Werbung

Nachricht vom 21.12.2017    

DJK "Jahnschar" Mudersbach feierte im Advent

Am 2. Advent fand in der vollbesetzten Giebelwaldhalle der Weihnachtsnachmittag der DJK Jahnschar Mudersbach Sportjugend statt. Eingebettet in die Veranstaltung war eine Spendenübergabe an die Einrichtungen in der Ortsgemeinde.

Ein fröhlicher Weihnachtsnachmittag der DJK Mudersbach. Foto: Verein

Mudersbach. Traditionell fand am 2. Adventssonntag die Weihnachtsfeier der DJK "jahnschar" Sportjugend statt. Nach vielen Jahren startete dieser Nachmitttag wieder in der Turnhalle. Es gab ein buntes Programm mit Vorführungen von den Turngruppen des Vereins die ihre Trainingsarbeit den Eltern und Verwandten zeigen konnten. Alles Darbietungen wurden mit viel Applaus bedacht.
Es war nach vielen Jahren wieder ein großes Fest der DJK-Familie, die ihr sportliches Können den Mitgliedern und Freunden darstellten. So konnte sich der Nikolaus zum Abschluss bei allen beteiligten Gruppen für die tolle Arbeit bedanken und verabschiedete sich mit vielen kleinen Geschenke von der Weihnachtsfeier.

Im Rahmen des Weihnachtsnachmittags der Sportjugend der DJK Mudersbach am 2. Advent übergaben die Verantwortlichen je 200 Euro an die vier Kindergärten und die zwei kath. Büchereien in Mudersbach und Niederschelderhütte. Der Erlös kam von den Ostereierverkauf der Jahnschar Sportjugend die jedes Jahr, der Palmsonntag vor der kath. Kirche Maria-Himmelfahrt durchgeführt wird und von einer Sammelaktion während der Mudersbacher Kirmes, die Sonntagabend am Kirmesstand der DJK durchgeführt wurde.

Die Vertreterinnen der Kindergärten und der Büchereien freuten sich das diese Spenden, die in der Ortsgemeinde blieben und so das gute Miteinander des Sportvereins mit den Bürgern ausdrückt. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: DJK "Jahnschar" Mudersbach feierte im Advent

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Getränke Müller zeichnet düsteres Bild und hofft das Beste

Das gleicht einer Vollbremsung, denn der Umsatz ist beinahe komplett weggebrochen: Die Corona-Krise fordert bei Getränke Müller in Oberwambach massiv ihren Tribut. Die Ausweitung des Hauslieferservices, um zumindest die Einnahmeseite ein wenig zu stärken, ist zum erklärten Ziel geworden.


Neue Covid-19-Zahlen: Jetzt 57 Infektionen im Kreis

Wieder steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen. Am Mittwoch, 1. April, sind 57 Fälle bekannt. Mittlerweile werden zwei Patienten stationär behandelt. Die Kreisverwaltung gibt die Verteilung der Erkrankten nun nach Verbandsgemeinde an.


Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Erneut verzeichnet das Altenkirchener Gesundheitsamt nur einen geringen Anstieg der Covid-19-Infektionen: Die Gesamtzahl der kreisweit nachgewiesen infizierten Menschen liegt am 2. April, 12.30 Uhr, bei 59. Am Vortag waren es zur gleichen Zeit 57.


Westerwald-Metzgerei Hüsch

Kulinarische Unikate heben sich vom Standard ab und verkörpern den Stolz des Handwerks. Doch wo sind sie noch zu finden? Die Adressen hierfür sind leider selten, aber dafür umso begehrter. Eine dieser regionalen Edelsteine ist Hüsch’s Landkost aus der Westerwald-Region. Genießer finden hier hochwertige Westerwald-Spezialitäten nach bewährten Familienrezepten unter Zugabe natürlicher Zutaten.


Geänderte Öffnungszeiten der Fieberambulanz in Altenkirchen

Ab Montag, den 6. April, gelten für die Fieberambulanz in Altenkirchen geänderten Öffnungszeiten. Nach Analyse der Patientenströme in den letzten 10 Tagen zeigt sich eine Konzentration auf die Morgenstunden und größere Leerlaufzeiten am Nachmittag.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Hospizverein begleitet auch in Zeiten von Corona

Altenkirchen. Dabei richten sich die Mitarbeiter selbstverständlich nach den Prinzipien zur Risikoeinschätzung und den Handlungsempfehlungen ...

Kinderschutzdienst im Kreis nun in Trägerschaft des DRK-Landesverbandes

Mainz/Altenkirchen. Kinder und Jugendliche, die von Gewalt betroffen oder bedroht sind, können sich im Landkreis Altenkirchen ...

Verletzter Uhu vom Hümmerich trotz Hilfe nicht zu retten

Gebhardshain/Mittelhof/Niederfischbach/Rösrath. Gleichzeitig zeige der Vorfall, wie wichtig für die Belange des Naturschutzes ...

Schwalben ein Zuhause bieten

Holler. Im Rahmen des NABU-Projektes „Schwalbenfreundliches Haus“ setzen die NABU-Gruppen in der Region Rhein-Westerwald ...

Wandern gegen Corona und damit heimische Wandergruppen unterstützen

Kirchen. Von Nord bis Süd, ja bundesweit, haben Wandergruppen wegen der Corona-Pandemie verständlicherweise bereits für viele ...

DRK in Betzdorf: Ein ganzes Leben für das Rote Kreuz

Betzdorf. Aber zunächst ein Ausflug in die Vergangenheit: Seit 1957 ist Marlene Eutebach aktives Mitglied im DRK-Ortsverein ...

Weitere Artikel


Professoren-Netzwerk stellt sich vor

Altenkirchen/Wissen. Anfang des Jahres gründete die Wirtschaftsförderung im Rahmen der geplanten Fachkräfteinitiative ein ...

Westerwaldbahn versüßte den Start in die Weihnachtsferien

Wissen. Pünktlich zum Beginn der Weihnachtsferien sendete die Westerwaldbahn GmbH einen von Herzen kommenden Weihnachtsgruß. ...

Warnung der Kripo: Bei Schockanrufen kein Geld aushändigen

Weitefeld/Altenkirchen. Am Mittwoch, 20. Dezember erfolgten in der Zeit zwischen 10 bis 15 Uhr bei russischstämmigen Bürgern ...

Selbacher genossen den Advent mit Glühwein, Punsch und Musik

Selbach. Bei vielen Menschen wird dieser zeitliche Freiraum immer seltener oder kürzer, weil die Welt am Ende des Jahres ...

Seit 25 Jahren fest etabliert im Westerwald – die Jahresringe

Elkenroth. Seit nunmehr 25 Jahren gibt es im Kreis Altenkirchen und im Westerwaldkreis die kostenlose Zeitschrift „Jahresringe“, ...

Landkreis Altenkirchen schließt sich der Servicerufnummer 115 an

Altenkirchen. Mit der Unterzeichnung, die Landrat Michael Lieber am Mittwoch, 20. Dezember vollzog, der Charta zur Nutzung ...

Werbung