unermüdlich für den reibungslosen Ablauf arbeitete. Nur durch das Engagement vieler Gebhardshainer, ist der Hüttenzauber möglich.
Zum Schluss wünschte Rödder im Namen der Kultur- und Festgemeinschaft allen Akteuren und Besuchern noch eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes und frohes Weihnachts-fest und einen guten Start in das Jahr 2018.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gebhardshainer Hüttenzauber sorgte für Weihnachtsstimmung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Das Festival mit Wohlfühlfaktor – 15 Jahre WAKE UP

Linkenbach. „Days of tomorrow“, Speedswing“, „Cressy Jaw“ oder auch „Pinski“: Dies war nur eine kleine Auswahl der musikalischen ...

Gelungener musikalischer Abschluss des bekannten „Spack! Festivals“

Wirges. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge betraten die Festivalbesucher in diesem Jahr das altbekannte Gelände ...

Sparkassenstiftung bringt Bewegung: Kleinspielfeld gespendet

Pracht. Das Kuratorium der Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Altenkirchen hat sich in diesem Jahr besonders der Unterstützung ...

VG Wissen gratulierte langjährigen Mitarbeiterinnen

Wissen. Mitte August konnte Bürgermeister Michael Wagener gleich drei langjährigen Mitarbeiterinnen zu ihrem Dienstjubiläum ...

Der Wald ist krank: 84 Prozent der Bäume sind geschädigt

Seifen/Flammersfeld. Mit erschreckenden und besorgniserregenden Daten, Fakten und Entwicklungen hinsichtlich des Gesundheitszustandes ...

Alserberg-Brücke: Kein Schwerlastverkehr – Unternehmen schreiben Brandbrief

Wissen. In einem Brandbrief vom 22. August wenden sich sieben große, aber auch kleinere Unternehmen, die ihre Betriebsstätte ...

Weitere Artikel


Muslimische Gemeinde spendierte Mittagessen im Café Patchwork

Betzdorf/Siegen. Das Café Patchwork ist der Tagesaufenthalt der Diakonie in Südwestfalen und bietet Menschen in sozial schwierigen ...

Deutsches Rotes Kreuz verschenkt gespendete Bücher an Kinder

Altenkirchen. Die Märchenbücher „Schokobär und Marzihäschen“ und „Das Singen der Vögel“ wurden von dem Unternehmen „Gerolsteiner ...

Energietipp: Neubau aus Holz oder Stein?

Region. Sie wird entweder aus hoch wärmedämmenden Steinen errichtet oder aus etwas dünneren Steinen mit einer zusätzlichen ...

Weiterbildungsprogramm 2018 für den Landkreis ist da

Altenkirchen. Von Prüfungsvorbereitungskursen für kaufmännische Auszubildende über Seminare in den Bereichen Einkauf, Kommunikation, ...

Auf Geschenke verzichtet und Tafeln im Kreis Altenkirchen bedacht

Betzdorf. Es herrschte betriebsame Hektik im evangelischen Gemeindehaus an der Gontermannstraße in Betzdorf, als Bruno Georg, ...

DFB- Aktion „Danke Schiri“ im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Nistertal. Ü50-Schiedsrichter des Jahres. Egon Grimm darf man getrost als „Urgestein“ in der Schiedsrichter-Zunft des Fußballkreises ...

Werbung