Werbung

Region |


Nachricht vom 10.07.2007    

Gebr. Schmidt setzen auf Holzschnitzel

Der CDU-Kreisverband besichtigte im Rahmen der jüngsten Vorstandssitzung die Firma Gebrüder Schmidt in Freusburg. Der Straßenbau und die neue Werkstatthalle des Traditions-Unternehmens standen dabei unter anderem im Mittelpunkt. Und die neue Holzhackschnitzelheizung.

Kreis Altenkirchen/Freusburg. Der Straßenbau und die neue Werkstatthalle standen im Mittelpunkt der jüngsten Kreisvorstandssitzung bei der Firma Gebrüder Schmidt in Freusburg. Auch die RWE-Aktienübertragung auf Kreisebene und das Gespräch aller Abgeordneten und des Landrates bei Ministerpräsident Kurt Beck wurden diskutiert.
Rund 1,2 Millionen Euro hat das traditionsreiche Tiefbauunternehmen in den Neubau der Werkstatt und die Renovierung der Bürogebäude gesteckt. Der CDU-Kreisvorstand mit seinem Kreisvorsitzenden Dr. Josef Rosenbauer (MdL) konnte sich davon überzeugen, dass ein neuer, lichtdurchfluteter Werkstattabschnitt und moderne Bürogebäude auf dem neuesten Stand der Technik sind. Besonders stolz sind Senior-Chef Theo Schmidt und Geschäftsführer Martin Schmidt auf die neue Holzhackschnitzelheizung, die vier Bürogebäude und die gesamte Werkstatt versorgt. Theo Schmidt: "Früher brauchten wir 40000 Liter Heizöl im Jahr, jetzt kommen wir mit 200 Festmeter Holz aus." Die Hackschnitzel für die neue Heizungsanlage aus Bayern produziert die Firma selbst. Und weil es so gut läuft und und die Qualität stimmt, will man sich auch an der geplanten Ausschreibung für die neue Holzhackschnitzel-Heizungsanlage am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Betzdorf beteiligen. Theo Schmidt: "Wir setzen hier ganz auf den vom Kreis unterstützten Gedanken der regionalen Wertschöpfung und hoffen, dass wir eine Chance bei der Ausschreibung haben." Mit 15 Auszubildenden (über 100 Azubis wurden in den vergangenen Jahren ausgebildet) nehme die Firma Schmidt eine Vorbildfunktion in der Region ein, sagte Rosenbauer.
Als nach wie vor nicht einfach, trotz einer anziehenden Konjunktur, schätze man die Wirtschaftslage ein. Theo Schmidt sagt: "Die gestiegenen Erdölpreise machen und zu schaffen." Dennoch blickt man optimistisch in die Zukunft. "Der Funke Hoffnung ist da", sagt Geschäftsführer Martin Schmidt.
Zurzeit verfügt die Firma über 52 Bagger, 45 Lkws, 38 Busse und weitere Gerätschaften. 80 Prozent der Aufträge erhält man aus dem benachbarten Nordrhein-Westfalen und "nur" 20 Prozent aus Rheinland-Pfalz. "Wir setzen halt keine Leiharbeiter ein und zahlen pünktlich die Löhne", sagt Martin Schmidt. Die Kreis-CDU lobte das Freusburger Unternehmen und freute sich, dass trotz schwacher Konjunktur am Stadort Kirchen investiert werde.
Im Anschluss an die Sitzung nahmen die Diskussion um die RWE-Aktien und das Gespräch bei Ministerpräsident Beck einen breiten Raum ein. Die CDU unterstützte nochmals ausdrücklich den im Kreisausschuss einstimmig beschlossenen Vorschlag, Aktiendividenden zur Förderung der der Wirtschafts- und Strukturpolitik im Kreis einzusetzen.
xxx
Foto: Die Kreis-CDU bei der Firma Gebrüder Schmidt: Vorne von links Theo Schmidt, Dr. Josef Rosenbauer, Martin Schmidt.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Gebr. Schmidt setzen auf Holzschnitzel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Tage der Berufsorientierung am Kopernikus-Gymnasium Wissen

Wissen. Dabei konnten die die Schülerinnen und Schüler jeden Tag jeweils einen neuen Betrieb erkunden, den sie im Vorfeld ...

Katzwinkler Kita verabschiedet Jutta Frickel nach 38 Jahren

Katzwinkel. Am Freitagvormittag (15. November) wurde die bisherige Leiterin Jutta Frickel der Kindertagesstätte Löwenzahn ...

„Mir hat die Teilnahme in Studium und Job geholfen“

Siegen. Schirmherr der SiegMUN ist Siegens Bürgermeister Steffen Mues. Er betonte seine tiefe Verbundenheit mit der SiegMUN ...

Peter Burggräf von der Uni Siegen ist Professor des Jahres

Siegen. Prof. Dr.-Ing. Peter Burggräf vom Department Maschinenbau der Uni Siegen ist Professor des Jahres 2019. Vergeben ...

Zukunft der Medizin: Uni Siegen und Kreis arbeiten zusammen

Altenkirchen. Hintergrund des Gespräches war die in den letzten Wochen öffentlich gewordene Begutachtung des Modellvorhabens ...

Touristiker tagten in Altenkirchen

Altenkirchen. Rolf Feltens von der EDC Information KG stellte das Portal radwanderland.de vor. Hier gibt es zahlreiche Radrouten ...

Weitere Artikel


"Sterne des Sports" in neue Runde

Region. Nach den Erfolgen der heimischen Vereine in den vergangenen Jahren - 2006 kam der TV 08 Baumbach auf den zweiten ...

WW-Bank übergab Mieträume an VG

Wissen. Seit dem Rückbau eines Teils des ehemaligen Mehrzweckgebäudes über der Kreissparkasse hatte die Verbandsgemeindeverwaltung ...

Beim Abbiegen kam es zum Unfall

Wissen. Leicht verletzt wurde eine 18-jährige Pkw-Fahrerin am Dienstag, 10. Juli, bei einem Verkehrsunfall im Wissener Frankenthal. ...

"Stepi" bei Fußballschule in Bitzen

Bitzen. Cheftrainer der Fußballschule in Bitzen vom 13. bis zum 15. Juli in Bitzen wird kein Geringerer sein als Dragoslav ...

Videoteam erhielt einen Sonderpreis

Region. Toller Erfolg für das Videoteam der beiden Kirchenkreise Altenkirchen und Templin-Gransee. Beim "Bundesfestival ...

Kinder auf Spielplatz sexuell belästigt

Kirchen. Massiv sexuell belästigt wurden nach Informationen der Kripo in Betzdorf zwei 13-jährige Jungen von einem älteren ...

Werbung